>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Mit den Wasch-Tipps von HOFER einfach und umweltschonend reinigen

Junge mit schwarzen Haaren und schwarzen Gewand, in dunklem Zimmer, hält zwei bunt-gepunktete Strümpfe in der Hand

Tipps und Tricks für strahlendes Kunterbunt und sattes Schwarz

Kleidung zu waschen ist Teil eines jeden Erwachsenenhaushalts und scheint auf den ersten Blick auch relativ simpel zu sein:

1. Waschmaschine auf
2. Kleidung rein
3. Waschmittel hin zugeben
4. Waschmaschine zu
5. Programm auswählen
6. Auf „Start“ drücken

Und obwohl der Ablauf recht schnell erklärt ist, passiert nahezu allen hin und wieder ein Missgeschick. Plötzlich kommt der neue Wollpullover drei Nummern kleiner oder das ehemals weiße Shirt rosa aus der Waschmaschine. Dass dem nicht so sein muss, zeigt HOFER mit seiner Exklusivmarke TANDIL: Ob für bunte, weiße, schwarze oder feine Wäsche – dank der vielfältigen Auswahl gibt es bei HOFER für jedes Kleidungsstück das richtige Waschmittel zum günstigen HOFER Preis. Mit zusätzlichen Waschhilfen, wie zum Beispiel Farbfangtüchern und Aktiv-Weiß-Tüchern, gelingen auch bei verirrten Socken in der Weißwäsche perfekte Waschergebnisse.

Apropos verirrte Socken: Um unabsichtliches, farbliches Mischen bei der Wäsche zu vermeiden, ist es ideal, für jede Kleidungsart einen eigenen Wäschekorb zu haben. So kann die Kleidung nach dem Tragen gleich richtig gesammelt werden, wodurch man sich die Zeit für das spätere Sortieren des Wäschebergs erspart und Farbunfälle vermeidet.

Putzen leicht gemacht: Einfach sauber durchs Leben

Jeder kennt es, jeder tut es. Der eine mehr, der andere weniger. Und auch wenn „Putzen“ wohl nie zum Modewort des Jahres gekürt werden wird, kann es – richtig gemacht – jede Menge Vorzüge mit sich bringen. Denn Putzen und Aufräumen hat neben dem totalen „Wow-glänzt-das-wieder-alles-sauber-und-schön“-Effekt noch eine wunderbare Nebenerscheinung: Man bewirkt durch Ausmisten, Putzen, Aufräumen sowie Durchlüften des Eigenheims auch selbiges mit seinem Geist.

Man bekommt dadurch den Kopf frei, ordnet und schafft Platz für Neues - äußerlich wie innerlich. Somit gilt: Ob groß angelegter Frühjahrsputz oder wöchentliche Reinigung, die eigenen vier Wände so sauber zu machen ist gut für die Gesundheit und zaubert aus dem Eigenheim eine richtige Wohlfühl-Oase.

So macht der Frühjahrsputz richtig Spaß

Das Gefühl eines besonders sauberen und frischen Zuhauses wollen viele Menschen vor allem zu Frühlingsbeginn, wenn die grauen Tage immer seltener werden und die Sonne einem aus dem Winterschlaf erweckt und mit Tatendrang erfüllt. Dieser optimale Zeitpunkt ist genau der Grund, weshalb der Frühjahrsputz mitsamt Rundum-Tiefenreinigung zur Tradition geworden ist.

Aber selten macht diese Tradition auch Spaß, ist sie doch körperlich oft sehr anstrengend und dabei auch noch zeitfressend. Denn zu einem wirklich gründlichen Frühjahrsputz gehören unter anderem das Putzen der Fenster, das Waschen der Vorhänge, das Ausmisten, Aufräumen, Staubwischen und noch viel mehr. Natürlich ergibt sich dadurch auch ein positiver Nebeneffekt des Frühjahrsputzes: Man ist produktiv und steigert dabei ganz nebenbei die körperliche Aktivität.

Putzen ist somit ein nicht zu unterschätzender Kalorienkiller, der gerade bei unerwünschten Winterpfunden zurück zur Sommerfigur helfen kann. Indem Sie zwischendurch bewusst zusätzliche Kniebeugen, Hampelmänner oder Liegestütze ergänzen, können Sie den Trainingseffekt deutlich verstärken. Aber auch jene, die in ihrer wertvollen Freizeit weitaus lieber die Füße hochlegen und entspannen, können den Frühjahrsputz mit zwei lachenden Augen begrüßen.

Dazu hat HOFER regelmäßig verschiedenste Putzhelfer zu günstigen HOFER Preisen im Angebot, wie zum Beispiel Staubsaug-Roboter oder Akku-Fensterreinigungsgeräte.

Umweltschonende Reinigung leicht gemacht

Wer nicht nur effizient, sondern auch umweltschonend putzen möchte, der greift am besten zu wiederverwendbaren Hilfsmitteln, wie etwa Schwämmen oder waschbaren Reinigungstüchern, die öfter eingesetzt werden können. Denn Einwegutensilien stellen eine große Belastung für die Umwelt dar.

Und auch bei Reinigungsmitteln gibt es grüne Alternativen: Schon seit Jahren hat HOFER ökologische Putzmittel, ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen, im Sortiment.