Schöne Zeilen, die von Herzen kommen

Liebeserklärungen können viele Formen annehmen, doch oftmals weiß man nicht so recht, wie man damit beginnen sollte und erst recht nicht, wie man die Gedanken zu Papier bringt. Ein paar besonders schöne Varianten inklusive Anregungen zum Verfassen einer persönlichen Liebesbotschaft möchten wir Ihnen deshalb hier zeigen.

Flaschenpost

Kleine Botschaften und Liebesgrüße lassen sich wunderbar in einer Flaschenpost verschenken. Nehmen Sie eine schöne leere Flasche und entfernen Sie, falls vorhanden, das Etikett rückstandslos. Am besten geht es, wenn Sie die Flasche über Nacht in einer Spülmittel-Wasser-Lauge einweichen. Formen Sie die Liebesbotschaft zu einer Rolle und geben Sie sie in die Flasche. Rosenblätter, Streudeko oder Papierherzen machen die Liebesbotschaft noch schöner. Verschließen Sie die Flasche zuletzt mit einem Korken.

Tipp: Wenn Sie wasserdichte Stifte und Papier verwenden, können Sie die Liebesbotschaft an einem ungewöhnlichen Ort, wie etwa dem Aquarium, verstecken und Hinweise platzieren.

Süße Liebesbotschaft

Liebesbotschaften zum Vernaschen sind eine willkommene Abwechslung. Versüßen Sie Ihren Liebsten den Tag mit einer Botschaft aus Schokoladen-Buchstaben oder einem liebevollen Gruß auf dem Frühstückstoast. Selbstgebackene Kuchen oder Kekse in Herzform sprechen ebenfalls für sich.

Liebesbrief

Stilvoll mit Feder und Tinte in schönen Lettern auf edles Papier geschrieben und vielleicht auch noch anonym an den Geliebten oder die Geliebte versandt. Der Klassiker unter den Liebesbotschaften ist eine sehr persönliche und intime Angelegenheit. Die Verfasser geben viel von sich preis und gewähren Einblick in ihre Gefühlswelt. Ob nur wenige Zeilen oder mehrere Seiten, der Liebesbrief ist eine der beliebtesten Formen, Gefühle mitzuteilen oder jemandem die Liebe zu gestehen.

Tipp: Handgeschriebene Briefe wirken besonders schön, wenn sie auf edlem Papier verfasst sind. Mit ein paar Spritzern des Lieblingsduftes wird die Nachricht ihren Empfänger besonders betören.

Wie schreibt man einen schönen Liebesbrief?

Ein Liebesbrief ist eine sehr persönliche Angelegenheit und sollte unbedingt die Handschrift des Verfassers erkennen lassen. Denn nur dann ist er auch authentisch und kommt bei dem oder der Liebsten gut an. Mit ein paar Tipps gelingt Ihnen ganz einfach ein schöner Liebesbrief, auch wenn Sie nicht der große Literat sind, der mit schönen Zeilen nur so um sich wirft.

  • Ein Liebesbrief sollte gut vorbereitet sein. Sich im Vorfeld Gedanken über die eigenen Gefühle und Emotionen zu machen, die man ausdrücken möchte, kann sehr hilfreich sein.
  • Die Wünsche des Partners zu erraten, ist nicht immer leicht. Versetzen Sie sich einfach für ein paar Minuten gedanklich in seine oder ihre Lage. So entwickeln Sie eine ganz andere Perspektive.
  • Allzu überschwängliche Gefühlsbekundungen und abgedroschene Liebesphrasen können sehr leicht theatralisch oder unecht wirken. Bleiben Sie authentisch und vermeiden Sie zu viel Kitsch.
  • Auch die Optik ist entscheidend. Eine leserliche Handschrift hat viel mehr Stil als ein ausgedruckter, auf dem PC geschriebener Brief. Ein schönes, hochwertiges Papier verleiht dem Liebesgruß eine besondere Note.

Sind Sie noch auf der Suche nach einer schönen Liebesbrief-Vorlage? Dann nutzen Sie doch einfach unsere Liebesbrief-Hintergründe: 

Drei einfache Tipps für Ungeübte

Die Wörter wollen einfach nicht richtig fließen und Sie wissen nicht, was Sie schreiben sollen? Mit ganz einfachen Mitteln schaffen Sie einen unvergleichlich schönen und dennoch persönlichen Liebesbeweis:

Goethe, Xavier Naidoo oder Casper

Ein schönes Gedicht oder vielleicht der Text eines gemeinsamen Lieblingsliedes schaffen bereits einen schönen Einstieg für einen Liebesbrief auf dem man ganz leicht aufbauen kann. Oft reicht es, nur mehr ein oder zwei Sätze dazu zu ergänzen und Sie haben trotzdem einen perfekten Liebesbrief.

10 Dinge, die ich an dir liebe

Gestalten Sie einfach einen Mini-Liebesbrief, in dem Sie dem Partner oder der Partnerin alle Dinge aufzählen, die Sie an ihm oder ihr gerne haben. Gerne können Sie auch etwas gemeinsamen Humor zwischen den Zeilen einbauen - das lässt den Partner schmunzeln und macht die Liebesbotschaft noch ein wenig herzhafter. So schaffen Sie garantiert einen persönlichen Bezug und es schmeichelt jedem, seine sympathischen Seiten aus der Sicht anderer zu hören.

Einfach mal Danke sagen

Wenn Ihnen wirklich nichts Schönes einfallen will, überlegen Sie sich einige Punkte, für die Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Danke sagen möchten. Lassen Sie das letzte Jahr Revue passieren und notieren Sie alle Situationen, die Ihnen dazu einfallen. Das kann ein gutes Essen sein, ein besonders sympathischer Charakterzug oder ein schönes gemeinsames Erlebnis. Sie können sich auch schlicht und einfach dafür bedanken, dass sie oder er in Ihrem Leben ist. Wer möchte das nicht gerne hören?