Ab ins Winkerl?

In der „Problemecke“ will nichts wachsen? Machen Sie daraus einen lauschigen Sitzplatz. Begrenzen Sie zwei Seiten mit einem Sichtschutz (Schilf, buntes Segeltuch, Outdoor-Regal etc.) und stellen Sie Stühle und einen kleinen Tisch dazu. Fertig ist Ihre Ruheoase!


Privatsphäre schaffen

Da man im Berufsalltag häufig mit stressigen Situationen konfrontiert ist und allzeit verfügbar sein muss, ist es wichtig, zu Hause einen Bereich zu haben, in dem man ungestört Ruhe und Erholung findet. Das gilt auch für den Garten, den man geschützt vor neugierigen Blicken der Nachbarn genießen möchte.

Auf Terrassen, Balkonen oder im Garten schafft man im Handumdrehen Abhilfe mit dekorativen Sichtschutzmatten oder Seitenmarkisen. Ganz einfach geht es auch mit einer von links nach rechts gespannten Drahtleine oder Gardinenstange, auf der man einen farblich abgestimmten Vorhang aufhängt. Er dient nun als Sicht- und Sonnenschutz, den man bei Bedarf einfach zuzieht.

Wer es lieber in Grün hat, setzt statt der üblichen Balkonblumen rasch wachsende Rankpflanzen (z.B. Duftwicke, Prunkwinde, „Schwarze Susanne“, Schlingknöterich etc., je nach Sonnenlage) in Blumenkisten oder in Töpfe. An der Oberseite des Balkons wird Spagat oder Blumendraht befestigt. Alternativ kann man auch Rankhilfen oder -stäbe fest in der Erde verankern (eventuell zusätzlich fixieren) – und schon kann der natürliche Sichtschutz loswuchern.


Platzsparend pflanzen

Wer nicht genug Platz hat, um alle seine Lieblingspflanzen aufzustellen, hat mit einer praktischen Blumenampel einen besonders hübschen Verbündeten. Auch der Kräuter- und Blumengarten eignet sich dafür.


Perfekte Steaks

Ein saftiges Steak ist Kult. Wer es perfekt zubereiten kann, verdient die Grillkrone. Wir verraten Ihnen ein paar Tricks:

  • Gut abgehangenes Rindfleisch (Filet, Rumpsteak, T-Bone, Ribeye, dunkelrot, fein durchzogen) verwenden, mind. (!) 2 cm dick.
  • Auf Zimmertemperatur bringen, nicht klopfen oder anstechen!
  • Bei großer Hitze (ca. 250 °C) beidseits scharf anbraten, dann erst salzen, pfeffern und eventuell mit Kräutern würzen. Ein 2,5 cm dickes Stück braucht rund 2 Min. je Seite, bis es außen knusprig und innen saftig-rosa ist. Ist es dicker, indirekt (neben der Glut) weitergaren oder in Alufolie wickeln und bei max. 90 °C noch ca. 10 Min. ins Rohr geben.

Poolreinigung leicht gemacht

Die Wasseraufbereitung mit Chlor ist nach wie vor eine der effizientesten. Temperaturschwankungen und wechselndes Wetter lassen sich ganz einfach durch die richtige Dosierung ausgleichen. Regelmäßiges Pflegen und Reinigen des Pools und sämtlicher Einbauteile garantiert langlebiges Poolvergnügen. Grobes wie Laub oder Äste sollten sofort entfernt werden. Lassen Sie einmal im Jahr das Wasser komplett aus, um den Pool genau auf Schäden zu überprüfen und gründlich zu reinigen.

Quelle: http://www.wohnnet.at/garten/gartenbau/poolreinigung-22001 | http://www.wohnnet.at/garten/gartenbau/chemische-desinfektionchlor-25339


Kindersicher entspannen

Entspannt in der Liege am Pool relaxen, während die Kleinen daneben spielen? Mit ein paar Maßnahmen ist das kein Problem. Entfernbare Sicherheitsleitern und stabile Poolabdeckungen verhindern, dass Kinder unbeaufsichtigt in den Pool steigen. Bei kleineren Kindern empfiehlt sich auch ein Zaun rund um den Pool, damit nicht ein einziger, unbeobachteter Moment zur Gefahr wird! Für den gefahrlosen Wasserspaß einfach eine Solardusche aufstellen, denn idealerweise wird vor Verwendung des Pools geduscht. Diese lässt sich problemlos an den Gartenschlauch anschließen und sorgt garantiert für feuchtfröhliche Abwechslung!