Wichtige Begriffe kurz erklärt

Blaue Piste

Blaue Pisten sind Abfahrten, die für Anfänger geeignet sind. Sie weisen nur geringes Gefälle auf und sind ideal zum Üben und Sammeln von ersten Erfahrungen.  

Buckelpiste

Eine Buckelpiste entsteht meist auf natürliche Art an steilen Hängen durch Schneeanhäufungen, wenn viele Skifahrer den Berg hinab kurze gedriftete Schwünge fahren. Diese Pisten erfordern hohes Können bzw. eine sehr aktive, dem Gelände angepasste Fahrtechnik.

Carving

Unter Carving versteht man jene Technik, bei der man enge Kurven auf der Kante eines Skis oder Snowboards fährt.  

Flex

Als Flex bezeichnet man die Härte bzw. die Durchbiegung eines Skis. Je härter der Flex, desto sportlicher ist der Ski. Je weicher, desto komfortabler.  

Freeriden

Das Wort stammt aus dem englischen und bedeutet soviel wie „frei fahren“, also das Skifahren abseits von präparierten Pisten.  

Funcarver

Ein Funcarver ist ein kurzer Ski mit einem besonders kleinen Radius von ca. 10 Metern. Der geringe Radius ergibt sich aus der extremen Taillierung, das bedeutet, dass der Ski an der Schaufel und am Skiende sehr breit und im Bindungsbereich schmal ist. Auf diese Weise ermöglichen Funcarver Schwünge mit extremen Schräglagen.

Innenski/Außenski

Der Innenski ist jener Ski, der in einer Kurve den inneren bzw. kleineren Bogen macht. Umgekehrt ist der Außenski jener, der in einer Kurve den äußeren bzw. weiteren Bogen fährt.

Parallelschwung

Beim Parallelschwung liegen beide Ski parallel zueinander, während der Skifahrer in regelmäßigen Bögen die Piste herunterschwingt. Gelenkt wird dabei durch Gewichtsverlagerung und leichte Hüpfbewegungen.

Rote Piste

Diese Farbe kennzeichnet Skipisten, die für den Anfänger wahrscheinlich zu anspruchsvoll sind. Hier fahren bereits erprobte Skifahrer und tasten sich langsam in Richtung Profistrecke heran. Rot markierte Skipisten können schon ein Gefälle von bis zu 40 Grad aufweisen.

Schneepflug

Beim Schneepflug stellt man die Skier vorne spitz zueinander, sodass sie die Form eines Pizzastückes bilden. Je größer das Stück ist, desto geringer wird die Geschwindigkeit und desto mehr bremst man ab.

Schwarze Piste

Diese Pisten sind eine Sache für absolute Könner. Das Längs- und Quergefälle liegt deutlich über vierzig Grad. Teilweise findet man auf solchen Pisten auch sogenannte Buckelpisten.  

Guter Tipp: Falscher Ehrgeiz ist hier kein guter Begleiter. Lernen Sie Ihren Körper richtig einzuschätzen.

Stemmschwung

Beim Stemmschwung stemmt sich der Skifahrer jeweils von einem Ski ab, um mit dem anderen eine Kurve zu lenken. Der Bergski liegt dabei stets etwas weiter vorne als der Talski.