Positive Kundenresonanz: Anzahl der FairHOF-Produkte bei HOFER seit Jahresbeginn verdoppelt

(Sattledt, 30. November 2017; HOFER) Aufgrund der immer weiter steigenden Nachfrage nach FairHOF-Artikeln hat HOFER das Angebot seit Jahresbeginn bereits verdoppelt: 28 Fleisch- und Wurstwaren sind ab sofort flächendeckend in ganz Österreich erhältlich. Mit dem Tierwohl-Programm leistet HOFER gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Hütthaler einen wertvollen Impuls für die gesamte Lebensmittelbranche und setzt neue Maßstäbe in der konventionellen Schweinemast. 

Im Jänner sorgte die Tierwohl-Initiative „FairHOF“, die HOFER im Rahmen  von „Projekt 2020“ gemeinsam mit dem Fleischwarenhersteller Hütthaler gestartet hat, im Lebensmittelhandel für Aufsehen. Bessere Bedingungen für Mastschweine sowie für Landwirte und das zu einem fairen Verkaufspreis - damit wurde die Vision einer artgerechten Tierhaltung verwirklicht, bei der die Tierzufriedenheit oberste Priorität hat. Das schätzen auch die Konsumenten: die Nachfrage nach den fairen Fleischprodukten war bereits kurz nach dem Start der Marke so groß, dass sich noch weitere Vertragslandwirte an dem Tierzufriedenheitsprojekt beteiligen konnten. Dank des Schulterschlusses zwischen mittlerweile 24 engagierten Bauern, Hütthaler als erfahrenem Partner und verantwortungsbewussten Kunden sind ab sofort neben den FairHOF-Wurstartikeln auch alle FairHOF-Frischfleischartikel in ganz Österreich erhältlich - diese reichen von Faschiertem über Steaks bis hin zu Würstel und Aufschnitt.

Darüber hinaus ergänzen elf neue Produkte die faire Vielfalt im HOFER Kühlregal: Hof-Snacks (Hofstangerl, Hofwurzerl, Hofjäger), Streichwurst (Sahnestreich, Bauernstreich mit Zwiebel, Preiselbeerstreich, Grammelschmalz) und Feinkost-Aufschnitt (Krakauer, Wiener, Käsewurst, Haussalami) sind würzige Highlights auf dem Jausenbrett.

Mehr Platz, täglicher Auslauf, bequeme Liegeflächen, gentechnikfreies Futter

Der Begriff „Tierwohl“ wird in der Lebensmittelbranche häufig verwendet und je nach Programm unterschiedlich interpretiert. Wer Produkte von FairHOF kauft, kann sich sicher sein, dass es den Schweinen bei den teilnehmenden Landwirten richtig gut geht. Nicht nur, dass sie in den Stallungen doppelt soviel Platz haben als gesetzlich vorgeschrieben, ihnen stehen auch rund um die Uhr Auslaufmöglichkeiten an die frische Luft zur Verfügung. Mit Hilfe von organischem Beschäftigungsmaterial und Stroh-Einstreu werden den Tieren angenehme Liegeflächen und abwechslungsreiche Möglichkeiten geboten, um ihr natürliches Erkundungsverhalten auszuleben. Gefüttert werden die Schweine vorwiegend mit hofeigenem Futter und gentechnikfreiem und qualitativ hochwertigem Donausoja. Ein gutes Leben für die FairHOF-Schweine bedeutet auch das Vermeiden von Eingriffen, wie das Kupieren von Ringelschwänzen. Der Konsument kann damit auf eine perfekte Fleischqualität aus verantwortungsvoller Haltung vertrauen. 

Mehr Wissen für bewussten Einkauf

„Die HOFER KG und Hütthaler haben mit FairHOF ein Modell erschaffen, von dem alle Beteiligten profitieren“,  so „Land schafft Leben“-Gründer Hannes Royer. Das achtköpfige Team des Schladminger Vereins war ein Jahr lang auf der Spur des Schweins in Österreich unterwegs und zeigt in einer mehrteiligen Filmreihe (www.landschafftleben.at), wie Schweine hierzulande leben. „Heimische Lebensmittel, wie Schweinefleisch, sind wertvoll. Was alles hinter der Produktion steckt, bedenken wir als Konsumenten oft nicht. Mit dem Kauf entscheiden wir aber über die Art und Weise der Produktion mit“, betont der erfahrene Bergbauer und Unternehmer. 

Die neuen FairHOF-Artikel im Überblick

Hof-Snacks 140/120/110 g um 1,99 Euro

  • Hofstangerl
  • Hofwurzerl
  • Hofjäger

Streichwurst 140 g um 0,99 Euro

  • Sahnestreich
  • Bauernstreich mit Zwiebel
  • Preiselbeerstreich
  • Grammelschmalz

Feinkost-Aufschnitt 160/150/120/100 g um 1,99 Euro

  • Krakauer
  • Wiener
  • Käsewurst
  • Haussalami

 

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt HOFER seit Frühjahr 2013 sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kundeneinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Großer Teilerfolg: Seit Jänner 2016 arbeitet HOFER zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür beim weltweit bedeutendsten Umweltpreis, dem Energy Globe World Award, mit dem 1. Platz in der Kategorie „Luft“ ausgezeichnet. Die Initiative „Projekt 2020“ läuft mindestens bis zum Jahr 2020 und wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt2020.at.