Alle „Zurück zum Ursprung“ Produkte bei HOFER von Anfang an palmölfrei

(Sattledt, 22. Februar 2018; HOFER) Schon immer ohne: „Zurück zum Ursprung“, die Bio- und Nachhaltigkeitsmarke von HOFER, bietet seit ihrem Start im Jahr 2006 ausschließlich palmölfreie Produkte an.

Bereits 2006 erkannte HOFER, dass immer mehr Menschen Wert auf ihre Ernährung legen und deren Herkunft hinterfragen. Daher wurde gemeinsam mit dem österreichischen Bio-Pionier, Werner Lampert, die Bio- und Nachhaltigkeitsmarke „Zurück zum Ursprung“ entwickelt. Seither gehen bei „Zurück zum Ursprung“ die Richtlinien nicht nur beim Tierschutz und der Bio-Landwirtschaft weit über die vorgeschriebenen Anforderungen hinaus, auch beim Thema Palmöl war die Nachhaltigkeitsmarke von HOFER ihrer Zeit voraus.

Aus diesem Selbstverständnis heraus ist Palmöl in allen Rezepturen strengstens untersagt.Auch andere tropische Öle - wie etwa Kokosöl - kommen bei ‚Zurück zum Ursprung‘-Produkten nicht zum Einsatz. Damit tragen wir seit 2006 wesentlich dazu bei, nachhaltig zu agieren und auch die regionale Landwirtschaft zu stärken“, erklärt Bio-Pionier Werner Lampert. Stattdessen wird für Kekse, Aufstriche und Snacks hochwertiges Sonnenblumenöl und heimische Bio-Butter verwendet. Für Transparenz sorgt u. a. die „Zurück zum Ursprung“ Smartphone-App, mit der HOFER-Kunden lückenlos nachverfolgen können, wo und von wem ihre Lebensmittel hergestellt werden.

 

Über Zurück zum Ursprung

Unter der Marke „Zurück zum Ursprung“ sind bei HOFER jährlich über 400 nachhaltige Bio-Produkte aus Österreichs Regionen erhältlich. Nachhaltigkeit ist dabei ein ganzheitliches Konzept, das von der Produktion über die Verarbeitungsbetriebe bis hin zum Endprodukt reicht. Aus diesem Grund setzt „Zurück zum Ursprung“ auf acht Grundwerte: Regionalität, Umweltschutz, Gentechnikfreiheit, Tierschutz, höchste Lebensmittelqualität, Transparenz und Fairness gegenüber Bauern und Konsumenten. Mehr Informationen unter www.zurueckzumursprung.at.