Hofer gratuliert seinen ersten dualen Master Absolventen

(Sattledt, 05. November 2015; Hofer) Wenn Theorie mit Praxis verschmilzt, ist beruflicher Erfolg vorprogrammiert: Im Oktober haben die ersten beiden Hofer Regionalverkaufsleiterinnen ihr zweijähriges, duales Master-Studium „International Retail Management“ erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Zeugnis in der Tasche stehen Katharina Strauß aus Wien und Eva Staudigl aus Glinzendorf in Niederösterreich alle Türen für eine internationale Karriere im Hofer Management weit offen.

Als erster Einzelhändler in Österreich rief Hofer vor zwei Jahren ein duales Master-Studium für Bachelor Absolventen ins Leben, das angehende Regionalverkaufsleiter optimal auf die Herausforderungen des Handels vorbereitet. Das Prinzip ist einfach: Die Bewerber bringen das Potenzial mit, Hofer sorgt dafür, dass es optimal gefördert wird. Was die beiden ersten Absolventinnen motiviert hat, das Studium zu absolvieren? „Einerseits wollte ich nach meinem Bachelor-Abschluss ins Berufsleben einsteigen, andererseits war mir auch wichtig, einen Master-Abschluss zu machen. Mit Hofer war beides möglich“, zeigt sich die 25-jährige Katharina Strauß begeistert. Für ihre Kollegin Eva Staudigl ist das vermittelte Handelswissen einer der großen Pluspunkte: „Das Studium hat mir in der Praxis schon oft geholfen, verschiedenste Vorgänge im Unternehmen besser zu verstehen. Besonders profitiert habe ich von Themen wie Marktforschung, Markenpolitik, Standortplanung, aber auch Ladenbildoptimierung. Durch Fächer wie Gesprächs- und Verhandlungsführung konnte ich meine soziale Kompetenz weiter entwickeln.“

Erfolgversprechende Karriere im Hofer Management

Das zweijährige Studium „International Retail Management“ an der renommierten ESB Business School in Reutlingen bei Stuttgart wurde eigens für den Einzelhandel konzipiert: Es bereitet theoretisch und praktisch auf die Anforderungen des Handels vor. Theoriephasen werden dabei an der Hochschule absolviert, Praxisphasen im Verkauf: beides während der Arbeitszeit. Mit dem Master-Abschluss in der Tasche, stehen Eva Staudigl und Katharina Strauß nun am Beginn einer erfolgversprechenden Karriere bei Hofer. Aktuell sind sie jeweils für etwa 100 Mitarbeiter in vier bzw. fünf Filialen und zahlreiche Spezialprojekte zuständig. Was die beiden an ihrer Tätigkeit als Regionalverkaufsleiterin besonders schätzen? „Kein Tag gleicht dem anderen. Die Aufgabenpalette ist vielseitig und reicht von Personalverantwortung über Weiterbildung der Mitarbeiter bis hin zu Organisationsoptimierung, Administration und Controlling. Als Regionalverkaufsleiter steuert man gemeinsam mit seinen Mitarbeitern den Erfolg jeder Filiale“, so Katharina Strauß. Eva Staudigl ergänzt: „Und genau darauf wurden wir bei unserem dualen Studium vorbereitet.“

Die Vorteile des dualen Masters auf einen Blick

  • Hofer übernimmt die Studiengebühren
  • fixerAnstellungsvertrag als Regionalverkaufsleiter von Beginn an
  • Hofer unterstützt bei der Organisation des Studiums
  • Präsenzphasen wechseln sich mit Praxisphasen ab
  • überdurchschnittlich hohes Gehalt ab dem 1. Jahr
  • Audi A4 und iPhone, beides auch zur privaten Nutzung

Über Hofer

Die Hofer KG zählt mit über 450 Filialen und mehr als 10.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigsten Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs. Daneben bietet Hofer mehrmals pro Woche wechselnde Aktionsartikel an. Die Angebotspalette reicht von Lebensmitteln über topmoderne Elektrogeräte bis hin zu Sportartikeln oder Heimwerkerbedarf. Zu Hofer S/E zählen neben Hofer Österreich auch ALDI SUISSE, Hofer Slowenien und ALDI Ungarn sowie künftig auch Italien.