Muttertagsstrauß

Es ist kurz vor Muttertag und Sie haben keine Zeit und Möglichkeit, Ihrer Mutter einen selbstgepflückten Blumenstrauß zu schenken? Dann basteln Sie ihr doch einen, der niemals verwelkt! Wir zeigen Ihnen wie: Schneiden Sie aus dem Seidenpapier ein Quadrat (ca. 10 x 10 cm) aus.

Nun falten Sie das Quadrat 2 x nacheinander in der Hälfte, so dass wieder ein Quadrat entsteht. Dann falten Sie es zu einem Dreieck. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die beiden geschlossenen Seiten aufeinander falten.

Nehmen Sie das Dreieck nun in die Hand. Die geschlossene Seite sollte dabei zu Ihnen zeigen. Schneiden Sie eine Rundung in das Dreieck, damit es am Ende aussieht wie eine Herzhälfte, beginnend von rechts unten bis links oben. Falten Sie jetzt die Blume auseinander und schneiden Sie weitere zu. Je mehr, desto fülliger wird der Strauß! Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt – nehme Sie verschiedene Farben und schneiden Sie die Blumen unterschiedlich zu.

Legen Sie dann mehrere „Blütenblätter“ übereinander und stechen Sie von oben nach unten vorsichtig ein Holzstäbchen durch die Mitte. Befestigen Sie anschließend die Blüten an der Unterseite mit dem Klebeband am Stäbchen. Sie können auch das ganze Stäbchen mit dem grünen Band umwickeln oder grün bemalen.

Fächern Sie am Ende die Blüten vorsichtig auseinander und arrangieren Sie die Blumen zu einem wunderbar bunten Strauß.