>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Weihnachten ganz entspannt

 

Gemütlich Kekse backen, die Wohnung dekorieren, dabei besinnlichen Weihnachtsliedern lauschen und ein oder zwei Gläschen Glühwein schlürfen…so stellen wir uns Jahr für Jahr die perfekte Vorweihnachtszeit vor. Leider sieht die Realität oft anders aus: Last-Minute-Besorgungen im überfüllten Einkaufszentrum, von einer Weihnachtsfeier geht’s zur nächsten und ganz nebenbei soll man auch noch die Familie unter einen Hut bekommen - vom Baum, dem Festtagsmenü und den Weihnachtskarten ganz zu schweigen. 

Eine entspannte Adventszeit ist also nicht ganz leicht in der Umsetzung, aber mit ein paar Tipps gelingt es bestimmt, die Feiertage ruhiger anzugehen.  So hat man mehr vom Fest und kann gestärkt in das neue Jahr starten!

 

Weihnachten ist eine gemeinsame Sache

Die Liste an Dingen, die vor dem Heiligen Abend zu erledigen sind, ist lang. Man nimmt oft selbstlos den ganzen Stress auf sich, um den anderen eine Freude zu bereiten. Wäre es da nicht viel schöner und vor allem entspannter, wenn jeder einen Teil zum besinnlichen Fest beiträgt? Am besten schreibt man gemeinsam eine To-Do-Liste und teilt anschließend die Aufgaben auf.

Dabei darf aber nicht auf die gemeinsame Zeit vergessen werden: Dafür am besten feste Zeiten einplanen, an denen beispielsweise gemeinsam Kekse gebacken oder Weihnachtslider gesungen werden. 

 

Ein entspanntes Fest für alle

Schenken macht glücklich! Also warum anderen nicht eine kleine Freude machen und etwas Entspannung weitergeben? Selbstgemachte Kleinigkeiten, wie Lebkuchen-Badebomben oder Bodyscrub, bereiten dabei viel mehr Freude als teure Dinge und sind ganz nebenbei auch schnell gebastelt! 
 
 

Bei der Nächstenliebe nicht auf die Selbstliebe vergessen

Weihnachten gilt als die Zeit der Nächstenliebe und eignet sich perfekt dafür, sich auf die wesentlichen Werte zu besinnen. Anderen helfen und ihnen eine Freude zu bereiten, erfüllt uns mit Glück - dabei darf man sich selbst auch einmal etwas Gutes tun. Eine kleine, entspannende Yoga-Einheit zwischendurch bietet den perfekten Rahmen um sich eine kleine Auszeit zu gönnen und die Energien wieder neu aufzuladen.