Zutaten für 4 Portionen

  • Currykartoffeln:
  • 1 kg Kartoffel, festkochend
  • 2 EL Öl
  • 3 EL CASTELLO Olivenöl extra nativ
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 Bund Frühlingszwiebel
  • 150 g Cocktailtomate
  • 1 TL SCHUHBECKS Curry
  • etwas SCHUHBECKS Ingwer-Knoblauch-Gewürzsalz
  • etwas SCHUHBECKS Chili Salz
  • Joghurtdip:
  • 150 g MILFINA Naturjoghurt
  • 1 Prise Zitronenschalen-Abrieb
  • 1 Prise Orangenschalen-Abrieb
  • 1 TL Petersilie, gehackt
  • 1 Schuss Zitronensaft, frisch gepresst
  • etwas SCHUHBECKS Chili Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Zander:
  • 600 g ALMARE SEAFOOD Zanderfilet
  • 1 TL Öl
  • etwas SCHUHBECKS Rot grünes Chili Salz mit Vanille

Zubereitungsart

  1. Currykartoffeln:
  2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit dem Öl mischen und mit Salz würzen. Die Kartoffelscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Das Olivenöl mit Currypulver verrühren, mit Ingwer-Knoblauch Gewürzsalz und Chili Salz würzen. Die Frühlingszwiebeln, die Tomaten und das Curryöl mit den Kartoffeln mischen und weitere 4–5 Minuten backen. Mit Chili Salz nachwürzen.
  4. Joghurtdip:
  5. Den Joghurt mit Zitronenschale, Orangenschale, Petersilie und Zitronensaft verrühren und mit Chili Salz und 1 Prise Zucker abschmecken.
  6. Zander:
  7. Zander trocken tupfen und in Portionen teilen. Eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verstreichen. Den Zander auf der Hautseite einlegen und goldbraun braten. Den Fisch wenden, kurz weiterbraten, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der Resthitze der Pfanne saftig durchziehen lassen. Mit Rot grünem Chili Salz mit Vanille würzen.
  8. Die Kartoffeln auf warmen Tellern anrichten, den Joghurtdip außen herum ziehen und die Zanderfilets anlegen.

Tipp

  • Genieße alternativ zu den Kartoffeln ein Zucchinigemüse dazu.