>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Zutaten für 2 Portionen

  • Für das Hühnchen:
  • 2 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Hühnerbrust
  • 2 EL ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Frischkäse, Sorte: Natur
  • 40 g gehackte Nüsse
  • 1 EL ISS ECHT STEIRISCH Kürbiskernöl
  • etwas Öl zum Braten
  • 200 g CARLONI Penne
  • Sauce:
  • 2 Stk. Zwiebel
  • 250 ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Schlagobers
  • 100 g HAPPY HARVEST Maroni, geschält & gekocht
  • 1 TL HAPPY HARVEST Feinkristallzucker
  • 150 ml Wasser
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Muskatnuss

Zubereitungsart

  1. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  2. Für die Füllung:
  3. Die Nüsse nach Wahl gemeinsam mit Kernöl und Frischkäse in einer Schüssel pürieren und mit Salz abschmecken.
  4. Die Hühnerbrüste wie einen Schmetterling aufschneiden und etwas ausklopfen.
  5. Anschließend die Hühnerbrüste mit der Füllung bestreichen, zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren.
  6. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und die Hühnerrouladen von allen Seiten goldbraun anbraten.
  7. Die angebratenen Rouladen aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  8. Dann die Zwiebeln mit etwas Öl und dem Teelöffel Zucker glasig anbraten. Dann die Maroni dazu geben und ebenfalls anbraten.
  9. Sobald sich die Maroni mit dem Rücken eines Kochlöffels zerdrücken lassen, löscht man sie mit dem Schlagobers ab. Dann ungefähr 100 ml Wasser dazu geben und die Soße für ein paar Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  10. Nach ca. 6-10 Minuten die Soße mit dem Stabmixer sämig pürieren. Anschließend etwas Wasser hinzugeben, sodass die Soße leicht flüssig ist. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  11. Die Nudeln in leicht gesalzenem Wasser kochen.
  12. Die angebratenen Hühnerrouladen in die Soße legen. Anschließend zugedeckt, bei niedriger Hitze für ca. 5 Minuten kochen lassen, wenden und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Falls die Soße zu dick wird, einfach noch etwas Wasser nachleeren.

Tipp

  • Wenn man keine vorgegarten Maroni verwenden will, kann man auch einfach rohe Edelkastanien einschneiden, kurz in Wasser einweichen und dann im Backofen zubereiten. Die fertigen Maroni schälen und dann in etwas Wasser für ein paar Minuten kochen lassen, damit sie schön weich werden. Anschließend das Wasser zur Seite stellen, denn das kann man zum Aufgießen der Soße verwenden.