>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Foto zeigt Hand, die frisch gelegte Eier sammelt.

HOFER setzt auf Eier aus Boden- und Freilandhaltung

HOFER lehnt die Käfighaltung ab und setzt deshalb bewusst auf Eier aus Boden- und Freilandhaltung. Unter Käfighaltung verstehen wir neben der klassischen Legebatterie auch die Kleingruppenhaltung bzw. die ausgestaltete Käfighaltung. Sämtliche Frischeier stammen bei HOFER aus garantiert tierfreundlichen Haltungsformen, wie Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung. Somit wissen unsere Kundinnen und Kunden, dass die Legehennen ein schönes Leben mit Auslauf führen.

Umstellung auch bei verarbeiteten Eiern

Für unsere Exklusivmarken werden auch im Bereich der verarbeiteten Eier ausschließlich Boden- oder Freilandhaltungseier eingesetzt. Darüber hinaus verfolgt HOFER bereits seit mehreren Jahren das Ziel, für die Produktbereiche Backwaren, Teigwaren, Mayonnaise und Saucen ausschließlich Eier aus Boden- bzw. Freilandhaltung von zertifizierten Betrieben einzusetzen. In anderen relevanten Warengruppen (z. B. Tiefkühlung) wird ebenfalls schrittweise umgestellt, sofern die Verfügbarkeit und Marktrelevanz gegeben sind.

Foto zeigt eine Hand die Eier berührt mit der Aufschrift Eier-Einkaufspolitik

Kein Kükentöten bei „Zurück zum Ursprung“

Seit Dezember 2015 werden für die Produktion der „Zurück zum Ursprung“ BIO-Freilandeier keine männlichen Küken getötet. Die Bruderhähne werden in dem Projekt „Hahn im Glück“ gemeinsam mit ihren Schwestern aufgezogen und als Masthühner verkauft. Mehr zum Projekt finden Sie bei Zurück zum Ursprung.

Verantwortungsbewusste Beschaffung liegt uns am Herzen

Alle Anforderungen für die verantwortungsbewusste Beschaffung von verarbeiteten Eiern finden Sie in unserer Eier-Einkaufspolitik.