Die Sache mit den Vorsätzen

Das Jahr hat gerade begonnen. Bei vielen Menschen mit einer schönen Silvesterfeier – und natürlich auch mit guten Vorsätzen für das kommende Jahr. Haben Sie sich auch schon etwas für das neue Jahr vorgenommen? Werden Sie Ihre guten Vorsätze auch umsetzen? Vielen fällt das Einhalten Ihrer eigenen Vorsätze schwer – wie Sie Ihre Vorsätze einfacher einhalten und Ihre Ziele leichter erreichen können, zeigen unsere nachfolgenden Tipps.

Die zum Jahreswechsel am häufigsten gefassten Vorhaben sind: das Rauchen aufhören, mehr Sport betreiben, mehr Zeit mit der Familie verbringen, mehr reisen, eifriger sparen und endlich die überschüssigen 4 Kilos abnehmen. Aber: Jeder Vierte gibt schon nach einer Woche auf und mehr als die Hälfte scheitert nach einem halben Jahr an den hoch gesteckten Zielen – die zugleich eine schwierige Hürde darstellen. Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Haben Sie Ihre Neujahrsvorsätze bereits nach wenigen Tagen wieder verworfen? Versuchen Sie es dieses Jahr doch einfach noch einmal – mit geänderten Bedingungen.

„Ich will“ statt „Ich muss“

Das Scheitern vieler Vorhaben liegt daran, dass sie nicht aus innerer Überzeugung gefasst werden. Ist es wirklich Ihr eigener Wunsch, das Rauchen aufzuhören oder ist es die Bitte des Partners, der Rat Ihres Arztes oder der Wunsch Ihrer Kinder? Wenn Sie nicht selbst überzeugt sind, bleibt stets das Gefühl „eine lästige Pflicht für andere“ erfüllen zu müssen. Formulieren Sie daher einfach Ihren Vorsatz anders und lassen Sie das „muss“ weg. Denken Sie sich selbst immer wieder „Ich tue mir selbst etwas Gutes! Ich selbst will und werde das Rauchen aufgeben, damit ich mich morgens und allgemein besser fühle! Ich möchte fit und gesund sein!“ Werden Sie sich selbst bewusst, dass Sie sich selbst mit Ihrem Vorsatz ein Geschenk machen, welches – wenn Sie es durchhalten – unbezahlbar ist.

Nur Klares ist Wahres

Überhaupt ist die klare Aussage ein großer Schritt zum Erfolg. Wer sich nur vornimmt „Ich werde mehr Sport betreiben“, ist schon so gut wie gescheitert. Ab wann? Wie oft? Welcher Sport? Wie bringt man ihn im Tagesablauf unter? Diese Fragen werden mit dem Vorsatz allein nicht beantwortet. Sagen Sie daher: „Ich werde ab sofort jeden Freitag nach der Arbeit eine halbe Stunde spazieren gehen, egal, was kommt.“ Lassen Sie sich einen Ernährungsplan aufstellen, der Ihnen hilft, sich gesund und trotzdem mit Genuss zu ernähren. Melden Sie sich mit einem Freund zu einem Fitnesskurs an, an dem Sie gemeinsam regelmäßig teilnehmen. Machen Sie Nägel mit Köpfen und Ihre Vorsätze zur Realität!

Ein Ziel vor Augen haben

Stellen Sie sich die Frage: Was bringt es mir, mein Ziel zu erreichen, z.B. das Rauchen aufzuhören? Was können Sie sich mit dem ersparten Geld alles leisten? Einen exotischen Urlaub? Stellen Sie sich dann einfach vor, was Sie mit dem ersparten Geld alles machen könnten. Kleben Sie sich zum Beispiel Bilder Ihrer Trauminsel überall hin, wo Sie sonst geraucht haben: neben den PC, auf die Terrasse etc. Wenn der innere Schweinehund Sie überlisten will, schauen Sie auf das Bild. Werfen Sie den Betrag, den Sie für Zigaretten ausgegeben hätten, konsequent in eine Dose. Zählen Sie zwischendurch immer wieder einmal nach. Der Traumurlaub rückt immer näher – und Ihr Erfolg ebenso!

Klein beginnen, groß auftrumpfen

Setzen Sie sich keine unrealistischen Ziele. Je kleiner die Schritte sind, umso leichter erreicht man sie. Das spornt an und man kann sich an die nächstgrößere Stufe wagen. Statt: „Ich will bis Jahresende 10 Kilo abnehmen“ nehmen Sie sich vor bis 1. Mai ein Kilo zu verlieren. Legen Sie gleichzeitig die Schritte fest, die Ihnen dabei helfen. „Ein halbes Kilo, durch Naschverzicht beim Fernsehen, ein halbes Kilo durch einen Spaziergang nach dem Mittagessen.“ Sie werden sehen: Sobald das erste Ziel erreicht ist, steigt die Motivation den nächsten Schritt zu wagen. Belohnen Sie sich, wenn Sie eine Etappe geschafft haben! Wer so brav durchgehalten hat, darf sich natürlich auch ein neues Kleidungsstück gönnen.

Gemeinsam geht‘s leichter

Bitten Sie Freunde um Unterstützung! Zu zweit oder in Gruppen macht es mehr Spaß, Ziele zu erreichen. Die Gefahr des Aufgebens sinkt. Erzählen Sie vielen Leuten von Ihrem Plan. Je mehr davon wissen, desto höher ist der Ehrgeiz, durchzuhalten und Ihre Willensstärke zu beweisen!

Der beste Zeitpunkt mit der Umsetzung seiner Ziele zu beginnen, ist jetzt sofort. Die Ausrede, man müsse bis Silvester warten, gilt nicht!

Wir sind überzeugt, Sie schaffen es! Bleiben Sie stark! Viel Erfolg!