No Gos am Tag der Liebe

Der Tag der Liebe birgt für den ein oder anderen gewiss auch Potential für peinliche Fettnäpfchen, Beziehungskrisen oder Stress mit dem Partner. Wer den Valentinstag bis zum Schluss in trauter und glücklicher Zweisamkeit verbringen möchte, sollte die folgenden Ratschläge berücksichtigen. Hier kommen unsere Valentinstags-No-Gos.

Da war doch was?!

Auch wenn der Valentinstag in einer Beziehung nur eine kleine Rolle spielt, vergessen sollte man ihn auf keinen Fall. Viele Partner erwarten zumindest eine kleine Aufmerksamkeit und freuen sich über einen Strauß duftender Blumen oder ihre Lieblingsschokolade. Selbst für den Fall, dass beide das Datum vergessen haben, gelingt sogar mit einer netten Kleinigkeit eine wirkliche Überraschung. Denn oft sind es die kleinen Dinge, an die man später liebevoll zurückdenkt.

Fußball und Bier

An einem Valentinstag die besten Kumpels zu einer Männerrunde mit Bier und Fußball einzuladen, oder mit ihnen um die Häuser zu ziehen, ist eines unserer schwerwiegenderen No Gos. Die Partnerin könnte sich an diesem besonderen Tag durch das Abhalten eines klassischen Männerabends gekränkt fühlen. Selbst wenn man den Valentinstag nicht feiern möchte, etwas Zweisamkeit an diesem Tag erfrischt die Liebe und die Männerrunde kann bereits am 15.02. nachgeholt werden.

Ganz kleines Kino

Liebesschnulzen? Bitte nicht! Auch wenn gemeinsame Fernsehabende mit der besten Freundin und richtig kitschigen Filmen sehr amüsant sein können, Ihrem Partner sollten Sie diese schmalzige Angelegenheit nicht antun. Bei den meisten Männern wecken Liebesfilme alles andere als romantische Gefühle. Sollten Sie sich bei der Auswahl des richtigen Films gar nicht einig werden, darf eben jeder einen Film aussuchen. Nur langweilig sollte er nicht sein, sonst entfällt am Ende wegen Müdigkeit noch das Hauptabendprogramm.

Durch die Blume gesagt

Blumen sprechen lassen ist eine gute Variante, seiner Partnerin Gefühle zu zeigen. Nur eines sollten Sie auf gar keinen Fall tun, nämlich der Freundin unromantische Botschaften durch die Blume vermitteln. Geschenke wie Anti-Falten-Creme oder Anti-Cellulite-Creme sind absolut tabu. Frau möchte doch am romantischsten Tag des Jahres nicht auf ihre Schönheitsfehler hingewiesen werden.

Klein, weich und kuschelig

Auch wenn Sie selbst diese kleinen pelzigen Zeitgenossen süß finden und Ihre Kinder ohne sie nicht schlafen wollen, sollten Sie Valentinstagsgeschenke in Form eines Kucheltieres eher vermeiden. Männer finden an diesen so gar keinen Gefallen und fühlen sich eventuell durch dieses Geschenk sogar in ihrer Männlichkeit angegriffen.

Praktische Geschenke

Auch wenn sie nett gemeint sind, der Arbeitserleichterung dienen oder sich die Partnerin schon desöfteren darüber geäußert hat, wie nützlich dieses oder jenes im Haushalt wäre. Am Valentinstag wollen Frauen mit Sicherheit keine praktischen Küchen- oder andere Haushaltsgeräte geschenkt bekommen. An diesem Tag möchte Frau einfach nur Frau sein. Wie sie als Mann dazu beitragen können? Wir empfehlen Punkt „Diamonds are a girl’s best Friend“ aus unserer „beliebteste Geschenke“ Rubrik.

Liebesbeweis ja, aber bitte nicht öffentlich

Persönliche Geschenke zum Valentinstag sind etwas Schönes und meist etwas ganz Besonderes. Auch Männer freuen sich über Liebesbeweise und nette kleine Botschaften. Aber den Beweis gleich aller Öffentlichkeit zeigen zu müssen, ist ihnen manchmal peinlich. Sie sollten also auf Geschenke wie Partner-Shirts oder auffällig kitschige Freundschaftsanhänger verzichten. Es genügt doch auch, wenn Sie beide sich Ihrer Liebe bewusst sind.