BSCI steht für „Business Social Compliance Initiative“. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige, branchenübergreifende Plattform für Einzelhandels- und Markenunternehmen sowie Importeure unter dem rechtlichen Dach der „Foreign Trade Association“ (FTA). Die „Foreign Trade Association“ wiederum ist der Verband des Europäischen und internationalen Handels und engagiert sich für Handelsfreiheit und einen verantwortungsbewussten Außenhandel. Demnach bringt die FTA Einzelhändler, Importeure, Markenhersteller und nationale Verbände zusammen, um auf verantwortungsbewusste Weise die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für den Handel zu verbessern.

Verbindliche Grundlagen für den international einheitlichen Verhaltenskodex der BSCI sind unter anderem die UN-Deklaration der Menschenrechte sowie die UN-Konventionen zu Kinderrechten und zur Abschaffung jeglicher Diskriminierung von Frauen.

Alle Mitglieder der BSCI - so auch Hofer gemeinsam mit der Unternehmensgruppe ALDI SÜD - verpflichten sich zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in ihren Lieferketten und zum Aufbau von Strukturen, welche der Einhaltung von Sozialstandards in der Produktion dienen. Der Fortschritt des Engagements wird regelmäßig durch unabhängige Institute geprüft und mit Trainingsprogrammen gezielt gefördert. Alle Prozesse werden auch durch Runde Tische in den Produktionsländern unter Einbezug von Regierungsstellen, Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften unterstützt. Ein wiederholtes Zurückbleiben hinter den Anforderungen der BSCI kann einen Ausschluss zur Folge haben.

Hofer und die Unternehmensgruppe ALDI SÜD sind bereits seit 2008 Mitglied der BSCI.