Beim Einkaufen Gutes tun: Hofer unterstützt Aktion „Helfen beim Helfen“

(Sattledt, 11. Jänner 2013; Hofer) Ab 17. Januar gibt es in allen Hofer Märkten Kreativ- und Bastelprodukte, von denen einige aus der Werkstätte von St. Pius in Peuerbach kommen, wo intellektuell und/oder körperlich beeinträchtigte Menschen beschäftigt werden. Mit dem Kauf dieser Produkte werden sie unterstützt und ihre Arbeit gefördert.

Jedes neue Jahr beginnt mit guten Vorsätzen - ehrenamtlich oder karitativ tätig zu sein, rangiert auf der Liste meist ganz oben. Auch wenn sich nicht jeder persönlich engagieren kann, Gutes zu tun ist einfacher, als man denkt. Zum Beispiel indem man beim Einkaufen bewusst Produkte wählt, deren Erlöse soziale Einrichtungen unterstützen. Auch Hofer, Österreichs beliebtester Supermarkt, nimmt seine soziale Verantwortung wahr und arbeitet gezielt mit Lieferanten, die Produktionsaufträge an Einrichtungen vergeben, die Menschen mit Beeinträchtigungen fördern und in den Arbeitsmarkt integrieren. Einer davon ist die Firma Sellner aus Wels, die 2012 in Kooperation mit der Caritas-Institution St. Pius in Peuerbach Fasermalstifte hergestellt hat, welche ab 17. Januar in Hofer Filialen zu kaufen sind.

Hilfe, die zu 100 Prozent ankommt

Die Produkte „Dick-/Dünn-Fasermaler“ zu 0,99 Euro pro 10-Stück-Packung oder „Riesenmaler“ zu 2,99 Euro pro 12-Stück-Packung wurden exklusiv für Hofer produziert und von den St. Pius-Mitarbeitern konfektioniert. Sie tragen den Aufdruck „Helfen beim Helfen“. „Mit solchen Aufträgen unterstützen wir Menschen mit besonderen Bedürfnissen und geben ihnen die Möglichkeit, in den Arbeitsmarkt integriert zu werden. Auch unsere Kunden profitieren, denn sie erhalten hochwertige Produkte aus heimischer Produktion“, erklärt Dr. Günther Helm, Hofer Generaldirektor. Und Friedhelm Dold, ebenfalls Generaldirektor der Hofer KG, ergänzt: „In St. Pius wird sichergestellt, dass das individuelle Potenzial jedes Mitarbeiters gefördert wird. Dieses Eingehen auf die unterschiedlichen Talente und Neigungen sorgt dafür, dass nicht nur die Qualität der Produkte stimmt, sondern dass die Menschen auch Spaß an ihrer Arbeit haben. Ein wunderbares Projekt, das wir mit unseren Kunden gerne unterstützen.“

Neben der Beauftragung der Produktion unterstützt Hofer St. Pius und seine Mitarbeiter aber auch mit barer Münze: 20 Cent pro verkaufter Packung spendet Hofer bei der Aktion „Helfen beim Helfen“ an die 1957 gegründete Einrichtung. So einfach kann es sein, Gutes zu tun!