Tag 16 bis 20

Voll motiviert in die zweite Hälfte!

Eine ausführliche Anleitung für alle vier Übungen gibt es auf der Übersichtsseite unserer 30 Tage Challenge

Tag 16

3 Durchgänge, 2 Minuten Pause nach jedem Durchgang 

  • Ausfallschritt erhöht: Max minus 3
  • Liegestütze: Max minus 3
  • Plank Max minus 20 Sekunden
  • Hüftheben: Max minus 5  

Tipp: Gib dem Schweinehund Futter!
Den inneren Schweinehund muss man nicht überwinden. Schenkt man diesem Zeitgenossen regelmäßig Aufmerksamkeit, kann er sogar zum treuen Begleiter am Weg zum Ziel werden! Mehr Informationen dazu haben wir auf der Seite „Der innere Schweinehund". 

Tag 17

3 Durchgänge, 2 Minuten Pause nach jedem Durchgang 

  • Ausfallschritt: Max minus 3
  • Liegestütze: Max minus 3
  • lank: Max minus 20 Sekunden
  • Hüftheben: Max minus 5  

Tipp: Proteine für glückliche Muskeln 
Nach dem Training fördern proteinreiche Nahrungsmittel den Aufbau der Muskulatur und die Regeneration. Beispielsweise sind ein veganes Chili Con Quinoa oder ein leichter Eisbergsalat mit Champignons und Putenstreifen ideal.

Tag 18

2 Durchgänge, 2 Minuten Pause nach jedem Durchgang

  • Ausfallschritt: Max minus 2
  • Liegestütze: Max minus 2
  • Plank: Max minus 15 Sekunden
  • Hüftheben: Max minus 3  

Tipp: Fruchtige Superfood-Bowl 
Es wird wieder Zeit, sich etwas zu gönnen! Heute empfehlen wir eine köstliche Superfood-Bowl mit Bananen-Mango-Smoothie.

Tag 19

2 Durchgänge, 2 Minuten Pause nach jedem Durchgang

  • Ausfallschritt: Max minus 2
  • Liegestütze: Max minus 2
  • Plank: Max minus 15 Sekunden
  • Hüftheben: Max minus 3  

Tipp: Sinnlich erleben
Eine perfekte Möglichkeit, um jederzeit zu Gegenwärtigkeit und innerer Ruhe zu finden, ist die bewusste Aktivierung der Sinne. Denn wo immer unsere Gedanken jetzt auch gerade sein mögen, die Wahrnehmung unserer Sinnesorgane ist immer im Hier und Jetzt. Man kann eben nur riechen, sehen, hören, spüren und schmecken, was jetzt gerade ist. Die Konzentration auf sinnliche Wahrnehmung bringt uns sofort wieder in den Augenblick und schärft die Wahrnehmung, auch wenn wir mit den Gedanken gerade ganz wo anders sind.

Übung: Je ein ganzer Tag wird einem bestimmten Sinn gewidmet, etwa dem Gehör. An diesem Tag versucht man immer wieder, auch die kleinsten Geräusche bewusst wahrzunehmen und ihrer Herkunft auf den Grund zu gehen. An einem anderen Tag ist das Sehvermögen an der Reihe: Bewusst betrachtet man Dinge, denen man sonst nie Aufmerksamkeit schenkt, zum Beispiel die Dächer der Häuser, an denen man auf seinen täglichen Wegen vorbeikommt? Wieder an einem anderen Tag aktiviert man den Geschmackssinn und genießt das Mittagessen in vollen Zügen, anstatt es eilig hinunterzuschlingen und dabei noch irgendwelche anderen Dinge zu erledigen. 

So schärft man nicht nur seine Sinne, sondern erlebt auch den Alltag bewusster.

Tag 20

3 Durchgänge, 2 Minuten Pause nach jedem Durchgang

  • Ausfallschritt: Max minus 2
  • Liegestütze: Max minus 2
  • Plank: Max minus 15 Sekunden
  • Hüftheben: Max minus 3  

Tipp: Die Körperfettverbrennung ankurbeln 
Den Anteil der Kohlenhydrate in unserer Nahrung zu reduzieren, ist eine ausgezeichnete Möglichkeit um verstärkt Körperfett zu verbrennen. Ein österreichischer Klassiker in der Low-Carb-Alternative ist beispielsweise das Rezept „Paprika mit Quinoa Füllung“.

Quelle: Ronny Kokert
www.kokert.com