NEW ! TAX FREE

Eine sehr blau leuchtende Berglandschaft wird in Wolken verschluckt, während vier vereinzelte Skifahrer zu sehen sind.

Skipisten in Österreich

Mit über 400 Skigebieten bietet Österreich unzählige Skipisten für Wintersportler. Für beinahe jedes Budget, jede Begabung und jede gewünschte Anfahrtsstrecke findet sich eine geeignete Skipiste in unseren schönen Bergen.

Das größte Skigebiet ist das Skigebiet Ski Arlberg mit beeindruckenden 306 Pisten-Kilometern. Auch die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental mit 284 Kilometern und Saalbach-Hinterglemm mit 270 Kilometern sind einen Besuch wert.

Neben Pistenkilometern sind auch Liftanlagen, Schneesicherheit und Schwierigkeitsgrad der Pisten wichtige Faktoren für Wintersportler bei der Wahl eines Skigebiets. Wir haben die wichtigsten Punkte zu Österreichs Skipisten gesammelt.

Skipisten-Farben: Klassifizierung nach Schwierigkeitsgrad

Zwei rote Schilder mit weißen Pfeilen zeigen nach links oder rechts inmitten eines Gebirges, um verschiedene Skirouten anzuzeigen.

Für einen entspannten, sicheren Skitag sind Kenntnisse zu den Pisten-Farben wichtig. Wir geben einen kurzen Überblick, über Pisten-Farben und dem damit verbundenen Schwierigkeitsgrad der Skipiste:

  • Blaue Piste: Leichte Skipiste, die nicht mehr als 25 % Längs- und Quergefälle hat.
  • Rote Piste: Mittelschwierige Skipiste, die maximal 40 % Längs- und Quergefälle aufweisen darf.
  • Schwarze Piste: Schwere Skipiste für versierte Skifahrer. Die Neigung bei schwarzen Pisten liegt in Teilen oder gänzlich über 40 % im Längs- und Quergefälle.
  • Grüne Pisten: In manche Skigebieten findet man auch grüne Pisten, die flache Skipisten und Übungshänge ausweisen. 

Auch bei Übergangsstücken auf dem Berg sollte man sich Zeit nehmen und die Beschilderung beachten. Die Klassifizierung von Skipisten wird durch das Gefälle am Hang vorgegeben und ist österreichweit einheitlich.

Beliebte Skipisten in Österreich

In Österreich kann man in acht von neun Bundesländern Skilaufen. Trotz der Vielfalt an Skigebieten gibt es einige Klassiker, die bei Tests immer wieder zu den beliebtesten Skigebieten in Österreich gekürt werden:

  1. Lech Zürs (Ski Arlberg)
  2. Warth Schröcken (Ski Arlberg)
  3. Sankt Anton (Ski Arlberg)
  4. Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
  5. Serfaus Fiss Ladis
  6. SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
  7. Ischgl (Silvretta Arena)
  8. Obertauern
  9. Mayrhofen
  10. Hochzillertal

Die Klassiker für Wintersport in Österreich überzeugen mit sehr guten Pistenverhältnissen, hoher Schneesicherheit und abwechslungsreichen Skipisten für jedes fahrerische Können.

Schneesicherheit und Skilifte

In Österreich ist Schneesicherheit in vielen Skigebieten während der Saison dank Beschneiungsanlagen gegeben. Bei der Planung eines Skiurlaubs sollte man ein schneesicheres Skigebiet wählen. Zusätzlich sollten Skifahrer auch den Ausbau der Liftanlagen mit den eigenen Vorstellungen abgleichen. Die Skilifte in Österreichs Wintersport-Gebieten gelten als komfortabel und gut ausgebaut: Von der warmen, komfortablen Gondel bis zum traditionellen Sessellift ist die Fahrt auf den Berg möglich.

Preise für Skipässe in Österreich

Die Preise für eine Tageskarte variieren von Skigebiet. Kleinere und einfachere Skigebiete mit weniger Pisten sind bis zu vier Mal günstiger als riesige Skilandschaften. Kinder bezahlen meist nur 50 % vom regulären Preis. Jugendliche und Senioren erhalten meist noch einen dezenten Rabatt.

Interessant sind auch Halbtageskarten, da viele Skifahrer gar keinen vollen Tag auf der Skipiste verbringen wollen. Es lohnt sich also, vor der Reise ausgiebig die Preise zu vergleichen.

Wer hingegen über mehrere Tage alle Skipisten ausprobieren möchte, kann mit Wochenskipässen die Kosten für ein bis zwei Tage pro Woche sparen. Die aktuellen Preise der österreichischen Skipässe gibt es hier nachzulesen: Aktuelle Skipreise im Überblick.

Skipisten für Familien: Skivergnügen für Groß und Klein

Drei kleine Kinder in sehr bunter Skiausrüstung schauen nach rechts. Im Hintergrund ist ein Gebirge.Ein Skitag mit der ganzen Familie ist ein wunderbares Erlebnis! Damit alle zufrieden sind, sollte man auf ein Skigebiet für Familien setzen. Dabei sollten sowohl leichte Pisten (blaue Pisten) als auch anspruchsvolle rote und schwarze Pisten im Skigebiet vorhanden sein, damit alle auf ihre Kosten kommen. Buckelpisten und Funparks können für zusätzlichen Spaß sorgen. In Österreich gibt es äußerst familienfreundliche Skigebiete, die besonders auf die Bedürfnisse von Groß und Klein eingehen.

Für einen gelungenen Skitag mit der Familie ist auch die Verpflegung wichtig. Es sollten passende Kleinigkeiten für die Kinder angeboten werden. Wer hier unsicher ist, kann selbst eine Verpflegung in Form von Tee, Jausenbroten und Knabbereien einpacken.

Weltbekannte Skipisten in Österreich

Österreich ist eine Skination mit atemberaubender Bergwelt, die über besondere Skipisten verfügt, die auch international bekannt sind:

  • Patscherkofel (Tirol): Der Patscherkofel in den Tuxer Alpen gilt als Hausberg der Innsbrucker und wurde durch Franz Klammers Olympiaabfahrt 1976, bei der er Gold für Österreich holte, zur Legende.
  • Streif in Kitzbühel (Tirol): Die vermutlich international bekannteste Skipiste Österreichs ist die Streif in Kitzbühel, die jährlich beim Hahnenkamm-Rennen zur Herausforderung für den internationalen Skizirkus wird. Auch bei normaler Pistenpräparation ist die Streif nur für versierte Hobbysportler eine Empfehlung.
  • Harakiri in Mayrhofen (Tirol): Mit 78 % Gefälle ist die Harakiri Piste im Zillertal eine echte Herausforderung – auch für erfahrene, sportliche Skiläufer.
  • Schwarze Schneid in Sölden (Tirol): Mit ihren beachtlichen 15 Kilometern Pistenlänge ist die Schwarze Schneid in Sölden Österreichs längste Skipiste.
  • Valluga Nordabfahrt (Tirol): Für Freerider ist die unberührte Valluga Nordabfahrt mit Tiefschnee und ausgesetzten Passagen ein Traum. Hier kommen nur erfahrene Freerider zum Zug, die von einem Bergführer begleitet werden müssen.
iOS und Android App

Jetzt unsere App herunterladen, um noch mehr Features nutzen zu können.