>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Das wohl süßeste Baby-Geschenk - DIY-Dino-Schühchen

Das wohl süßeste Baby-Geschenk: DIY-Dino-Schühchen

Die Geburt eines Kindes ist ein unbeschreibliches und unvergleichliches Ereignis im Leben einer Familie. Ach, wie gut kann ich mich noch an die Aufregung erinnern, als mein erstes Kind zur Welt kam?! Und mein zweites. Aber auch an all die Babys in meinem Freundeskreis. Jedes Baby ein Riesen-Fest, eine Riesen-Freude und eine Riesen-Veränderung! Gibt es vergleichbare Ereignisse im Leben? Wohl kaum.

Ich hab ja gedacht, die Baby-Phase in meinem Bekanntenkreis ist endgültig vorbei. Aber nein, eine gute Freundin von mir bekommt demnächst einen Nachzügler. Endlich wieder einmal eine Gelegenheit, etwas richtig Süßes, beinahe Kitschiges zu gestalten. Herrlich, oder? Bub oder Mädchen? Das weiß sie nicht, sie will sich überraschen lassen. Ich hab das bei meinem ersten Kind nicht ausgehalten! Jetzt allerdings spielt das für mich natürlich sowieso keine Rolle – ich darf bloß kein Geschenk in Rosarot oder Blau machen. Daran wird’s nicht scheitern. Auch habe ich mehr als genug Zeit gehabt, mir Gedanken darüber zu machen.

Ich habe mich für putzige, selbst gehäkelte Babydinoschuhe entschieden. Die Schuhe sind in Grün, der Farbe des Lebens.  Schuhe sind übrigens Glücksbringer und stehen für Fruchtbarkeit und Beständigkeit. Um ehrlich zu sein, spielen Schuhe eher für Brautpaare diese Rolle. Aber so genau muss man das nicht nehmen, oder wie seht ihr das? Mir gefällt mein Willkommensgruß jedenfalls ausgesprochen gut.

Bastelanleitung „gehäkelte Dino-Schuhe“

Das braucht ihr:

Mit verschiedenen Farben lassen sich die DIY-Dino-Schühchen häkeln

  • Je ein Knäuel Garn (100 % Baumwolle, 50g) in hellgrün, dunkelgrün und gelb
  • Häkelnadel (3,0 mm)
  • Schere
  • Nähnadel

 

So wird’s gemacht:

Wir beginnen mit der Schuhsole.

Zu Beginn 11(12,14) Lm anschlagen. Um diese Luftmaschenkette herum entsteht nun die Sole. Das bedeutet es wird in Runden gehäkelt und nicht in Reihen.

 

Runde 1:

Sohle für das DIY-Dino-Schühchen häkelnBeginnt mit 2 hSt in die 2. Masche von eurer Häkelnadel weggezählt. Dann 8(9,11) hSt häkeln und 6 hSt in die letzte Masche der Luftmaschenkette arbeiten. Nun geht es auf der gegenüberliegenden Seite eurer Kette weiter. 8(9,11) hSt und noch 2 hSt in die letzte Masche häkeln = 26(28,32) Maschen gesamt

Runde 2:

Je 2 fM in die nächsten 2 Maschen, 5(6,8) fM, 3 hSt, je 2 Stb in die nächsten 6 Maschen, 3 hSt, 5(6,8) fM und zum Schluss noch je 2 fM in die letzten 2 Maschen häkeln = 36(38,42) Maschen gesamt.

 

Runde 3:

Zuerst die Sohle, dann den Rest des Schühchens häkeln 2 fM, je 2 hSt in die nächsten 3 Maschen, 5(6,8) hSt * Je 2 Stb in eine Masche und 1 Stb in die folgende Masche* 7x 3 Stb, 5(6,8) hSt und je 2 hSt in die letzten 3 Maschen = 48(50,54) Maschen gesamt Wie ihr merkt, schließt eure Runde nun nicht ganz in der Mitte der hinteren Sole ab. Das macht nichts, denn es folgen in dieser Runde nun noch 1 fM und 1 Km. Da die Sole nun fertig ist, habe ich einen Farbwechsel vorgenommen. Den Faden von Farbe 1 könnt ihr später vernähen. Weiter geht es mit dem unteren Teil des Schuhs. Es wird wieder in Runden gehäkelt, die Runden werden nun aber am Ende jeweils mit einer Kettmasche geschlossen. Diese Kettmaschen zählen NICHT als eigene Maschen und werden in der jeweils nächsten Runde immer ausgelassen. Zu Beginn einer jeden neuen Runde wird eine Luftmasche gehäkelt.

 

Runde 4:

Umrandung für das Schühchen in hellem Grün häkelnDamit der Schuh eine optisch schönere Form bekommt und sich die Kante zur Sole besser hervorhebt, wird in dieser Runde (und ausschließlich in dieser) immer nur in das hintere Maschenglied eingestochen. 1 Lm und 1 fM, 47(48,53) fM, 1 Km = 48(50,54) Maschen gesamt

 

Runde 5-7:

Die Dino-Krallen werden vorne in die Schühchen gehäkelt1 Lm und 1 fM, 47(48,53) fM, 1 Km = 48(50,54) Maschen gesamt

 

Runde 8:

Fersen-Deko für die DIY-Dino-Schühchen in gelb häkeln1 Lm und 1 fM, 13(14,16) fM *2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln und 1 fM* 7x 13(14,16) fm, 1 Km = 41(43,47) Maschen gesamt

 

Runde 9:

1 Lm und 1 fM, 12(13,15) fM

*2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln und 1 fM* 5x

13(14,16) fm, 1 Km = 36(38,42) Maschen gesamt

 

Runde 10:

1 Lm und 1 fM, 2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln, 9(10,12) fM

*Je 2 hSt zusammen abmaschen* 2x

*Je 2 Stb zusammen abmaschen* 2x

*Je 2 hSt zusammen abmaschen* 2x

9(10,12) fM, 2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln, 1 fM, 1 Km = 28(30,34) Maschen gesamt

 

Runde 11:

1 Lm und 1 fM, 2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln, 9(10, 10) fM

*je 2 Stb zusammen abmaschen* 2x(2x, 4x – bei anderen Größen)

9(10, 10) fM, 2 Maschen zu einer fM zusammenhäkeln, 1 fM, 1 Km = 24(26,28) Maschen gesamt.

Der Schuheinstieg hat von der Maschenanzahl her jetzt einen guten Umfang. Jetzt könnt ihr, je nachdem wie „hoch“ ihr die Schuhe haben möchtet, in Runden (bestehend aus hSt) nach oben häkeln. Ich habe mich für weitere 4 Reihen entschieden und dann mit einer Kettmaschenreihe abgeschlossen.

 

Die Zacken für die Schuhe (2x)

Die Ferse des DIY-Dino-Schühchen für Babys spielerisch verzierenRunde 1: Maschenring mit 4 fm
Runde 2: in jede fM 2 fM arbeiten (verdoppeln) = 8 Maschen gesamt
Runde 3: 8 fM
Runde 4: *1 fm und in die nächste Masche 2 fM arbeiten* 4x, 1Km = 12 Maschen gesamt

 

Für den zweiten Schuh genauso vorgehenNun werden alle Fäden, bis auf die Endfäden der Zacken, vernäht. Den Endfaden der Zacken könnt ihr verwenden um diese am Schuh zu anzunähen. Zum Zuziehen der Schuhe habe ich eine Luftmaschenkette (Länge variabel) gemacht, die ich dann vorsichtig durch die Stäbchenöffnungen gefädelt habe. Für euren zweiten Schuh wiederholt ihr nun einfach alle Schritte noch einmal.

 

Süßes Baby-Geschenk DIY-Dino-Schühchen dekoriert in einer Dino-LandschaftHabt ihr in eurem Bekanntenkreis auch gerade eine Freundin, die demnächst ihr Kind zur Welt bringt? Vielleicht interessieren euch dann ein paar Bräuche zur Geburt.

 

Jedes Land hat seine eigenen Rituale

Überall auf der Welt gibt es verschiedene Rituale, ein Neugeborenes zu begrüßen. Aber woher kommt eigentlich der Brauch, zur Geburt Geschenke zu übergeben? Jawohl, von den Heiligen drei Königen! Das sogenannte „Weisat“. Daher sollten die Geschenke eigentlich auch nützlich sein, etwas also, das das Neugeborene brauchen kann. Mein Geschenk erfüllt diese Bedingung noch nicht ideal, ist ja auch nur ein „Willkommensgruß“ – mir geht es da in erster Linie darum, meine Freude auszudrücken. Für ein Geschenk werde ich extra nachdenken.

Noch ein paar interessante Sachen habe ich gelesen: Habt ihr gewusst, wenn in Guatemala ein Kind zur Welt kommt, dass Freunde und Verwandte die ersten 40 Tage alle anfallenden Hausarbeiten übernehmen, um die Mutter zu entlasten? Vielleicht sollte ich ihr auch ein bisschen Hilfe angedeihen lassen. Leichter fallen würde mir allerdings folgendes: in Ägypten, aber nicht nur dort, tanzen sich Frauen in die Wehen– mit Bauchtanz. Das ist doch eine schöne Geburtsvorbereitung. Das muss ich meiner Freundin sagen. Dabei unterstütze ich sie jedenfalls sehr gerne. Aber zurück zu den Ritualen. In den Niederlanden gibt’s bei den ersten „Babybesuchen“ nach der Geburt „Zwieback mit Mäuschen“: runder Zwieback, mit Butter bestrichen und mit gezuckerten Anissamen bestreut, blau für Jungen, rosa für Mädchen. In Frankreich gibt es rosa oder blaue Zuckermandeln. Mit Goldmünzen hingegen werden in Griechenland die neuen Erdenbürger begrüßt. In Italien und Spanien werden die Babys, wenn sie das Krankenhaus verlassen, in Rot gekleidet. Rot ist dort die Glücksfarbe. In Brasilien dagegen werden sie in Gelb gekleidet.

 

 

Viel Freude beim Basteln und Verschenken!

Eure Jasmin

Beitrag von Jasmin