>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgendes Produkt zurückgerufen wurde:

Landliebe Dessert 4 x 125 g
Mehr Informationen

HOFER bringt mit FairHOF fairen Genuss in die Grillsaison

Kaum werden die Temperaturen wärmer, hat ganz Österreich wieder das Grillfieber gepackt. Passend dazu hat HOFER ab 22. Juni eine großzügige Outdoorküche für ausgiebigen Grillspaß im Angebot. Wer dabei nicht auf Fleischgenuss mit gutem Gewissen verzichten möchte, ist mit den köstlichen Wurst- und Fleischprodukten der HOFER Tierwohl-Exklusivmarke FairHOF bestens beraten. Diese überzeugten auch beim Schweinefleisch-Marktcheck der Umweltorganisation Greenpeace und verhalfen so dem Diskonter zum Testsieg. Wie die hohen Tierwohl-Standards gelebt werden, zeigen die jungen FairHOF Schweinebauern Doris und Johannes Erbler aus Oberösterreich.

(Sattledt, 16. Juni 2020; HOFER) Das Brutzeln, Schnalzen und Zischen des Grillguts im Ohr, der rauchig-würzige Duft in der Nase und Gesichter voller Vorfreude auf das bevorstehende Festmahl: Nichts ist schöner, als die warmen Sommertemperaturen im Kreise seiner Liebsten bei entspannten Grillfesten zu genießen. Besonders einfach geht das mit der ab 22. Juni im HOFER Online-Portal „HOFER liefert“ erhältlichen Outdoorküche, die neben einem Preis von 699 Euro inkl. Zustellung mit einer vielseitig durchdachten Ausstattung zu begeistern weiß: So sorgen die insgesamt sechs stufenlos einstellbaren Edelstahlbrenner für jeweils perfekte Temperaturen bei unterschiedlichem Grillgut. Die 94 cm lange und 43 cm breite Grillfläche ist dabei in zwei emaillierte, gusseiserne Grillroste und eine Grillplatte unterteilt. Auf dem ebenfalls emaillierten Warmhalterost über der Grillfläche kann man fertig Gegrilltes nicht nur warmhalten, sondern auch ideal ein saftiges Steak auf die bevorzugte Garstufe ziehen lassen. Dabei hat man dank dem großen Sichtfenster im Deckel und dem integrierten Thermometer seine kulinarischen Leckerbissen immer im Blick, ein abnehmbarer Timer hilft ebenfalls bei der Zubereitung. Der praktische ausklappbare Fronttisch bietet die oftmals benötigte Ablagefläche für weiteres Grillgut, Marinaden oder Grillzangen und rundet das durchdachte Gesamtpaket perfekt ab.

 

Fairer Grillgenuss mit FairHOF

Da es sich mit gutem Gewissen gleich noch viel besser genießen lässt, sind bei HOFER unter dessen Exklusivmarke FairHOF mariniertes Grillfleisch sowie schmackhafte Würstlspezialitäten mit Tierwohl-Garantie dauerhaft erhältlich. Je nach Vorlieben gibt es Grillbauch, Schopf-Steaks, Karree-Steaks, Spareribs oder Schlögel-Steaks jeweils mariniert von FairHOF zum günstigen HOFER Preis von 4,49 Euro per Packung. Alternativ bieten sich die Würstlspezialitäten um 2,49 Euro per Packung an. Ob Heumilch-Käsekrainer, Hof-Bratwürstel oder Salzkammergut-Bratwürstel - hier ist für jeden das perfekte Grill-Schmankerl dabei. Mit seinem vielfältigen Angebot für fairen Fleischgenuss überzeugte HOFER auch beim Greenpeace-Marktcheck von Schweinefleisch. Vor allem die transparente Herkunftskennzeichnung, die hohen Tierwohlrichtlinien
- ausgezeichnet durch den Standard „Tierwohl verbessert“ der Gesellschaft !Zukunft Tierwohl! - und die garantierte Gentechnikfreiheit verhalfen dem Diskonter zum Testsieg.

 

Ein Blick hinter die Kulissen bei FairHOF Schweinebauern

Es ist erst früher Morgen, doch auf dem imposanten Stögergut nahe der oberösterreichischen Gemeinde Weißkirchen ist das Jungbauern-Ehepaar Doris und Johannes Erbler bereits zur morgendlichen Fütterung im Schweinestall. Tagsüber sind die Tätigkeiten verschieden, je nachdem, was gerade anfällt: „Es gibt Tage, an denen man nur Füttern muss, aber auch solche, an denen Impfen, Ausmisten und Stall waschen dazukommt.“ Abends geht es dann nochmal zu den Schweinen in den Stall. Den Bauernhof übernahmen sie im Jahr 2012 von Johannes Erblers Eltern, seither führen sie ihn zu gleichen Teilen. Beide wollten den Betrieb so umstrukturieren, dass sie im Vollerwerb zuhause bleiben und mit ihren drei Kindern Melissa (8), Gregor (6) und Patricia (2) gut davon leben können. Mit dem 2017 von HOFER und dem Fleischverarbeiter Hütthaler initiierten Tierwohl-Projekt „FairHOF“ wurde dies für sie möglich: „Die damit verbundene Partnerschaft auf Augenhöhe, die finanzielle Absicherung durch den Aufschlag bzw. einem Mindestpreis bei der Bezahlung sowie der 5-Jahres-Abnahmevertrag mit Hütthaler schenkte uns die notwendige Perspektive“, erzählt Doris Erbler.

Seit der Umstellung auf die FairHOF Richtlinien - wie etwa 100 % mehr Platz und Auslauf in den geschützten Freibereich - im Jahr 2018 werden die Jungbauern das Jahr über von Tierärzten geschult und begleitet. „Zusätzlich erfolgt einmal jährlich eine Kontrolle von AgroVet, einer externen Kontrollstelle mit Tierärzten, und hier sind wir sozusagen gläsern: Es werden verschiedenste Proben genommen, jedes Futtermittel und jede Rechnung wird geprüft. Durch diese strengen Kontrollen kann man sich als Kunde sicher sein, dass die FairHOF Richtlinien keine leeren Behauptungen sind“, bekräftigt FairHOF Bauer Erbler. Viele der Richtlinien, wie zum Beispiel eine gentechnikfreie Fütterung, artgerechte Haltung, natürliches Licht und jederzeit Auslauf an die frische Luft sowie 100 % österreichisches Fleisch waren für die Jungbauern ohnehin selbstverständlich: „Wir bauen auf dem Feld direkt vor dem Schweinestall den Großteil des benötigten Futters an. Der Auslauf auf Stroh bedeutet zwar wöchentliches Ausmisten, aber das machen wir gerne - vor allem, wenn man die Schweine danach freudig im frischen Stroh herumspringen sieht. Das zeigt einem einfach, wie gut es den Tieren geht und wie wohl sie sich fühlen.“ Die Tierwohl-Ställe mit kleinen Metalltüren an der Wand ermöglichen es den Schweinen, eigenständig zwischen Innenstall und Außenbuchten zu wechseln. „Dadurch können die Tiere selbst wählen, wann sie sich wo aufhalten. An heißen Sommertagen liegen sie beispielsweise tagsüber im kühlen Stall und erst abends, wenn die Temperaturen sinken, kommen sie hinaus in die Außenbuchten“, zeigt sich Doris Erbler begeistert.

 

Produktinformationen im Überblick

  • Outdoorküche: stufenlos einstellbare Edelstahlbrenner (je 3,5 kW), versenkt eingebauter Seitenbrenner (3,0 kW), 2 emaillierte, gusseiserne Grillroste, eine Grillplatte, emaillierter Warmhalterost, Deckel mit Sichtfenster und Thermometer, LED beleuchtete Kontrollknöpfe, abnehmbarer Timer, ausklappbarer Fronttisch, Maße: 162,5 x 119,5 x 55,5 cm (B x H x T), Grillfläche: 94 x 43 cm, Gewicht: 94 kg, erhältlich auf hofer-liefert.at um 699 Euro per Stück inkl. Zustellung
  • Grillfleisch mild von FairHOF: mariniert, Grillbauch, Schopf-Steaks, Karree-Steaks, Spareribs oder Schlögel-Steaks,
    350 g, für 4,49 Euro per Packung
  • Würstlspezialitäten von FairHOF: Heumilch-Käsekrainer, Hof-Bratwürstel oder Salzkammergut-Bratwürstel, 260 g, für 2,49 Euro per Packung

 

Über HOFER

Die HOFER KG zählt mit mehr als 500 Filialen und über 12.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen HOFER Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.500 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. HOFER setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feierte der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.

 

Rückfragehinweis

Cathleen Völkel – ROSAM.GRÜNBERGER | Change Communications

Tel.: 01/90 42 142-214

E-Mail: cathleen.voelkel@rosam-gruenberger.at

 

Bildbeschriftung

Die schmackhaften FairHOF Spezialitäten sorgen für eine Grillsaison voll fairem Genuss.

 

Fotocredit

HOFER; Bildmaterial steht für redaktionelle Zwecke frei zur Verfügung.