123 Lehrlinge beginnen im September ihre Karriere bei Hofer

(Sattledt, 1. September 2014; Hofer) Bei Hofer macht eine Lehre nicht nur Spaß, sie ist auch unglaublich abwechslungsreich und auf jeden Fall eine gute Investition in die Zukunft. 123 Lehrlinge haben ab 1. September die Chance, rasch Verantwortung zu übernehmen und ihr Talent unter Beweis zu stellen. Hofer überzeugt die neuen Mitarbeiter dabei vor allem mit einem überdurchschnittlich hohen Gehalt, individueller Betreuung und Weiterbildung, spannender Teamarbeit und das garantiert ohne Langeweile.

Hofer ist eines der erfolgreichsten Unternehmen im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, wird großer Wert auf eine abwechslungsreiche Lehrlingsausbildung gelegt. Schließlich sind die Lehrlinge von heute die Führungskräfte von morgen. Um höchste Qualität zu garantieren, gibt es bei Hofer bewusst nur eine begrenzte Anzahl an Top-Lehrstellen je Standort. So ist sichergestellt, dass die Filialleiter - welche federführend für die praktische Ausbildung der Lehrlinge verantwortlich sind - auch ausreichend Zeit für die neuen Mitarbeiter haben. Und dieses Konzept macht sich bezahlt: Mehr als 50 ehemalige Lehrlinge sind inzwischen zum Filialleiter befördert worden und knapp 90 % aller Lehrlinge, die jemals bei Hofer ihre Lehre absolviert haben, sind immer noch im Unternehmen tätig. Das beweist: Die Hofer-Lehrlinge sind nicht nur erfolgreich, sondern auch zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz.

Abwechslung garantiert

„Ich gehe gern in die Arbeit, weil ich bei Hofer jeden Tag vor spannende, neue Herausforderungen gestellt werde, die ich meistern darf”, erzählt Manuel Wiedner, Lehrling im 3. Lehrjahr aus Linz. Eigenständiges Arbeiten gehört bei Hofer zu den wichtigsten Anforderungen, darüber hinaus braucht es Begeisterungsfähigkeit, Lernbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist, um eine erfolgreiche Ausbildung abzuschließen. Zusätzlich begleitet ein individuelles Trainingsprogramm, das auf die jeweiligen Bedürfnisse der Lehrlinge abgestimmt ist, jeden Einzelnen bestmöglich auf dem Weg zur künftigen Filialführungskraft. Neben einer hohen Lehrlingsentschädigung, die in den drei Lehrjahren insgesamt ca. 12.000 Euro über dem Kollektivvertrag liegt, bietet Hofer den Nachwuchsführungskräften zahlreiche Anreize, ihr Bestes zu geben: Gemeinsame Aktivitäten mit anderen Lehrlingen stärken den Teamgeist, bei Berufsschulaufenthalten werden nötige Internatskosten bezahlt und bei einer Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg winken Reisegutscheine im Wert von 1.000 Euro.

„Bei Hofer steht der Mensch im Mittelpunkt. Das gilt insbesondere auch für unsere Lehrlinge, die ja unsere Filialleiter der Zukunft sind. Jeder einzelne Lehrling wird während der Ausbildung individuell betreut. So motivieren wir die jungen Menschen, möglichst viel Wissen mitzunehmen und ihr Bestes zu geben”, erklären die beiden Hofer Generaldirektoren Friedhelm Dold und Günther Helm. Und weiter: „Wer motiviert und fleißig ist, Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein zeigt, findet bei Hofer einen spannenden, sicheren Arbeitsplatz. Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder 123 Lehrlinge in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen.”

Das Gehalt für Hofer-Lehrlinge:

  • 709,- Euro im 1. Lehrjahr (lt. KV 504,-* / 520,-** Euro)
  • 949,- Euro im 2. Lehrjahr (lt. K V 641,-* / 661,-** Euro)
  • 1.307,- Euro im 3. Lehrjahr (lt. KV 913,-* / 941,-** Euro)

* gilt für alle Bundesländer außer Vorarlberg und Salzburg

** gilt für Vorarlberg und Salzburg

Über Hofer

Die Hofer KG zählt mit rund 450 Filialen und mehr als 8.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.” höchste Qualität zum günstigsten Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs. Daneben bietet Hofer mehrmals pro Woche wechselnde Aktionsartikel und „Preiskick”-Produkte an. Die Angebotspalette reicht von Lebensmitteln über topmoderne Elektrogeräte bis hin zu Sportartikeln oder Heimwerkerbedarf. Bereits zum dritten Mal in Folge erzielte der Lebensmitteleinzelhändler 2013 das beste Geschäftsergebnis aller Zeiten. Zur Hofer-Gruppe zählen auch ALDI SUISSE, Hofer Slowenien und ALDI Ungarn.