Typisch österreichisch – was ist das?

Doch was ist eigentlich das typisch Österreichische an unserer Küche? Viele der in aller Welt bekannten Gerichte wie das Wiener Schnitzel, die Sachertorte oder der Tafelspitz werden in ganz Österreich gegessen, stammen allerdings eher aus der traditionellen Wiener Küche. Die gesamtösterreichische Küche lässt sich hingegen nicht in eine einzige Schublade stecken. Dazu sind die regionalen Ausprägungen zu vielfältig.

Was die Österreicherinnen und Österreicher allerdings gemeinsam haben, ist ihre Vorliebe für Mehlspeisen und Backwerk. In keinem anderen Land findet man bereits am Frühstückstisch eine so große Vielfalt an Brot- und Gebäckvariationen, allen voran natürlich die klassische Semmel mit ihrer unverwechselbaren Form. Und mindestens genauso lieben Herr und Frau Österreicher ihren Kaffee, von dem sie im Schnitt 2,9 Tassen täglich trinken. Die Auswahl fällt bei etwa 40 in Österreich bekannten Kaffeespezialitäten nicht ganz so leicht, wobei der Cappuccino immer noch der ungeschlagene Favorit ist. Besonders zelebriert wird die Kaffeehauskultur in der Hauptstadt. Seit 2011 zählt sie sogar zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO.* Ein weiteres Lieblingsgetränk der Österreicher ist zweifelsohne das Bier. Durchschnittlich werden hierzulande pro Kopf mehr als 100 Liter Bier im Jahr getrunken, was europaweit Platz 3 bedeutet. Nur in Tschechien und Deutschland ist der Bierkonsum noch höher.** Die herzhafte Jause hat in Österreich besonders an den Wochenenden einen hohen Stellenwert. Sie wird gern unterwegs beim Heurigen, in der Jausenstation oder direkt auf der Alm verzehrt und besteht meist aus kalten Fleisch- und Käsespezialitäten. Dazu gibt es eingelegtes Gemüse, Butter und geriebenen Kren.

Auch der Mythos, dass ganz Österreich nur Deftiges und Kalorienreiches isst, ist längst überholt. Gerne und häufig geht der Trend auch hierzulande längst in Richtung leichter, gesunder Küche. Zahlreiche hauben- und sternengekrönte Lokale in ganz Österreich geben ihr Bestes, der landestypischen Küche durch ihre eigenen Kreationen eine moderne Note zu verleihen. Es lohnt sich also, einen Blick auf die regionale Vielfalt zu werfen. Denn die österreichische Küche ist viel mehr als nur Wiener Schnitzel und Apfelstrudel und jede Region hat ihre eigenen kulinarischen Besonderheiten.

 

Quellen:
* https://www.falstaff.at/nd/10-dinge-die-sie-noch-nicht-ueber-kaffeehaeuser-wussten/ 23.8.17 12:37
** https://de.statista.com/statistik/daten/studie/29727/umfrage/pro-kopf-verbrauch-an-bier-in-europa/ 23.8.17 12:41