>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgendes Produkt zurückgerufen wurde: Aperitivo Sprizz 3 x 200 ml

 Mehr Informationen

 

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgendes Produkt zurückgerufen wurde: M&M’s Crispy 374 g

 Mehr Informationen

 

Die Nuss - Symbol für ein frohes neues Jahr

Glücksnüsse für die Nacht der Nächte

Also, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, dann hat man schon eine ganze Menge  an Glücksbringern in seinem Leben bekommen. Gut, Glückssymbol ist Glückssymbol – aber deswegen müssen ja nicht alle Glücksbringer gleich aussehen. Mit Ausnahme des Marzipanschweinchens – das mag ich immer. Aber das liegt daran, dass ich ein Marzipan-Fan bin und es bei uns zuhause den Brauch gegeben hat, sein „Glück zu teilen“. Das funktionierte so: Jeder musste beim Schweinchen des anderen einen kleinen Bissen abbeißen und durfte so an seinem Glück im neuen Jahr teilhaben. Das war eine ganz schöne Herumkosterei. Gut, aber davon abgesehen, finde ich, dürfen auch Glücksbringer zu Silvester ein bisschen kreativ und individuell sein. Ich persönlich will jedenfalls keine Marienkäfer, Rauchfangkehrer oder Kleeblätter mehr verschenken, sondern mache schon seit Jahren eigene Glücksbringer  für meine Familie und meine Freunde. Es macht mir Spaß vorher darüber nachzudenken, welches Symbol geeignet sein könnte, was ich meinen Lieben wünschen will und wie ich ihnen das am besten mitteilen kann.

 

Die Nuss - Symbol für Neubeginn

Heuer habe ich Glücksnüsse vorbereitet. Wusstet ihr, dass der Nussbaum im keltischen Jahreskreis als Symbol für Neubeginn gilt? Ich wusste das nicht, finde es aber wunderbar passend für Silvester. Irgendetwas nimmt man sich meistens vor, was im neuen Jahr anders werden soll. Und ein neues Jahr ist sowieso immer in irgendeiner Form auch ein Neubeginn.  Auch durch ihre spezielle „Form“ eignet sich die Nuss gut  als Glücksbringer: Ich werde nämlich im Inneren der Nuss für jeden einen persönlichen Wunsch anbringen. Dazu muss ich die Nuss zuerst knacken, sehr vorsichtig, damit die zwei Hälften ganz bleiben. Danach  werde ich ein kleines Zettelchen darin verstecken und die Nuss anschließend wieder gut zukleben. Raffiniert, findet ihr nicht? Das Innere der Nüsse, also die Früchte, hebe ich übrigens auf und serviere sie als gesunde Knabberei. 

 

Um Mitternacht muss der Nussknacker her!

Nachdem ich in den Nüssen ja persönliche Glücksbotschaften verstecke und diese unbedingt sofort nach Mitternacht gelesen werden sollen, kommt nun der Action-Teil. Jeder muss seine Nuss zuerst knacken. Ein bisschen wie bei den Glückskeksen. Nur, dass man hier nicht einfach reinbeißen kann. Entweder man knackt die Nuss mit einem kleinen Hammer oder aber mit einem Nussknacker.

 

Und das wünsche ich dir...

Ich schreibe nicht für alle die gleichen Sprüche auf, sondern überlege mir für jeden etwas Besonderes. Zum Beispiel:

Ich wünsche dir ein Jahr voller beglückender Begegnungen.

Ich wünsche dir, dass du im kommenden Schuljahr jede harte Nuss knackst.

Ich wünsche dir viele schöne Momente mit deinen Freunden.

Ich wünsche dir, dass du deinen Traumprinzen kennenlernst.

Ich wünsche dir, dass du dein Projekt gut abschließt.

Ich wünsche dir, dass du heuer für alles Zeit hast, das dir wichtig ist!

Und so weiter und so fort. Aber da wisst ihr ohnehin selbst am besten, was ihr wem wünschen wollt.

 

Das braucht ihr:

  • HAPPY HARVEST Walnüsse in der Schale

  • Sprayfarbe (Kupfer)

  • kleines Messer

  • Tonpapier 

  • Stifte 

  • Schere

  • Schnur

  • Heißkleber

So wird´s gemacht:

 

Utensilien für selbstgemachte Glücksnüsse, wie Sprayfarbe, Messer, Tonpapier und Heißkleber
Schritt 1

Die Walnüsse vorsichtig mit einem kleinen Messer öffnen und vom „Innenleben“ befreien.

 

Walnüsse vorsichtig mit einem kleinen Messer öffnen und vom Innenleben befreien
Schritt 2

Die Nusshälften auf der Außenseite mit kupferfarbenem Spray besprühen und gut trocknen lassen. Achtet darauf, dass die zusammengehörigen Nusshälften auch nebeneinanderliegen.

 

Tonpapier in kleine längliche Streifen schneiden
Schritt 3

Vom Tonpapier kleine längliche Streifen (Breite ca. 1-1,5 cm, Länge variabel) herunterschneiden.  
 

 

Die Streifen mit Glücksbotschaften beschriften
Schritt 4

Die Streifen nun mit euren Glücksbotschaften beschriften, zusammenrollen und mit einer Schnur verschließen.

 

Nüsse mit Glücksbotschaft verkleben
Schritt 5

Nehmt nun die zwei zusammengehörenden Nusshälften, legt eure Botschaft hinein und klebt die Nuss mit Heißkleber wieder zusammen. Fertig ist eure Glücksnuss zum Verschenken.

 

Ich wünsche euch gutes Gelingen mit den Glücksnüssen und einen wundervollen Start ins neue Jahr!

 

Eure Jasmin

 

Beitrag von Jasmin