Lavendel-Pflegeöl

Den Lavendel an einem sonnigen, trockenen Tag mit dem Blütenstand abschneiden. (Das größte Aroma entfaltet er, wenn er kurz vor dem vollständigen Aufblühen geschnitten wird. Die Mittagszeit ist die beste Tageszeit zum Schneiden.) Zur Trocknung den Lavendel an einem luftigen, aber nicht zu heißen Standort bündelweise aufhängen. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Wenn die Blüten leicht vom Stiel gehen, ist der beste Zeitpunkt für die Verarbeitung.

Die getrockneten Blüten vom Stiel trennen und leicht zwischen den Fingern zerreiben. Anschließend die Blüten mit dem Pflanzenöl übergießen, bis sie vollständig bedeckt sind. Diese Mischung ca. 3 Wochen ziehen lassen, anschließend durch ein feines Sieb abseihen und in ein dunkles Gefäß füllen. Bei Zimmertemperatur lagern. Das selbstgemachte Lavendelöl hat eine beruhigende und wohltuende Wirkung auf Körper und Seele. Es eignet sich gut als Badezusatz oder für Massagen. Das Öl macht die Haut zart und wirkt entspannend.