Zutaten für 4 Portionen

  • 1.000 g Wildschweingulasch
  • 600 g Waldpilz
  • 300 g Zwiebel
  • 2 EL OSANA Sonnenblumenöl
  • 2 EL CARLONI Tomatenmark
  • 1 Bund Kräuter nach Belieben
  • 1.000 g LE GUSTO Kartoffelpüree
  • 4 EL MILFINA Crème fraîche, Sorte: Natur
  • 1 Pkg. LE GUSTO Delikatess-Sauce zum Braten
  • 700 ml Wasser
  • 1 Prise Muskatnuss
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitungsart

  1. Das Wildschweingulasch und die Waldpilze in den Kühlschrank stellen und über Nacht auftauen und gut abtropfen lassen.
  2. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze (140 °C Umluft) vorheizen.
  3. Die Zwiebeln schälen, streifenförmig schneiden und in einem breiten Topf das Öl erhitzen. Die Zwiebeln darin goldbraun anrösten, das Gulaschfleisch hinzugeben und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Fleisch rundum anbraten und wenn es Farbe angenommen hat, das Tomatenmark hinzugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit dem Wasser ablöschen und das Fleisch zugedeckt etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Gartenkräuter abzupfen und fein schneiden. Den Knödelteig mit Crème fraîche und den Kräutern in einer Schüssel gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Belieben würzen. Aus dem Teig Kekse formen und eine Pfanne mit Öl erhitzen. Darin die Kekse beidseitig anbraten, bis sie goldgelb sind. Anschließend auf einem Backblech verteilen und für ungefähr 15 Minuten im vorgeheizten Backofen lassen.
  5. Wenn das Gulaschfleisch gar und zart ist, die Delikatess-Sauce zum Braten beifügen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Waldpilze untermengen und abschmecken. Das Wildschwein-Pilzgulasch mit den Kartoffelkeksen garnieren und servieren.

Tipp

  • Anstelle des Wildschweingulaschs kann auch Hirschedelgulasch verwendet werden.