>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgende Produkte zurückgerufen wurden: ADVENTURIDGE Kinder-Rückentrage des Lieferanten S.A. Sport-Import GmbH, Artikel-Nr. 804707 aufgrund einer möglichen Sturzgefahr

 Mehr Informationen

DIY- Individuell beschriftetes Mini Gewächshaus zum Nachmachen

DIY- Mini Gewächshaus

Kaum blitzen die ersten Schneeglöckchen aus der noch winterkalten Erde, beginnt auf meiner Fensterbank in der Küche bereits die Aussaat-Saison für diverse Blumen und Kräuter, die dann, sobald es endlich wieder wärmer ist, auf unseren Balkon weiter wandern dürfen.

In dem heutigen Beitrag zeige ich euch, wie ihr mithilfe dieser Bauanleitung ein praktisches und platzsparendes Mini Gewächshaus - oder wie meine Freundin letztens meinte, eine kleine „Window-Farm“ - für die Wohnung ganz einfach selber bauen könnt. Ihr könnt darin bereits Samen aussäen und Jungpflanzen wachsen lassen, selbst wenn es draußen noch kalt und frostig ist.

In meinem kleinen Gewächshaus reifen aktuell BIO-Erdbeerjungpflanzen von ZURÜCK ZUM URSPRUNG und ich kann es kaum erwarten, die ersten süßen Früchte davon zu naschen.

Habt ihr die Fensterbank leer geräumt und liegen die Samentütchen parat? Dann können wir direkt loslegen!

Mini Gewächshaus bauen in 5 Schritten

Am besten lasst ihr euch die Holzplatten und das Acrylglas gleich direkt im Baumarkt auf die richtige Größe zusägen bzw. zuschneiden. Die meisten Baumärkte bieten so einen Zuschnitt als kostenlosen Service an und ihr könnt anschließend zu Hause gleich mit dem Zusammenbau loslegen.

Ihr braucht dafür:

Holz, Scharniere, schrauben und eine Säge zum Nachmachen des Mini Gewächshauses

  • Sperrholz (10mm)
    • 1x Boden: 48 x 25cm
    • 2x Seitenwände: 35 x 25cm
  • Acrylglas-Zuschnitt (2mm):
    • 2x Dachschräge: 15,5 x 48cm
    • 1x Rückseite: 25 x 48cm
    • 1x Deckel: 24 x 48cm
  • 3x Vierkanthölzer (35 x 35mm), gekürzt auf 48cm
  • Acryllack nach Wahl
  • Holzleim
  • 3x Messing Scharniere zum Aufklappen (25x18mm)
  • 6x Gewindeschrauben inklusive Muttern und Unterlegscheiben
  • 10x Senkkopfschrauben, 3x30mm
  • 16x Senkkopfschrauben, 3x12mm

Werkzeug & Hilfsmittel: 

  • BOSCH Akkubohrer 
  • Metallbohrer, 3mm
  • Holzbohrer, 3mm
  • BOSCH Stichsäge
  • evtl. Handsäge
  • WORKZONE Schleifpapier mit feiner Körnung
  • Pinsel oder Lackrolle und Lackwanne
  • Lineal
  • Bleistift, Filzstift

Optional:

  • Holzbuchstaben, ca. 2cm groß
  • Acrylfarbe
 

So einfach geht`s:

Schritt 1:

Die Außenseiten des kleinen Gewächshauses zurechtsägenAuf den beiden kleineren Holzplatten mit Bleistift eine Häuserform aufzeichnen. Dafür an den beiden langen Seiten 25cm, sowie oben an der kurzen Seite genau die Mitte markieren und diese miteinander verbinden. Die Formen mit der Stichsäge ausschneiden und die Ränder mit dem Schleifpapier glätten.

 

Schritt 2:

Kleber und Akkuschrauber, um das Mini Gewächshaus nachzubauenMit dem Akkubohrer beide Seitenteile an der Bodenplatte verschrauben. Verwendet dafür vier der 3x30mm Senkkopfschrauben. Zusätzlich habe ich noch etwas Holzleim auf die Seite der Bodenplatte aufgetragen.

 

Schritt 3:

DIY- Mini Gewächshaus Schritt für Schritt zusammenschraubenDie drei Vierkanthölzer mit einer Handsäge auf 48cm kürzen, zwischen den beiden Seitenteilen positionieren und mit den restlichen 3x30mm Senkkopfschrauben festschrauben - damit steht euer Grundgerüst. Achtet bei den Kanthölzern links und rechts darauf, dass sie mit der Auflagefläche nach oben zeigen. Dort werden später die Scharniere für den Deckel montiert.

 

Schritt 4:

Mini Gewächshaus in gewünschter Farbe lackierenDas Grundgerüst könnt ihr nun mit eurer Wunschfarbe lackieren. Diese gut trocknen lassen, einmal alles mit feinem Schleifpapier glatt schleifen, den Schleifstaub entfernen und eine zweite Lackschicht auftragen. Wenn ihr das Holz lieber „natur“ belassen möchtet, empfehle ich euch trotzdem – um das Gewächshaus vor Feuchtigkeit zu schützen – es mit einem Klarlack zu streichen.

 

Schritt 5:

Löcher für das Acrylglas in das Gerüst schraubenZum Schluss werden nur noch die Acrylscheiben aufgeschraubt. Tipp: Damit das Glas beim Bearbeiten nicht zerkratzt wird, zieht die Schutzfolie auf der Hinter- und auf der Vorderseite erst ganz am Schluss ab. Bevor ihr jedoch das Acrylglas auf das Gerüst schraubt, müssen die Löcher dafür unbedingt vorgebohrt werden. Mit einem Filzstift die Bohrlochpositionen auf der Schutzfolie markieren und vorsichtig mit einem 3mm Metallbohrer vorbohren. Auch das Holz solltet ihr mit einem 3mm Holzbohrer vorbohren!

 

Schritt 6:

Acrylglas auf das Mini Gewächshaus setzenAnschließend montiert ihr die aufklappbaren Scharniere für den Deckel auf die 24x48cm große Acrylscheibe. Dafür verwendet ihr die Gewindeschrauben und die dazugehörigen Muttern und Unterlegescheiben. Den Deckel mit den Scharnieren nur noch auf dem Vierkantholz festschrauben.

 

Schritt 7:

Mini Gewächshaus mit Scharnieren und Glas von obenDie restlichen Acrylscheiben mit 3x12mm Holzschrauben befestigen: die zwei schmalen Scheiben werden mit je zwei Schrauben auf die Kanthölzer an das Dach geschraubt. Die große Scheibe wird auf der Rückseite mit je sechs Schrauben am Holz befestigt. Auch hier solltet ihr immer die Löcher in den Scheiben und im Holz vorbohren. Die Schutzfolie entfernen und schon ist euer Mini Gewächshaus einsatzbereit.

Meine persönlichen Tipps:

 
 

Erdbeer-Pflanzen für das Mini Gewächshaus

  • Zum Schutz vor dem Gießwasser könnt ihr die Pflänzchen auf eine kleine Plastikwanne oder Ähnliches stellen. Außerdem sollte die Erde zwar immer feucht, aber nicht nass sein! Zuviel Wasser kann zu Schimmelbefall führen.

Als weiteres Deko-Element die Holzfronten mit kurzen Zitaten aufpeppen

  • Als weiteres Deko-Element könnt ihr die Holzfronten mit kurzen Zitaten aufpeppen. Dafür kleine Holzbuchstaben mit Acrylfarbe bemalen, gut trocknen lassen und mit Holzleim aufkleben.

DIY- Individuell beschriftetes Mini Gewächshaus von der Seite mit geöffnetem Glas

  • Damit die Temperatur in der Frühlingssonne nicht zu hoch wird, solltet ihr das Gewächshaus regelmäßig belüften. Dafür könnt ihr ganz einfach ein Kantholz als Aufsteller verwenden.

Praktische DIY-Pflanzbehälter aus Zeitungspapier

 

DIY- Individuell gestaltete Erdbeer-Töpfe für das Mini GewächshausÜbrigens: Für die Aussaat von Kräuter, Gemüse- und Blumensamen könnt ihr die verschiedensten Behälter verwenden. Ich benütze dafür immer gerne kleine Töpfe aus Zeitungspapier, Eierkarton oder Klopapierrollen. Diese kann man später komplett mit in die Erde einpflanzen und es besteht auch nicht die Gefahr, die empfindlichen Wurzeln der noch jungen Pflanzen zu beschädigen.

 

Für die Anzuchttöpfchen benötigt ihr:

  • Zeitungspapier (kein farbiges oder Hochglanzpapier)
  • Gläser mit möglichst gerader Form
  • eine Schüssel mit warmem Wasser

So einfach geht´s:

Schritt 1

Das Zeitungspapier in ca. 2-3cm lange Streifen schneiden und ein paar Minuten in der Schüssel mit Wasser einweichen.

Schritt 2

Die Streifen aus dem Wasser nehmen und lagenweise fest in das Glas drücken. Je mehr Papierstreifen ihr verwendet, desto stabiler und fester wird euer Töpfchen. Die Papierstreifen im Glas 1-2 Tage trocknen lassen und vorsichtig herausnehmen.

Schritt 3

Danach könnt ihr sie wie gewohnt mit Anzuchterde und eurem Saatgut befüllen.

 

Ich wünsche euch viel Freude und Erfolg beim Nachbauen! Was kommt denn bei euch in das Mini Gewächshaus?

Wenn ihr noch Fragen zur Anleitung habt, stellt sie gerne in den Kommentaren.

Bis bald,
eure Rebecca von Sinnenrausch

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch