50 Gewinner beim Kindergarten-Wettbewerb: Hofer verloste Hochbeete und Gartenwerkzeug für kleine Nachwuchsgärtner

(Sattledt, 23. Juni 2017; Hofer) Um schon den Kleinsten zu zeigen, woher Lebensmittel kommen, lud Hofer im Rahmen der „Projekt 2020“-Initiative „Genuss aus eigener Hand“ gemeinsam mit der Bildungs- und Beratungsorganisation "die umweltberatung"  Österreichs Kindergärten zu einem Wettbewerb ein. Aus den mehr als 200 eingereichten kreativen Ideen zur Beet-Bepflanzung haben sich 50 Gewinner herauskristallisiert. 

Mehr als 200 Kindergärten aus ganz Österreich haben sich an dem Wettbewerb beteiligt. Es wurde gebastelt, gezeichnet, geplant, verziert und die Fotos der Kunstwerke anschließend eingesandt. Die Kinder zeigten mit Zeichnungen und Collagen, wie sie ihr Beet bepflanzen würden, wenn sie eines von 50 Hochbeeten im Wert von je 500 Euro gewinnen. Die Ergebnisse übertrafen in Kreativität und Vielfalt alle Erwartungen - von originalgetreu nachgebauten Papier-Hochbeeten mit Tomaten, Gurken und Salatpflänzchen über Erdbeeren aus Knetmasse bis hin zu farbenfrohen Kostümen. Der Kindergarten Leharstrasse in Steyr etwa begeisterte die Jury mit als Obst und Gemüse verkleideten Kindern, der Pfarrcaritas Kindergarten Pasching schickte eine bunte Collage des Wunsch-Hochbeets und der Kindergarten Assling-Klausen in Tirol bastelte mit Tüll und Seidenpapier einen Minigarten, um zu zeigen, was man zum erfolgreichen Garteln alles braucht.  Die Gewinnerkunstwerke sind auf www.projekt2020.at zu sehen.

Aktuell wird in den Siegerkindergärten fleißig gesät und hoffentlich reichlich geerntet - in Bio-Qualität, versteht sich. Die Sets enthalten alles, was Kinder für ihre Mini-Landwirtschaft brauchen: ein Hochbeet in kindergerechter Höhe, Füllmaterial, Bio-Saatgut, kindgerechte Gartengeräte und Gartenhandschuhe. Dabei achteten Hofer und „die umweltberatung“ in der Auswahl auf Nachhaltigkeitskriterien. Die Hochbeete wurden aus heimischem Lärchenholz in einem sozial-ökonomischen Betrieb hergestellt. Die Hochbeetbefüllung besteht aus torffreier Erde mit Kompost und Regenwurmhumus, Bio-Hanfstroh und Waldhackgut. Das Know-how zur Aufzucht und Pflege liefert eine 50 Tipps-Broschüre zum Thema Lebensmittelanbau, die auch kostenlos in allen Hofer-Filialen erhältlich ist. Darin verrät Bio-Gärtner Karl Ploberger - auch bekannt aus seiner ORF-Sendung „Natur im Garten“ - wie man erfolgreich Obst, Gemüse und Kräuter kultiviert. 

Hintergrund der Gewinnspiel-Aktion ist der diesjährige Landwirtschaftsschwerpunkt der Hofer-Initiative „Projekt 2020“. Weil nachhaltige Ernährung mit dem Bewusstsein für die Umwelt und den Wert der Lebensmittelerzeugung beginnt, will der Diskonter aufzeigen, woher Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden.

 

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt Hofer seit Frühjahr 2013 sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kundeneinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die neuen Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Großer Teilerfolg: Seit Jänner 2016 arbeitet Hofer zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür beim weltweit bedeutendsten Umweltpreis, dem Energy Globe World Award, mit dem 1. Platz in der Kategorie „Luft“ ausgezeichnet. Die Initiative „Projekt 2020“ läuft mindestens bis zum Jahr 2020 und wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt2020.at.