Unsere Salatbauern

Obst und Gemüse kommen bei Hofer täglich frisch in die Regale. So zum Beispiel auch der knackige Salat, der am Vortag noch am Feld und am nächsten schon in der Filiale ist. Dahinter stecken eine punktgenaue Bestellung, eine ausgeklügelte Logistik und viele regionale Partner aus ganz Österreich.

Heiße Sommer und frische Salate sind einfach die ideale Kombination! Für beste Qualität bei heimischen Sorten sorgen unsere vielen österreichischen Lieferanten. So wie Familie Gradnitzer aus Oberkärnten, die für Hofer das beliebte Kärntner Krauthäuptel anbauen. Die klimatischen Bedingungen in Oberkärnten ermöglichen eine Gemüseernte von Anfang Mai bis Anfang November. „Qualität und Frische garantieren wir, indem wir nicht auf Vorrat ernten, sondern auf Bestellung. So wird der Salat morgens geerntet, tagsüber gekühlt und abends angeliefert, damit er am nächsten Tag frisch im Regal ist."

Die Leidenschaft zum Beruf steht auch für Friedrich Mayr – Lieferant aus Oberösterreich – an oberster Stelle: „Wir leben von und mit der Natur. Dabei erlebt man sie in all ihren Facetten.“ Der Landwirt hat sich auf seinen 45 Hektar Land im Eferdinger Becken u. a. auf Blattsalate spezialisiert. „Nachhaltiges Wirtschaften ist die Grundlage unseres Betriebs, der seit fast 70 Jahren in Familienhand ist."

Gleiches gilt für Helmut Schmidt, der in Wien Simmering für Hofer Kopfsalat anbaut: „Wir führen unseren Betrieb bereits in der 3. Generation. Meine Kinder sind genauso wie ich mit der Landwirtschaft aufgewachsen. Unser ältester Sohn wird den Hof einmal übernehmen, was mich sehr stolz macht.“ Beim Anbau seiner Produkte legt er besonderen Wert auf Ressourcenschonung und den Einsatz von Nützlingen.