>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Austropop trifft auf Diskont: HOFER singt sich in die Herzen der Österreich-Fans

Auch dieses Jahr sorgt der Lebensmittelhändler mit einer unkonventionellen Werbekampagne für zahlreiches Schmunzeln. In einer Austropop-Hommage, in der die Diversität seiner Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt steht, gibt es eine Gemeinsamkeit: Am liebsten kaufen sie alle zum günstigen HOFER Preis ein. Nach dem erfolgreichen Hip Hop-Beat im Vorjahr folgt heuer mit kultverdächtigem Austropop-Sound ein weiterer musikalischer Paukenschlag.

(Sattledt, 1. Juli 2020; HOFER) Traumhafte Bergkulissen, traditionsreiche Trachtenkleidung und charmanter Dialekt - Mit seiner neuen Werbekampagne, bei der Ogilvy als Agentur fungierte, honoriert HOFER nicht nur die Schönheit Österreichs, sondern feiert auch die Diversität seiner Kundinnen und Kunden sowie das, was sie alle miteinander verbindet: Die Begeisterung für den günstigen HOFER Preis. Ob das frisch verliebte Trachtenpärchen, die Jungfamilie, die mit den typischen Herausforderungen des Eltern-Daseins jongliert, die Fitnessfreaks mit den Händen voller Obst und Gemüse sowie BIO-Artikeln, der Plunderliebhaber mit keckem Hüftschwung oder die leidenschaftliche Landwirtin mit Tierwohl-Mission - Die verschiedenen Szenen des HOFER Austropop-Songs wurden unter Regie von Michael Ostrowski umgesetzt und machen auf dessen humorvolle Weise deutlich: Alle Kundinnen und Kunden können sich in jeder Situation darauf verlassen, dass der HOFER Preis das beste Preis-Leistungsverhältnis im österreichischen Lebensmittelhandel ist. Denn das vorrangige Ziel der Preispolitik des Diskonters ist es, allen Kundinnen und Kunden dauerhaft die bestmögliche Qualität zum bestmöglichen Preis anzubieten. Nicht nur bei den rund 1.500 Artikeln des täglichen Bedarfs und den temporär verfügbaren Aktionsartikeln verfolgt HOFER diese Strategie, auch bei den Reiseangeboten von HOFER REISEN, den Tarifen von HoT, den Online-Angeboten von „HOFER liefert“, der Ticketmarke EVENT+ und dem Fotoservice HOFER FOTOS können die Kundinnen und Kunden stets auf das beste Preis-Leistungsverhältnis vertrauen.

 

HOFER Exklusivmarken - Ausgezeichnete Qualität zum günstigen HOFER Preis

Das Erfolgsrezept für den günstigen HOFER Preis liegt in der Kern-DNA von HOFER, dem Diskontprinzip. Dank der schlanken Organisation, dem fokussierten Sortiment und dem Fokus auf qualitative Exklusivmarken entsteht ein Kostenvorteil, den der Diskonter in Form des günstigen HOFER Preises direkt an seine Kundinnen und Kunden weitergibt. Vor allem die Exklusivmarken spielen hierbei eine bedeutende Rolle, denn mit über 90 % machen sie den Löwenanteil des Standardsortiments aus. Dabei überzeugen die HOFER Exklusivmarken mit einer überdurchschnittlichen Qualität, die mindestens jener von Markenprodukten entspricht, jedoch zum weitaus günstigeren HOFER Preis erhältlich ist. Wie sehr HOFER Kundinnen und Kunden diese Preispolitik schätzen, zeigt die Auszeichnung der Österreichischen Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) beim Branchenmonitor 2020, bei dem mehr als 320.000 Kundenmeinungen eingeholt wurden: Hier konnte HOFER rund 1.890 Konkurrenten hinter sich lassen und wurde als Kunden-Champion 2020 für „herausragendes Preis-Leistungsverhältnis“ prämiert.

 

„Wichtig und ned wurst“: Regionalität als Kernkompetenz von HOFER

Regionale Wertschöpfung und ein großes regionales Produzentennetzwerk sind wesentliche Eckpfeiler von HOFER. Wo immer möglich bemüht sich der Diskonter quer durch das Sortiment um einen regionalen Bezug von Produkten. Mit zahlreichen namhaften österreichischen Lieferanten verbinden ihn oftmals bereits jahrzehntelange, partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen. So verfügt der Diskonter beispielsweise im Bereich Obst und Gemüse über 1.500 regionale Partner und bezieht über 90 % seines 200 Molkereiprodukte umfassenden Milfina-Sortiments aus Österreich, die Trinkmilch stammt sogar zur Gänze aus Österreich. Zudem finden sich in der HOFER BACKBOX rund 32 verschiedene Sorten an ofenfrischem Brot und Gebäck, welches zu über 80 % aus Österreich bzw. aus der Region stammt. Durch die starke Einbindung heimischer Traditionsbetriebe ist es dem Diskonter möglich, das BACKBOX-Sortiment regionsspezifisch um kulinarische Besonderheiten zu bereichern: So gibt es beispielsweise aus der Wildschönauer Backstube in Oberau den Tiroler rustikalen Weißbrotlaib und aus der Knusperstube in St. Gertraud das Kärtner Zuckerreinkerl. Darüber hinaus können HOFER Kundinnen und Kunden beherzt und mit gutem Gewissen ins Fleischregal greifen, denn seit Mitte Juni bezieht HOFER sein gesamtes dauerhaft erhältliches Sortiment von Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch zu 100 % aus Österreich. Dies gilt auch für marinierte Fleischartikel.

 

BIO-Qualität aus Österreich

Besonders mit seiner BIO-Exklusivmarke „Zurück zum Ursprung“ setzt HOFER seit der Gründung im Jahr 2006 auf 100 % österreichische BIO-Qualität - mit Erfolg: Mittlerweile produzieren rund 4.000 österreichische Ursprungsbäuerinnen und -bauern jährlich über 450 verschiedene Produkte für die BIO-Exklusivmarke. Dabei arbeiten sie stets nach dem strengen Prüf Nach!-Standard, der weit über die bestehende EU Bio-Verordnung hinausgeht. Da Tierschutz fest in den Grundwerten von „Zurück zum Ursprung“ verankert ist, werde alle Produkte tierischem Ursprungs zusätzlich nach dem Standard „Tierwohl kontrolliert“ der Gesellschaft !Zukunft Tierwohl! hergestellt. Neben der umfassenden Nachhaltigkeit zeichnet sich „Zurück zum Ursprung“ durch weitreichende Transparenz aus, denn alle Produkte sind chargengenau via App bzw. über zurueckzumursprung.at bis zum jeweiligen Ursprungs-Bauern rückverfolgbar. Wie sehr HOFER Kundinnen und Kunden dieses nachhaltige und transparente Konzept zu schätzen wissen, zeigen die überaus positiven Ergebnisse der ÖGVS Eigenmarkenstudie „Austria’s Beste 2020“: Sowohl in elf Produktkategorien als auch in der übergreifenden Kategorie Bio-Marken erreichte „Zurück zum Ursprung“ die höchste Kundenzufriedenheit und wurde somit zwölf Mal mit dem Siegertitel „Beste Eigenmarke“ ausgezeichnet.

 

Tierwohl aus der Region

Mit der Tierwohl-Exklusivmarke FairHOF verfolgt HOFER das Ziel, die Bedingungen in der konventionellen Tierhaltung sowohl für die Tiere als auch für die Bäuerinnen und Bauern zu verbessern und die regionale Landwirtschaft zu stärken. Durch die FairHOF Richtlinien nach dem Standard „Tierwohl verbessert“ der Gesellschaft !Zukunft Tierwohl! wird eine artgerechte Haltung der Tiere mit erhöhtem Platzangebot, täglichem Auslauf an der frischen Luft und gentechnikfreiem, vorrangig heimischem Naturfutter sichergestellt. Da der faire Beigeschmack von Fleisch, Wurst, Milch, Joghurt und Eiern der Tierwohl-Marke sehr gut ankommt, wurde das Sortiment bereits mehrfach erweitert und umfasst aktuell über 50 verschiedene Artikel aus Österreich.

 

Über HOFER

Die HOFER KG zählt mit mehr als 500 Filialen und über 12.000 motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen HOFER-Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.500 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. HOFER setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feierte der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.

 

Rückfragehinweis

Cathleen Völkel– ROSAM.GRÜNBERGER | Change Communications

Tel.: 01/90 42 142-214

E-Mail: cathleen.voelkel@rosam-gruenberger.at

 

Bildbeschriftung

„Wichtig und ned Wurst“: HOFER setzt bei seiner neuen Werbekampagne auf Regionalität, Diversität und Qualität.

 

Fotocredit

HOFER; Bildmaterial steht für redaktionelle Zwecke frei zur Verfügung.