Motiv-Tragetaschen von Hermann Nitsch um 0,99 Euro bei Hofer

(Sattledt, 11. September 2017; Hofer) Hofer hat sich vom Einweg-Plastiksackerl verabschiedet. Stattdessen setzt das Unternehmen auf Mehrwegtragetaschen aus Recyclingmaterial - neuerdings bedruckt mit drei Motiven des renommierten österreichischen Aktionskünstlers Hermann Nitsch.  

Nach Bildern von Christian Ludwig Attersee, den „Künstlern aus Gugging“ und Xenia Hausner werden nun drei Motive von Hermann Nitsch die Hofer-Kulturtragetaschen zieren. Hermann Nitsch wurde 1938 in Wien geboren und gilt als einer der bedeutendsten Künstler Österreichs. Seine Schüttbilder haben sich in den vergangenen Jahrzehnten in der internationalen Kunstszene etabliert. Der mehrfach ausgezeichnete Maler, Grafiker, Komponist und Philosoph über die drei Gemälde, die in den kommenden Wochen die praktischen Einkaufsbegleiter schmücken werden: „farbe ist sein, bewegung, licht. meine malerei ist extremes sinnliches erleben.“ [sic!] Hergestellt werden die umweltfreundlichen Transporthelfer (um je 0,99 Euro) aus recycelten PET-Flaschen, die auf diese Weise wieder eine sinnvolle Verwendung finden. 

Über Hofer

Die Hofer KG zählt mit knapp 480 Filialen und mehr als 10.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Dies bestätigt auch jüngst die Konsumentenumfrage „Best Retailer 2016“ von CASH und TNS Info Research Austria, bei der Hofer unter allen österreichischen Lebensmittelhändlern zur Nummer 1 gewählt wurde. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigsten Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs. Daneben bietet Hofer mehrmals pro Woche wechselnde Aktionsartikel an. Die Angebotspalette reicht von Lebensmitteln über topmoderne Elektrogeräte bis hin zu Sportartikeln oder Heimwerkerbedarf. Hofer setzt sich mit unterschiedlichen Maßnahmen aktiv für Klimaschutz ein und arbeitet deshalb seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral. Dafür wurde das Unternehmen beim weltweit bedeutendsten Umweltpreis, dem Energy Globe World Award, mit dem 1. Platz in der Kategorie „Luft“ ausgezeichnet. Zu Hofer S/E zählen neben Hofer Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und künftig auch Italien.