>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Foto von Ölpalmen.

Palmöl: Verantwortungsvoller Umgang mit dem Produkt der Ölpalme

HOFER setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Rohstoff Palmöl ein. Palmöl und Palmkernöl wird aus dem Fruchtfleisch bzw. dem Palmölkern der Ölpalme gewonnen. Aufgrund der besonderen Eigenschaften ist Palmöl ein wichtiger Rohstoff bei der Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs und kommt daher bei unterschiedlichen Lebensmitteln und Non-Food-Artikeln zum Einsatz.

Bild zeigt Broschüre der Hofer Palmöl-Einkaufspolitik.

Palmöl-Gewinnung ist sensibel

Da Palmölplantagen mit ihren Ölpalmen in besonders sensiblen, tropischen Lebensräumen liegen, ist aus Sicht von HOFER ein verantwortungsvoller Handel des Rohstoffs Palmöl für den Schutz des Regenwaldes, der Artenvielfalt und der lokalen Bevölkerung notwendig.

Palmöl-Einkaufspolitik bei HOFER

Aus den genannten Gründen hat HOFER für die Hersteller von relevanten Exklusivmarken eine Palmöl-Einkaufspolitik festgehalten, die wichtige Richtlinien für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Rohstoff enthält.

Die Palmöl-Einkaufspolitik von HOFER finden Sie hier zum Download.

Foto vom Team einer Palmölplantage.

Palmölfreie Produkte bei HOFER

  • Seit der Einführung im Jahr 2006 sind alle Produkte unserer BIO-Exklusivmarke „Zurück Zum Ursprung“ palmölfrei. Damit fördert HOFER auch die heimische Landwirtschaft.
  • Seit Anfang 2019 verzichtet HOFER in den Produkten unserer zweiten BIO-Exklusivmarke „NATUR aktiv“ auf den Einsatz von Palmöl.
  • Seit 2020 sind alle Produkte der HOFER Exklusivmarke „Gourmet“ gänzlich palmölfrei.

 

Engagement für nachhaltiges Palmöl

Neben unserem Engagement im „Roundtable on Sustainable Palm Oil“ (RSPO) fördern die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD seit dem Jahr 2017 ein Kleinbauernprojekt in der Elfenbeinküste, um wichtige Weichen für den Anbau von nachhaltigem Palmöl zu stellen. Gemeinsam mit unserem Partner, der NGO Solidaridad, haben wir ein Projekt entwickelt, welches sich auf den Schutz natürlicher Regenwälder und auf umweltfreundliche Anbaumethoden konzentriert. Aufbauend auf einem Projekt des „RSPO Smallholder Support Fund“ für Kleinbäuerinnen und -bauern bietet Solidaridad ergänzend intensive Schulungsmaßnahmen an, die bis zu 2.100 Kleinbäuerinnen und-bauern befähigen sollen, ihre Wälder zu schützen und ihre Anbaumethoden umwelt- und ressourcenschonend zu gestalten.