Wachstumskurs in der Bundeshauptstadt ungebrochen: HOFER eröffnet neue Filiale im 22. Wiener Gemeindebezirk

(Sattledt, 14. Jänner 2019; HOFER) Hell, modern, energieeffizient präsentiert sich die neue HOFER-Filiale an der Adresse Schiffmühlenstraße 94/Berchtoldgasse 1 in Wien. Ab 17. Jänner verkürzt der Diskonter die Einkaufswege für alle Kunden mit einem weiteren Markt in der Donaustadt.

Der 22. Wiener Gemeindebezirk ist nun um eine 399 m² große HOFER-Filiale reicher. Nur rund drei Monate nach Baubeginn punktet der neue Standort ab 17. Jänner auf kompaktem Raum mit den HOFER-typischen Highlights.

Schmackhafte Filial-Highlights

Die BACKBOX versorgt die HOFER-Kunden aus der Umgebung täglich mit ofenfrischem, qualitativ hochwertigem Gebäck. Das umfangreiche Sortiment, bestehend aus bis zu 32 verschiedenen Sorten an Brot und Gebäck, reicht von knusprigen Weiß- und Spezialbroten über resches Kleingebäck, bis hin zu pikanten Snacks sowie köstlichem Feingebäck. Sowohl der überwiegende Teil der Rohstoffe, als auch ein Großteil der liefernden Bäcker stammen aus Österreich bzw. aus der jeweiligen Region. Weitere Highlights der Filiale sind der Marktplatz mit bis zu 100 verschiedenen frischen Obst- und Gemüseprodukten und die Vinothek, in der edle Tropfen aus aller Welt angeboten werden. Für Fragen rund um das Sortiment stehen den Kunden insgesamt 13 Mitarbeiter zur Verfügung.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ wird wie bei allen HOFER-Standorten auch im neuen Markt an der Ecke Schiffmühlenstraße und Berchtoldgasse besonderer Wert auf klimaschonende Filialtechnik gelegt. So rücken etwa stromsparende LED-Leuchten, allesamt betrieben mit Grünstrom aus Österreich, den gesamten Markt ins rechte Licht. Geputzt wird mit ökologischen Reinigungsmitteln.

Eröffnungsangebote zum besten HOFER-Preis

Anlässlich der feierlichen Eröffnung finden sich attraktive Angebote in den Regalen der neuen HOFER-Filiale in der Donaustadt, wie z.B. folgende:

  • iPhone 6S Plus spacegrau 32 GB statt 399 Euro um nur 349 Euro
  • Canon PowerShot SX432 IS Bridge-Kamera statt 199 Euro um nur 129 Euro
  • Lichtwecker mit Radio statt 34,99 Euro um nur 19,99 Euro

HOFER als Arbeitgeber in der Region

Mit der Neueröffnung in der Donaustadt verkürzt HOFER die Einkaufswege für seine Kunden und schafft zusätzliche Arbeitsplätze in der Stadt. Durch den raschen Filialausbau ist der Lebensmittelhändler stets auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal. Mit seinen flexiblen Arbeitszeiten und einem vergleichsweise hohen Gehalt zählt HOFER zu den beliebtesten Arbeitgebern im Lebensmitteleinzelhandel. Das ganz Österreich umspannende Filialnetz und die gute Erreichbarkeit der Märkte machen HOFER in vielen Regionen nicht nur zu einem entscheidenden Wirtschaftsfaktor, sondern auch zu einem gern gesehenen Ausbildner: Vom Lehrling über den Regalbetreuer, Verkaufsmitarbeiter, Filialleiter-Stellvertreter, Filialleiter-Hauptvertretung und den Filialleiter bis hin zum Regionalverkaufsleiter - die Möglichkeiten einer HOFER-Karriere im Verkaufsbereich sind vielfältig und abwechslungsreich.

Adresse der neuen Filiale

1220 Wien, Schiffmühlenstraße 94/Berchtoldgasse 1

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 07.40 bis 20.00 Uhr, Samstag 07.40 bis 18.00 Uhr

Über HOFER

Die HOFER KG zählt mit über 500 Filialen und mehr als 11.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Dies bestätigt auch Platz 1 bei der Konsumentenumfrage „Best Retailer“ von CASH und Kantar TNS Austria. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen HOFER-Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. HOFER setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feiert der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.