>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Solidarität in Krisenzeiten: HOFER und seine Kundinnen und Kunden spenden 1.683 gefüllte Einkaufswägen

Spenden für den guten Zweck waren noch nie so wichtig, wie in solch schweren Zeiten wie diesen. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Heute für Morgen“ sammelte der Diskonter erneut von 30. November bis 5. Dezember mit seinen Kundinnen und Kunden in allen Filialen österreichweit Lebensmittel und Hygieneprodukte und spendete diese an regionale Tafeln und Sozialmärkte - Diese konnten sich trotz Lockdown über 1.683 volle Einkaufswägen freuen.

(Sattledt, 11. Dezember 2020; HOFER) Bereits im April dieses Jahres hat der Lebensmittelhändler seine Kundinnen und Kunden zu einer gemeinsamen, außerplanmäßigen Spendenaktion aufgerufen. Diese fand ebenso im Rahmen der alljährlichen Aktion „Gemeinsam sammeln - Gemeinsam helfen“ statt. Die Aktion stellte eine herausragende Unterstützung für viele karitative Einrichtungen dar. Denn gerade jetzt haben diese einen besonders erhöhten Bedarf an notwendigen Lebensmittel- und Hygieneprodukten. Neben Corona ist es auch vor allem die Weihnachtszeit, in der eine extra Portion Unterstützung besonders wichtig ist. Und auch jetzt zeigten sich die HOFER Kundinnen und Kunden trotz Lockdown besonders solidarisch. In der Woche von 30. November bis 5. Dezember kauften sie verschiedene Produkte wie Reis, Nudeln, Zahnbürsten und vieles mehr und legten diese in bereitgestellte Einkaufswägen im Kassenbereich. Insgesamt sorgten die Kundinnen und Kunden für 1.163 volle Einkaufswägen, weitere 520 Wägen im Gesamtwert von über 26.000 Euro befüllte der Diskonter selbst. Gemeinsam ergibt das eine großzügige Summe von 1.683 gespendeten Einkaufswägen. Die vollen Einkaufswägen wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern regionaler karitativer Einrichtungen wie Caritas Le+O, den soogut-Märkten, Tischlein deck dich Vorarlberg, SOMA Österreich & Partner sowie den Team Österreich Tafeln vom Österreichischen Roten Kreuz und Hitradio Ö3 abgeholt. Die hohe Anzahl an gespendeten Produkten macht deutlich, was möglich ist, wenn sich viele Menschen zusammenschließen und ihre Hände denjenigen ausstrecken, die weniger haben.

Bereits durch die vorangegangenen Sammelaktionen der letzten Jahre konnten getreu dem Motto „Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“ insgesamt rund 8.000 Einkaufswägen von Kundinnen und Kunden und weitere 1.500 von HOFER befüllt und gespendet werden.

 

HOFER setzt Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung

HOFER kooperiert bereits seit 2014 im Zuge der Initiative „Mir schmeckt’s restlos“ im Rahmen von „Heute für Morgen“- mit zahlreichen Tafeln und Sozialeinrichtungen in ganz Österreich. Seit 2017 spenden 100 % aller HOFER Filialen überschüssige Lebensmittel an karitative Einrichtungen und in weiterer Folge an landwirtschaftliche Betriebe und Energieerzeuger. Doch der Diskonter achtet nicht nur darauf, dass unverkäufliche Lebensmittel rechtzeitig an karitative Einrichtungen abgegeben werden, sondern setzt bereits in den Filialen wichtige, präventive Maßnahmen um der Lebensmittelverschwendung vorzubeugen. Beispielsweise durch eine rechtzeitige Preissenkung bei Produkten bis zum Tag des Haltbarkeitsdatums, aber auch durch bedarfsgerechtes Backen mittels BACKBOX. So werden am späteren Nachmittag nur noch einzelne Bleche befüllt, um den Kundinnen und Kunden bis zum Ladenschluss frisches Brot und Gebäck anbieten zu können und gleichzeitig darauf zu achten, dass nur Kleinstmengen übrigbleiben. Als weitere Maßnahme in diesem Bereich wird Brot vom Vortag preisreduziert angeboten. Zudem werden nicht verkäufliche Textilien und Schuhe, etwa bei kaputter Verpackung, an die Caritas abgegeben.

 

Über „Heute für Morgen“

Unter dem Motto „Heute für Morgen“ setzt HOFER sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung fort. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Fokusthemen, die sich durch aktive Einbindung von Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auszeichnen. Damit will HOFER gemeinsam die Welt Stück für Stück besser machen - HEUTE für ein besseres MORGEN. Inhaltlich konzentrieren sich die Fokusthemen auf die Schwerpunkte Lieferkette, Gesellschaft, Umwelt und Klimaschutz, Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Initiative „Heute für Morgen“ wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Sozial-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter hofer.at/heutefuermorgen.

 

Rückfragehinweis

Cathleen Völkel – ROSAM.GRÜNBERGER | Change Communications

Tel.: 01/90 42 142-214

E-Mail: cathleen.voelkel@rosam-gruenberger.at

 

Bildbeschriftung

Nächstenliebe in schweren Zeiten: HOFER und seine Kundinnen und Kunden spendeten gemeinsam 1.683 Einkaufswägen.

 

Fotocredit

HOFER; Bildmaterial steht für redaktionelle Zwecke frei zur Verfügung.