Hofer unterstützt Hochwasseropfer mit Sachspenden im Wert von 75.000 Euro

(Sattledt, 06. Juni 2013; Hofer) Der Lebensmittelhändler kommt dem Spendenaufruf der betroffenen Hochwasserregionen rasch nach und stellt Produkte wie Waschmaschinen, Hochdruckreiniger und Gartenpumpen zur Verfügung. Hofer war selbst mit mehreren Filialen vom Hochwasser betroffen.

Österreich befindet sich aufgrund der aktuellen Hochwassersituation im Ausnahmezustand. Die Folgen sind verheerend und noch nicht abschätzbar. Tausende Menschen sind direkt von der Katastrophe betroffen und stehen vor den Trümmern ihrer Existenz.

Hofer kommt nun dem Spendenaufruf der betroffenen Regionen nach und unterstützt das Rote Kreuz im Rahmen der Ö3-Aktion Team Österreich mit Sachspenden im Gesamtwert von 75.000 Euro. Das Unternehmen stellt den Hochwasseropfern unter anderem Waschmaschinen, Gefrierschränke, Hochdruckreiniger und Gartenpumpen zur Verfügung. Auch Wasserkocher, Mauerfarbe, Kunststoffeimer, Mini Backöfen, Teleskopleitern und Silikon- sowie Acryldichtstoffe sind in der Spende enthalten.

„Es ist nur ein kleiner Beitrag, den wir hier insgesamt leisten können - dessen sind wir uns bewusst“, so die Hofer-Generaldirektoren Günther Helm und Friedhelm Dold. „Allen Betroffenen wünschen wir viel Kraft und Durchhaltevermögen für die nächsten Tage und Wochen.“

Das Hochwasser machte auch vor einigen Hofer-Filialen nicht Halt. Im Namen sämtlicher Mitarbeiter möchte sich das Unternehmen bei allen, sofort zur Stelle gewesenen Helfern, herzlich bedanken.

Über Hofer

Hofer steht für Produkte mit höchster Qualität zu konstant günstigen Preisen. Mit 440 Filialen in Österreich und mehr als 7.000 motivierten Mitarbeitern konnte der beliebteste Lebensmittelhändler der Österreicher im Jahr 2012 erneut Umsatzzuwächse in allen Bereichen erzielen. Zur Hofer-Gruppe zählen auch ALDI Suisse, ALDI Ungarn und Hofer in Slowenien.