Prima Klima am ganzen Körper

Funktionale Winterbekleidung ist das A und O für einen perfekten Tag auf der Piste. Denn Jacke, Hose und Co müssen das Wechselspiel zwischen Schwitzen während des Fahrens und Auskühlen am Lift ausbalancieren. Nach wie vor empfiehlt sich dafür das sogenannte Zwiebelprinzip, das man heute auch als 3-Schichten-Prinzip oder als Lagenbekleidung bezeichnet.

Es funktioniert folgendermaßen:

Schicht 1 ist die unterste Schicht. Sie besteht aus eng anliegender Funktionsunterwäsche. Sie muss den Körper warm und trocken halten, indem sie den Schweiß weg von der Haut nach außen transportiert.

Schicht 2 hat die Aufgabe, Kälte abzuhalten bzw. die Wärme zurückzuhalten. Je nach Außentemperaturen empfehlen sich hier (Fleece-)Pullover beziehungsweise eine mitteldicke Fleecejacke. Diese Mittelschicht ist ebenso wie die erste Schicht atmungsaktiv, damit die Feuchtigkeit weiter nach außen dringen kann.

Schicht 3 soll hauptsächlich vor Wasser, Schnee und Wind schützen. Hier greifen Sie am besten zu hochfunktionalen Hardshell-Jacken, die wasser- und winddicht sind.