Wände kreativ gestalten

Schlichte, weiße Wände wirken oft wenig aufregend. Zeit, kreativ zu werden! Mit einem neuen Anstrich verleihen Sie Ihrem Zuhause ein frisches Aussehen und Ihre ganz persönliche Note. Schränken Sie sich dabei nicht ein, denn erlaubt ist, was gefällt! Nachfolgend erläutern wir Ihnen wie Sie eine kreative Wandgestaltung ganz einfach selbst vornehmen können. Wenn Sie Ihre Augen offen halten, dann finden Sie in unserem Angebot immer wieder auch passende Utensilien für einen gelungen Neuanstrich.

Was Sie benötigen:

  • eine Leiter
  • Malerpinsel und Farbroller in verschiedenen Größen
  • ein Abstreifgitter
  • Malerfolie und Malerkrepp
  • Wandfarbe

So gelingt’s:

Vor dem Streichen soll die Wand sauber, trocken und staubfrei sein. Bedecken Sie auch den Boden, die Steckdosen sowie die Fenster mit Malerfolie und kleben Sie die Ränder der zu bestreichenden Fläche mit Malerkrepp ab. Achten Sie darauf, dass das Malerkrepp gerade aufgeklebt ist. Das gilt besonders, wenn Sie farbliche Highlights wie einzelne Streifen oder geometrische Muster anbringen wollen.
Nun geht’s an die Farbe: Malen Sie zuerst die Ecken und Ränder bis zum Malerkrepp mit einem Pinsel aus, das sorgt für akkurate Ergebnisse. Für große Flächen nehmen Sie den Farbroller. Tauchen Sie Ihn nur leicht in die Farbe ein und streifen Sie ihn danach gut über dem Abstreifgitter ab. Wenn zu viel Farbe auf der Rolle ist, bilden sich unschöne Tropfen an der Wand. Streichen Sie nun zuerst in Längsrichtung, danach quer und abschließend noch einmal in Längsrichtung. Die Wandfarbe braucht ungefähr eine Nacht zum Trocknen.

Alternative 1:
Mit sogenannten Musterwalzen lassen sich tolle Effekte an die Wand zaubern. Diese Walzen bestehen aus einer Schwamm- und einer Musterrolle. Die Schwammrolle wird mit einem Pinsel in der gewünschten Farbe eingepinselt und eingespannt. Danach wird die Musterwalze fixiert. Diese drückt sich beim Streichen an die eingefärbte Schwammwalze und zaubert das gewünschte Muster an die Wand. Achten Sie dabei auf gleichmäßigen Druck.

Alternative 2:
Beziehen Sie die gesamte Familie in die Wandgestaltung mit ein! Mit Fingerfarben lassen sich mühelos viele bunte Handabdrücke an die Wand zaubern. So verewigen sich Ihre Liebsten auf einem einzigartigen Wandbild, das einfacher nicht sein könnte: Farben in flache Schalen leeren, Hände eintauchen und an die Wand drücken. Fertig!

Alternative 3:
Wandtattoos und Wandsticker liegen nicht nur voll im Trend, sie sind auch einfach anzubringen und können jederzeit wieder abgezogen werden. Geschickt in Szene gesetzt haben sie eine außergewöhnliche Wirkung. Unser Tipp: Bringen Sie Ihr Lieblingsmotiv auf einem farbigen Hintergrund an – das ist besonders effektvoll!