Hofer zaubert Weihnachtslächeln in die SOS-Kinderdörfer

(Sattledt, 12. November 2015; Hofer) Weihnachten ist für viele Familien die schönste und besinnlichste Zeit im Jahr: Mit strahlenden Kulleraugen packen die Kleinen ihre Geschenke unterm Christbaum aus und freuen sich über Auto, Puppe und Co. Damit auch die Kinder und Jugendlichen in den SOS-Kinderdörfern ein fröhliches Fest erleben, schenkt ihnen Hofer gemeinsam mit seinen Kunden bereits zum dritten Mal ganz besondere Weihnachtsfreuden: Ab 2. November gibt es in allen Hofer-Filialen Schokotafeln umhüllt von Adventkalendern aus Papier. Diese sind nicht nur mit den Zeichnungen der SOS-Kinderdorf-Kinder verziert, sondern tragen auch 25.000 Euro zum „Weihnachtsbudget“ der SOS-Kinderdorf-Eltern bei.

Fast 1.600 junge Menschen haben alleine in Österreich ein dauerhaftes Zuhause bei SOS-Kinderdorf gefunden, weltweit sind es über 82.000. Zu Weihnachten haben die Betreuer der österreichischen SOS-Kinderdorf-Einrichtungen für jedes Kind - je nach Alter - einen bestimmten Betrag für Weihnachtsgeschenke zur Verfügung. Auch heuer können wieder besonders viele Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen, denn Hofer unterstützt die gemeinnützige Organisation bereits zum dritten Mal gemeinsam mit seinen Kunden: Ab 2. November gibt es daher in allen Hofer-Filialen Weihnachtsschokoladen umhüllt von Adventkalendern aus Papier. Diese kunterbunten Kunstwerke wurden von den jungen Künstlern der SOS-Kinderdörfer liebevoll gemalt und gestaltet. Mit jedem geöffneten Türchen kommt man damit nicht nur dem Christkind einen Tag näher, sondern wird auch selbst zum Weihnachtsengerl. Denn pro verkauftem Produkt spendet Hofer 1 Euro an die SOS-Kinderdörfer in Österreich, mindestens jedoch eine Summe von 25.000 Euro.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ (Erich Kästner)

Die enge Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf zeigt, wie wichtig Hofer ein gesellschaftliches Engagement ist. „Mit unserer Nachhaltigkeitsinitiative Projekt 2020 bekennen wir uns zu einem fairen Miteinander - das gilt für unsere Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden genauso wie für unser gesellschaftliches Umfeld. Die Weihnachtsaktion mit dem SOS-Kinderdorf zeigt einmal mehr, dass Hofer gemeinsam mit seinen Kunden Schritte setzen kann, um die Welt für uns alle ein Stück besser zu machen“, so Sprecher der Geschäftsleitung und Generaldirektor der Hofer KG Günther Helm.

Junge Künstler

Mit viel Liebe und großem Ehrgeiz konnten sich alle Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren an der Gestaltung der Adventkalender beteiligen. Hofer-Kunden können so das Warten auf das Christkind jeden Tag mit einer zauberhaften Zeichnung versüßen. Gleichzeitig zeigen sie damit soziales Engagement ganz im Sinne von Weihnachten. Dankbar zeigt sich auch SOS-Kinderdorf Österreich Geschäftsführer Christian Moser: „Das soziale Engagement von Hofer ist für uns in mehrfacher Hinsicht wertvoll. Für die Kinder war es ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für die Weihnachtsschokolade zeichnen zu dürfen. Es stärkte ihren Selbstwert. Die großartige Spendensumme ist für SOS-Kinderdorf eine große Unterstützung. Ich freue mich sehr, dass Hofer und seine Kunden mit uns die Verantwortung für Kinder teilen und uns eine so große Weihnachtsfreude bereiten.“

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt Hofer seit Frühjahr 2013 sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie jährlich zwei Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kundeneinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die neuen Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Die Initiative „Projekt 2020“ läuft mindestens bis zum Jahr 2020 und wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt2020.at