Die Frische vor der Haustür

Was gerade Saison hat, ist bekanntlich besonders frisch und knackig und schmeckt immer noch am besten. Denn der Geschmack von sonnengereiften Tomaten, frischen Eierschwammerln oder aromatischen Feldgurken lässt sich natürlich nicht im Glashaus züchten. Zudem hat saisonales Obst und Gemüse die meisten Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Besonders in Österreich bietet jede Jahreszeit ihre kulinarischen Highlights – frische Radieschen, Salate und Kräuter im Frühling, Erdbeeren, Marillen und Kirschen im Sommer, Steinobst, Kürbis und Schwammerl im Herbst und Wurzelgemüse im Winter. Auch bei der Sortenvielfalt von heimischem Gemüse und Obst gibt es  eine immer größere Auswahl. Raritäten und alte Sorten werden wieder nachgezüchtet und bei diesen steht der Geschmack der Produkte besonders im Vordergrund. Deshalb sind sie auch nur für kurze Zeit im Handel erhältlich. Mit saisonalen Produkten, die in der entsprechenden Jahreszeit gekauft werden, tut man nicht nur sich selbst, sondern auch der Umwelt einen Gefallen. Denn saisonal geerntetes Obst und Gemüse bedeutet weniger Energieaufwand, kürzere Transportwege und in der Regel fördert man dadurch auch noch die regionalen Betriebe.

Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass saisonale Produkte, die nicht das ganze Jahr über erhältlich sind, die Vorfreude wecken. Der erste frische Spargel im Frühling, süße rote Kirschen im Sommer oder saftige Birnen im Herbst – die Abwechslung auf der Speisekarte macht die Vorzüge unserer vielfältigen Jahreszeiten erst richtig zum Genuss.* Auch Schwammerl, Birnen und Kürbis schmecken dann am besten, wenn die Tage bereits kürzer und die Temperaturen kühler werden. Der Jahreszeit entsprechend einkaufen und kochen ist wieder in Mode gekommen. Etwa 70 Prozent der Österreicher kochen entweder täglich oder mehrmals pro Woche selbst.** Dabei wird besonderer Wert auf die Frische der Produkte gelegt. Und auch eine andere Tradition wird inzwischen gerne wieder aufgegriffen. Wer nämlich trotzdem einmal Kirschen zu Weihnachten genießen will, der macht es wie zu Omas Zeiten und legt sie einfach ein. Haltbarmachen und Einkochen ist wieder im Trend. Selbstgemachte Marmeladen, Kompott, eingelegtes Gemüse oder die eigene Tomatensauce machen nicht nur jedes Essen besonders, sie eignen sich auch noch wunderbar zum Verschenken.

 

Quelle:
* https://gesund.co.at/saisonal-kochen-kochen-nach-jahreszeiten-25947/ 23.8.2017 12:35
** https://de.statista.com/statistik/daten/studie/678059/umfrage/umfrage-in-oesterreich-zur-haeufigkeit-des-kochens-pro-woche/ 23.8.2017 12:36