Im August gilt Ähnliches wie im Juli. Besonders in heißen und trockenen Zeiten ist regelmäßiges Gießen am Morgen wichtig, damit die Pflanzen nicht austrocknen. Wässern Sie über einen längeren Zeitraum, damit die Feuchtigkeit auch die tieferen Erdschichten erreicht.

Formschnitt

Heckenpflanzen wie Thuje oder Hainbuche können Sie bis Mitte August noch einmal in Form bringen. Auch Triebe, die sehr stark von Schädlingen befallen sind, sollten jetzt entfernt werden. Geben Sie diese nicht auf dem Kompost, dort könnten sich die Schädlinge ungehindert weiterverbreiten.

Unkraut jäten

Nutzen Sie die heißen Temperaturen zum Unkrautzupfen. Auch diese robusten Pflanzen sind bei Wassermangel geschwächt und lassen sich leichter aus der Erde ziehen.

Rasen mähen

Regelmäßiger Rasenschnitt ist auch im August wichtig für ein kräftiges Wachstum. Um diese Zeit kann er allerdings besonders leicht austrocknen, wenn er zu kurz gemäht wird.

Blumenpflege

Sommerblumen stehen im August in voller Blüte. Regelmäßiges Gießen und Düngen verlängert diese Blütenpracht bis in den Herbst hinein. Entfernen Sie regelmäßig Verblühtes und abgestorbene Triebe. Das motiviert die Blütenbildung zusätzlich.

Aussaat und Ernte im August

Aussaat im Freien: Grünkohl, Spinat, Zwiebeln und Kohl

Aussaat im Gewächshaus: Erbsen, Gurken, Kartoffeln

Ernte: Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Pfirsiche