Hofer als familienfreundlichstes Großunternehmen in Tirol ausgezeichnet

(Rietz, 05. Februar 2014; Hofer) Flexible Arbeitszeitmodelle, Gesundheitsmanagement, eine „Here comes my baby“-Karenzmappe und viele weitere Programme: So unterstützt Hofer seine Mitarbeiter, die Anforderungen aus Familie und Beruf bestmöglich miteinander zu kombinieren. Diese Initiativen von Österreichs beliebtestem Lebensmittelhändler wurden nun preisgekrönt. Das Land Tirol zeichnete die Zweigniederlassung von Hofer in Rietz am 04. Februar als familienfreundlichstes Unternehmen über 100 Mitarbeiter aus.

„Bei Hofer steht der Mensch klar im Mittelpunkt des Unternehmens. Wir sind stolz, dass unsere langjährigen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf nun vor den Vorhang geholt werden“, freuen sich die Generaldirektoren von Hofer, Friedhelm Dold und Günther Helm, über den ersten Preis beim Tiroler Landeswettbewerb für familienfreundliche Unternehmen. Über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt Hofer in seinen 56 Filialen in Tirol, Vorarlberg und dem Salzburger Pinzgau wie auch in der Zweigniederlassung in Rietz, einer von insgesamt sieben Regionalgesellschaften von Hofer in Österreich.

Fast ein Drittel der Mitarbeiter ist bereits länger als 10 Jahre bei Hofer. Das zeigt die starke Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen und die hohe Mitarbeiterzufriedenheit. Auch die Mitarbeiterbefragung, die regelmäßig und anonym durchgeführt wird, bestätigt: Fast 90% der Mitarbeiter finden, dass Hofer ein hervorragender Arbeitgeber ist und sind stolz, für Hofer zu arbeiten. „Diese Werte liegen deutlich über dem Branchenschnitt und signalisieren uns, dass unsere Initiativen für Aus- und Weiterbildung, Gesundheit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf positives Echo stoßen. Für die Zukunft werden diese Programme gezielt noch weiter ausgebaut, denn unseren Erfolg verdanken wir in erster Linie unseren engagierten und erfahrenen Mitarbeitern“, so die Hofer-Generaldirektoren.

Flexible Arbeitszeiten, Gesundheit und überdurchschnittliche Entlohnung

8 von 10 Beschäftigten der Hofer-Zweigniederlassung Rietz sind Frauen. Viele von ihnen müssen Kinder und Beruf tagtäglich unter einen Hut bringen, wie das Beispiel der Innsbrucker Filiale Langer Weg zeigt: 26 Mitarbeiterinnen sind hier tätig, insgesamt haben sie 32 Kinder. Die Kombination von Arbeit und Familie wird ihnen erleichtert durch flexible Arbeitszeitmodelle. Bei Positionen in der Niederlassung macht Hofer Jobsharing und im Einzelfall auch Desksharing möglich. Auch Teilzeitmitarbeitern stehen selbstverständlich sämtliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der hausinternen Hofer Akademie zur Verfügung.

Eine wichtige Rolle spielt das Karenzmanagement. Angehende Mütter informiert Hofer seit Neuestem mit einer eigens designten „Here comes my baby“-Karenzmappe, gefüllt mit allen wissenswerten Fakten über finanzielle Unterstützung, Behördengänge etc. und einem Hofer-Baby-Body als Geschenk für den Nachwuchs. Bei der Rückkehr ins Berufsleben unterstützt das Unternehmen durch flexible Arbeitszeitmodelle und gezielte Programme für Wiedereinsteigerinnen.

Nur gesunde Mitarbeiter fühlen sich am Arbeitsplatz wohl, daher setzt Hofer auf eine Reihe von Initiativen des Gesundheitsmanagements. Mitarbeiter bekommen kostenloses Obst, Gratis-Impfaktionen, und finanzielle Beteiligung an Raucherentwöhnungsprogrammen wird angeboten. Ein Schwerpunkt des hausinternen Schulungsprogramms beschäftigt sich mit Gesundheit am Arbeitsplatz und umfasst Training für richtiges Heben, sicheres Bedienen von Maschinen und vieles mehr.

Nicht unwesentlich für eine erfolgreiche Kombination von Familie und Beruf ist auch das Gehalt. In diesem Punkt ist Hofer dafür bekannt, seine Mitarbeiter fair, unabhängig vom Geschlecht und deutlich über dem Kollektivvertrag zu entlohnen. Ein Beispiel: Der durchschnittliche Verdienst von Kassakräften bei Hofer (Grundgehalt plus durchschnittliche Leistungsprämie) liegt im 1. Berufsjahr 45 % über dem Kollektivvertrag.

Über Hofer

Die Hofer KG zählt mit rund 450 Filialen und mehr als 7.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmittel-Einzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigsten Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs. Daneben bietet Hofer mehrmals pro Woche wechselnde Aktionsartikel an, wobei die Angebotspalette von topmodernen Elektrogeräten über Kleidung und Bettwäsche bis hin zu Sportartikeln, Geschirr und Heimwerkerbedarf reicht. Seit kurzem bietet Hofer mit der BACKBOX in immer mehr Filialen ofenfrisches Brot und Gebäck an und schafft dadurch österreichweit über 1.000 Arbeitsplätze. Im Jahr 2013 erzielte Hofer bereits zum dritten Mal in Folge das beste Geschäftsergebnis aller Zeiten. Zur Hofer-Gruppe zählen auch ALDI Suisse, ALDI Ungarn und Hofer Slowenien.