HOFER sucht mit Leo Hillinger auf PULS 4 Österreichs nächsten Topwinzer

(Sattledt, 23. Oktober 2017; HOFER) Geballtes Wein-Wissen im neuen TV-Format: PULS 4 sucht ab 30. Oktober fünf Wochen lang gemeinsam mit einer hochkarätigen Fachjury rund um Leo Hillinger in Kooperation mit HOFER „Österreichs nächsten Topwinzer". 21 junge, ambitionierte Weintalente müssen in der ersten Folge ihre Expertise unter Beweis stellen. Woche für Woche werden die besten Kandidaten spannende Aufgaben lösen, bevor am Ende die Jury den Gewinner kürt, dem eine Partnerschaft mit HOFER unter Leo Hillingers renommierter Marke „FLAT LAKE“ winkt. 

Österreich ist bekannt für seine ausgezeichneten Weine und die tiefe Leidenschaft der Weinbauern. Um den TV-Zusehern Einblicke in die Faszination des Weinbaus zu geben und den Stolz, das große Wissen sowie die Kreativität der österreichischen Weinbauern zu transportieren, haben PULS 4 und Topwinzer Leo Hillinger in Kooperation mit HOFER ein spannendes Projekt erarbeitet: Sie haben die Winzer der Nation aufgerufen, sich zu bewerben und suchen ab Montag, den 30. Oktober um 21:15 Uhr auf PULS 4 fünf Wochen lang „Österreichs nächsten Topwinzer“. Unzählige Bewerber haben sich gemeldet und 21 von ihnen wurden ausgewählt, sich den Aufgaben des spannenden TV-Formats zu stellen.

In insgesamt fünf Episoden werden die jungen, österreichischen Winzer vorgestellt, die ihre Expertise durch Challenges rund um das Thema Weinbau unter Beweis stellen müssen. Dem Gewinner winkt eine Partnerschaft mit HOFER und damit der österreichweite Verkauf seines Weines unter der Marke „FLAT LAKE“. Außerdem erhält der Gewinner von HOFER REISEN einen Trip nach Südafrika - in Begleitung von Leo Hillinger.

Wöchentliche Challenges vor prominenter Jury

Zu Beginn gilt es, mit den eigenen Weinen bei einer Blindverkostung vor der fachkundigen Jury zu bestehen. Diese besteht aus Dorli Muhr, Topwinzerin und Eigentümerin der Agentur „Wine&Partners“, dem Gewinner der Weltmeisterschaften der Sommeliers, Träger des Titels „Master of Wine“ und somit einem der weltbesten Weinexperten, Markus Del Monego, sowie Österreichs Winzer der Nation, Leo Hillinger. Anschließend müssen die Winzertalente von Folge zu Folge unterschiedliche Challenges meistern und so um ihr Weiterkommen kämpfen. Welche Winzer schließlich weiterkommen und welchen Herausforderungen diese sich im Rahmen der Sendung noch stellen müssen, ist ab Montag, den 30. Oktober um 21:15 Uhr auf PULS 4 zu sehen.

Zur Einstimmung gibt es pünktlich zur ersten Folge zwei spezielle „FLAT LAKE“ Weine, die gemeinsam mit den Kandidaten kreiert wurden: der Grünen Veltliner Reserve passt ideal zu Tafelspitz, Scholle oder mildem Käse. Die rote Cuvée schmeckt hervorragend zu Steaks, Ossobuco sowie gefülltem Paprika. Umfangreiche Informationen zum Weinsortiment sowie Genussempfehlungen finden Freizeit-Sommeliers in der Online-Vinothek: www.vinothek.hofer.at

Leo Hillingers Selection: Die Weine zur Sendung

  • „FLAT LAKE“ Grüner Veltliner Reserve, trocken, Jahrgang 2016 um 6,99 Euro per Flasche
  • „FLAT LAKE“ Cuvée rot, trocken, Jahrgang 2016 um 9,99 Euro per Flasche

 

Über HOFER

Die HOFER KG zählt mit knapp 480 Filialen und mehr als 10.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Dies bestätigt zum zweiten Mal in Folge die Konsumentenumfrage „Best Retailer“ von CASH und Kantar TNS Austria, bei der HOFER unter allen österreichischen Lebensmittelhändlern auch 2017 zur Nummer 1 gewählt wurde. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigsten Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs. Daneben bietet HOFER mehrmals pro Woche wechselnde Aktionsartikel an. Die Angebotspalette reicht von Lebensmitteln über topmoderne Elektrogeräte bis hin zu Sportartikeln oder Heimwerkerbedarf. HOFER setzt sich mit unterschiedlichen Maßnahmen aktiv für Klimaschutz ein und arbeitet deshalb seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral. Dafür wurde das Unternehmen beim weltweit bedeutendsten Umweltpreis, dem Energy Globe World Award, mit dem 1. Platz in der Kategorie „Luft“ ausgezeichnet. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und künftig auch Italien.