Den Familienalltag mit Schulkindern planen und gestalten

Für die gesamte Familie bedeutet der Schulstart eine Umstellung und Neuorientierung im Alltag. Vielen Kindern fällt es anfangs schwer, die neuen Aufgaben und Pflichten als Schulkind einzuhalten. Auch die Regelmäßigkeit und Leistungsorientierung der Schule sind eine Herausforderung. Wir haben für Sie einige Tipps gesammelt, um Sie und Ihre Familie bei der neuen Aufgabe zu unterstützen.

Morgen- und Abendroutinen

Die Umstellung von flexiblen Zeiten im Kindergarten hin zu den fixen Tagesabläufen in der Schule sind für Kinder oft schwierig. Sind Ihre Kinder Langschläfer, fangen Sie am besten schon einige Wochen vor Schulbeginn an, das frühe Aufstehen regelmäßig zu üben. Damit geben Sie Ihren Kindern die nötige Zeit, sich an den neuen Tagesablauf zu gewöhnen und vermeiden unnötigen Stress im späteren Schulalltag1

Das gemeinsame Frühstück ist das erste wichtige Ritual des Tages im Familienalltag mit Schulkindern. Planen Sie dafür genügend Zeit ein, um Stress zu vermeiden. Bei der Auswahl orientieren Sie sich einfach an den bisherigen Frühstücksvorlieben. Gut eignen sich Vollkornbrote mit fettarmem Belag, Müslis mit Joghurt oder Milch sowie frisches Obst. Wenn Ihr Kind morgens keinen großen Appetit hat, sollte es zumindest ein Glas Kakao und eine Banane zu sich nehmen. Das gilt auch für die Schuljause: Geben Sie Ihrem Kind täglich eine Jause mit in die Schule.2

Auch das Packen der Schultasche gehört zur täglichen Routine: Am besten packen Sie die Schultasche in Ruhe gemeinsam mit Ihrem Kind am Abend zuvor. Achten Sie darauf, dass alle Bücher und die Hausaufgaben in die Schultasche sowie frisches Turngewand ins Turnsackerl eingepackt werden3. Vergewissern Sie sich ebenfalls, dass Sie alle an Sie adressierten Nachrichten der Schule unterschrieben haben und Ihr Kind alles Notwendige dabei hat. Legen Sie von Anfang an auf einen gewissenhaften Umgang Ihres Kindes mit den Schulsachen Wert und erhöhen Sie dann nach und nach den Freiraum zur Selbständigkeit.

Tipp: Bereiten Sie in diesem Zusammenhang auch gleich die Schulkleidung für den darauffolgenden Tag vor. Das spart Zeit und verhindert Stress am Morgen.

Vertrauen und Unterstützung

Vermeiden Sie es, Leistungsdruck aufzubauen und versuchen Sie vor allem, Ihrem Kind zu vertrauen. Ermutigen Sie es zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, anstatt ständig zu ermahnen und zu kontrollieren. Das fördert Ihre Beziehung und hilft Ihrem Kind, sich zu einem verantwortungsvollen Erwachsenen zu entwickeln.5,6 Vergessen Sie nicht, dass auch Spaß und Bewegung ein wichtiger Bestandteil im Alltag mit Kindern sind und erlauben Sie Ihrem Kind eine selbstbestimmte Freizeitgestaltung. 

Für viele Eltern ist es hilfreich, sich gerade zu Beginn der Schulzeit mit anderen Eltern auszutauschen. Im Rahmen eines unverbindlichen Elternstammtisches können Erfahrungen geteilt und aufkommende Probleme besprochen werden. Viele profitieren, wenn sie die Sichtweise anderer Eltern und Kinder auf den eigenen Nachwuchs hören. Für intensivere Unterstützung und Hilfe im Schul- und Familienalltag ist es ratsam, das Gespräch mit den Volksschullehrern oder Schulpsychologen zu suchen.7

1 https://www.derpauker.at/der-schulstart-tipps-fuer-eltern/
2 https://www.gesundheit.gv.at/leben/lebenswelt/schule/gesunde-jause/fruehstueck
3 http://www.erichkaestner-grundschule-grosskreutz.de/index.php/schueler/methoden-fuer-die-schule/schultasche-richtig-packen
4 https://www.urbia.de/magazin/schulkind/sollen-eltern-bei-den-hausaufgaben-helfen
5 https://www.kinder-jugendhilfe-ooe.at/220.htm
6 https://www.kinder-jugendhilfe-ooe.at/390.htm
7 Informationen zu diesen Thema erhalten Sie im jeweiligen Elternverein Ihrer Schule oder beim Dachverband aller Elternvereine in Österreich: www.elternverein.at