>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Bauern im Rampenlicht: HOFER schätzt die wertvolle Partnerschaft zu heimischen Landwirten

(Sattledt, 2. April 2020; HOFER) Derzeit gibt es keinen Anlass die Versorgung in Österreich in Frage zu stellen - und das wird auch so bleiben. Einen maßgeblichen Beitrag dazu leistet die heimische Landwirtschaft. Die Bauern aus Österreich tun alles dafür, um gesunde Lebensmittel für unsere Gesellschaft zu erzeugen. Der Bauer von nebenan erfüllt gerade jetzt eine wichtige Rolle. HOFER ist sich dieser Rolle bewusst und schätzt die gute Zusammenarbeit mit den heimischen Landwirten sehr.

Nicht nur aber besonders jetzt in dieser herausfordernden Zeit wird der unermessliche Wert unserer zahlreichen heimischen Landwirte offensichtlich. Die „Zurück zum Ursprung“-Bauern, FairHOF-Bauern, alle konventionellen Landwirte und das gesamte heimische Lieferanten-Netzwerk leisten derzeit herausragende Arbeit.  Heute mehr denn je, zeugt die Qualität heimischer und regionaler Lebensmittel von großem Stellenwert. Als einer der größten Abnehmer von Produkten der österreichischen Landwirtschaft liegt HOFER eine gute, intensive und vor allem faire Zusammenarbeit mit den heimischen Bauern sehr am Herzen. Über die Jahre hinweg hat HOFER in Österreich maßgeblich dazu beigetragen, den Wert österreichischer Lebensmittel bewusst zu machen und dementsprechend die Nachfrage nach Produkten aus heimischer Landwirtschaft zu vergrößern. Damit möchte der Lebensmittelhändler für seine Landwirte ein ebenso verlässlicher Partner sein. Mit zahlreichen Lieferanten, die wiederum ein Abnehmer der heimischen Bauern sind, arbeitet HOFER bereits jahrzehntelang - mit einigen sogar seit Beginn der Geschäftstätigkeit - intensiv zusammen. Mit der verbindlichen Abnahme und der Vermarktung der Produkte kann laufend und vor allem auch jetzt zu einer langfristigen Partnerschaft beigetragen werden. So entsteht ein wertvolles Gefühl von Sicherheit auf beiden Seiten - was in dieser schweren Zeit nicht wichtiger sein könnte.

Produkte aus der Heimat

Für die hohe BIO-Qualität der „Zurück zum Ursprung“ Produkte sowie für ihre Tiere geben die Ursprungs-Bauern alles. Sie sorgen dafür, dass die Tiere täglichen Auslauf ins Freie haben, und davon mindestens 120 Tage im Jahr auf der Weide oder der Alm. Es wird ausschließlich mit sojafreiem BIO-Futter aus Österreich gefüttert, wobei ein Großteil davon auf den eigenen Wiesen wächst. Und das schmeckt man beispielsweise auch in den BIO-Heumilch-Käsescheiben aus der Region Kitzbüheler Alpen. Der Emmentaler oder Bergkönig ist für 1,99 Euro im Kühlregal erhältlich. Die Qualität lässt sich auch beim BIO-Sauerrahm aus Heumilch der Region Murau nicht verleugnen. Die leckeren 250 g gibt es zum günstigen HOFER Preis von 0,79 Euro. Für den extra Schuss Milch im Kaffee oder einem leckeren Müsli bietet HOFER mit der neuen Ursprungs Heumilch von „Zurück zum Ursprung“ die perfekte Möglichkeit. Die Milch in der bisher nachhaltigsten Verpackung von HOFER ist in der 0,75 Liter Packung für 0,99 Euro zu haben. Aber nicht Jeder verfeinert sein Müsli gerne mit Milch - für die Joghurtliebhaber unter den Kunden gibt es natürlich eine schmackhafte Alternative. Fruchtige Variation in jedes Müsli zaubert das Milfina Fruchtjoghurt für 0,89 Euro. Vor allem zum Osterfest müssen auf jedem Frühstückstisch Eier zu finden sein. Ganz neu ins Sortiment hat FairHOF passend dazu Eier aus Bodenhaltung aufgenommen. Sechs Stück der Größe M/L und Güteklasse A gibt es in Wien sowie in Teilen Niederösterreichs und Burgenlands um 1,29 Euro per Packung. Ebenfalls bei einem ausgelassenen Osterbrunch nicht fehlen darf ein schmackhaftes Schinkenbrot. Mit dem österreichischen Honigschinken nach bewährter Tradition sind Kunden bestens beraten. 150 g gibt es um 1,99 Euro. Der Schinken macht sich besonders gut auf dem HOFER BIO-Vollkornbrot von Natur Aktiv um 1,19 Euro per Packung. Extra schmackhaft wird es dazu mit dem „Zurück zum Ursprung“ Bergbauern Frischkäse für 1,29 Euro. Oft fällt die Entscheidung zwischen Wurst und Käse nicht ganz leicht. Für diesen Fall können Kunden einfach zur Gebirgskäswurst greifen. Die pikante Spezialität gibt es für 1,99 Euro. Das sind nur wenige der zahlreichen österreichischen Schmankerln, die dank unserer heimischen Bauern das heurige Osterfest bereichern.

Produktinformation im Überblick

  • BIO-Heumilch-Käsescheiben von „Zurück zum Ursprung“ aus der Region Kitzbüheler Alpen, Emmentaler oder Bergkönig, 120 g, um 1,99 Euro per Packung
  • BIO-Sauerrahm von „Zurück zum Ursprung“ aus Heumilch der Region Murau, 250 g, um 0,79 Euro per Becher
  • Frische Ursprungs Heumilch von Murauer und Murtaler Bergbauern von „Zurück zum Ursprung“, 0,75 l, um 0,99 Euro pro Packung
  • Fruchtjoghurt 3,5 % oder 0,9 % Fett von Milfina, diverse Sorten, 500 g, um 0.89 Euro
  • FairHOF Eier aus Bodenhaltung, 6 Stück, Größe M/L, Güteklasse A, um 1,29 Euro per Packung
  • Delikates Schinken, mehrere Sorten, 150 g, um 1,99 Euro per Packung
  • BIO-Vollkornbrot von Natur Aktiv, 500 g, um 1,19 Euro per Packung 
  • Gebirgskäswurst, 80 g, um 1,99 Euro per Packung
  • Bergbauern Frischkäse von „Zurück zum Ursprung“, diverse Sorten, 200 g, um 1,29 Euro per Packung

Über HOFER

Die HOFER KG zählt mit mehr als 500 Filialen und über 12.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen HOFER Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.500 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. HOFER setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feierte der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.