Sicherheitskleidung

Für viele Heimwerksarbeiten ist spezielle Sicherheitskleidung ratsam. Diese sollte in erster Linie funktional, robust und an die Art Ihrer handwerklichen Tätigkeit und Ihre Größe angepasst sein. Eine gute Passform hat die Kleidung dann, wenn sie sich gut an den Körper anschmiegt, aber dennoch genug Bewegungsfreiheit zulässt. Für Arbeiten mit scharfen Gegenständen empfehlen sich Schnittschutzhosen und Arbeitshandschuhe. Bedenken Sie bei Ihren Projekten immer: Ein guter Heimwerker hat nicht nur Händchen, sondern auch Köpfchen!

SCHUTZBRILLE
Funkenflug, herumfliegende Splitter und kleine Steinchen, Farb- sowie Lösungsmittelspritzer sind bei Heimwerksarbeiten keine Seltenheit – und das kann im wahrsten Sinn des Wortes „ins Auge gehen“. Eine Schutzbrille verhindert Augenverletzungen und sorgt für den richtigen Durchblick.  

GEHÖRSCHUTZ 
Eine kurze Lärmeinwirkung wird von den meisten Hobbyhandwerkern unterschätzt. Die Gehörschäden treten jedoch häufig erst nach ein paar Jahren auf und können durch einen Gehörschutz leicht vermieden werden. Gerade bei lauten Bohrarbeiten ist dies empfehlenswert. Denken Sie an Ihre Ohren - auch wenn Sie nur kurze Tätigkeiten verrichten.

STAUBMASKE
Um weder Staub noch chemische Dämpfe einzuatmen, tragen Sie am besten einen Atemschutz. Für die meisten Heimwerkerprojekte sind die gängigen Einweg-Schutzmasken, die Nase und Mund bedecken, völlig ausreichend. Sollten Sie aber mit Asbestfasern, Blei oder ätzenden Substanzen hantieren, brauchen Sie eine spezielle Maske mit höherem Sicherheitsfaktor. Lassen Sie sich in diesem Fall unbedingt fachmännisch beraten!

SCHUHWERK
Spezielle Sicherheitsschuhe besitzen Stahlkappen zum Schutz Ihrer Zehen vor fallenden Gegenständen und eine rutschfeste, dicke Gummisohle für einen sicheren Trick. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass Sie sich keine spitzen Gegenstände wie Nägel eintreten. Tragen Sie am besten auch bei warmen Temperaturen knöchelhohe Modelle mit integriertem Schnittschutz.

SCHUTZHANDSCHUHE
Verwenden Sie beim Handwerken immer passende Arbeitshandschuhe. Sie schützen Ihre Hände vor Abschürfungen, Schiefern oder Schnitten. Für die Arbeit mit ätzenden Chemikalien gibt es spezielle Handschuhe, benützen Sie dafür keinesfalls Gummihandschuhe! Nur beim Hantieren mit der Kreissäge verzichten Sie besser auf Schutzhandschuhe. Dabei könnten die Handschuhe - und mit ihnen Ihre Finger oder Hände - vom Sägeblatt erfasst werden.

Auf größeren Baustellen sollte zudem immer ein Helm getragen werden. Und bei allen Arten des Heimwerkens gilt sowohl für Frauen als auch für Männer: Langes Haar unbedingt zu einem Zopf zusammenbinden!

Quellen: 
http://www.unser-lagerhaus.at/auf-sicherheit-beim-heimwerken-achten+2500+2430006
https://pointnerfinanz.at/2017/05/08/selbst-ist-der-mann-oder-die-frau/
http://www.heimwerkertricks.net/tipps-tricks/sicherheit/sicherheit-beim-heimwerken-hilfreiche-tipps-fuer-die-eigensicherheit/
http://www.on-zine.net/lifestyle/heimwerker-trend-nicht-ohne-sicherheitskleidung-72162013
http://www.selbst.de/moebel-holz-artikel/werkstatt/sicherheit/arbeitskleidung-schuetzt-vor-staub-laerm-und-verletzungen-143763.html