>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Schöner Freundschaftsbeweis für das Handgelenk, Cooles, selbstgeknüpftes Freundschaftsarmband aus Fäden geknüpft

Selbstgeknüpftes Freundschaftsarmband

Knüpft euch selbst ein Bündnis für die Freundschaft

Ein modisches Accessoire oder ein liebevoller Freundschaftsbeweis – selbst gemachte Knüpfarmbänder sind wieder voll im Trend! Bunt, mit aufwendigen Mustern oder aufgepeppt mit Perlen und Glitzer sind sie derzeit von keinem Handgelenk mehr wegzudenken. Das Praktische: Ihr könnt sie ganz einfach auf der Couch knüpfen und habt ein persönliches und individuelles Geschenk!

Diesen Tipp habe ich von meiner Schwester erhalten, denn sie knüpft gerne mit meiner Nichte Isabella. Beim nächsten Besuch von Isabella bei mir stand somit gleich das Knüpfen am Programm. Die Arbeit ging sehr schnell und zum Schluss, haben wir uns das Armband gegenseitig geschenkt.

Wir haben anschließend für euch eine „Do it yourself“-Musteranleitung kreiert! Damit gelingt jedem das Freundschaftsarmband. Probiert es selbst aus, am besten mit einer Freundin oder euren Kindern! 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das perfekte Knüpfarmband

 

Schritt 1:

Ihr schneidet jeweils von vier verschiedenfärbigen Strickgarnen einen etwa 135 Zentimeter langen Faden ab. Wenn ihr drei Farben habt, dann nehmt ihr zwei Fäden pro Strickgarn. 

 

Schritt 2:

Selbstgeknüpftes Freundschaftsarmband zurechtknüpfenAls Nächstes knotet ihr die Fäden zehn Zentimeter entfernt vom Ende zusammen und befestigt den Überstand mit einem Klebeband auf der Tischplatte. Ihr wollt bequem vor dem Fernseher knüpfen? Dann nehmt einen Polster und eine Sicherheitsnadel zur Hand, und schon könnt ihr die Bastelei auf die Couch verlegen!

 

Schritt 3:

Schöner Freundschaftsbeweis zum Nachmachen, Schritt für SchrittAb jetzt heißt‘s Konzentration! Nehmt euch die PDF-Vorlage, welche ihr am Ende des Beitrages findet, und studiert einmal das Muster. Dann geht’s endlich los mit der Knüpferei! Wichtig: Bei jedem Knoten gibt es einen Knüpf- und einen Leitfaden. Damit das Band später auch schön gleichmäßig wird, ist es wichtig, den Faden immer straff zu spannen!

 

Schritt 4:

Freundschaftsarmband in verschiedenen Farben flechtenGestartet wird mit dem Faden ganz links: Legt ihn über den zweiten Faden und zieht das Ende durch die Schlaufe von hinten nach vorne. Kleiner Tipp: Wenn die erste der beiden Schlingen besonders straff gezogen wird und die zweite dafür etwas lockerer, schaut das Freundschaftsband schön gleichmäßig aus!

 

Schritt 5:

Jetzt wiederholt ihr den Vorgang immer wieder. Das heißt: Der erste Faden bleibt der Knüpffaden, der zweite ist immer der Leitfaden. Anhaltspunkt: Ihr müsstet nach diesen fünf Schritten nun einen Doppelknoten in der Farbe des Fadens haben, der am Anfang links lag. Genau dieser Faden bleibt für die erste Reihe euer Knüpffaden.

Jetzt wird’s nochmal knifflig: Denn nun zieht ihr mit derselben Technik zwei Schlingen um den Faden, der an dritter Stelle von links liegt. Auch mit dem letzten Faden müsst ihr diesen Vorgang wiederholen.

Nun habt ihr eine Reihe von Doppelknoten in der Farbe des ersten Fadens. 

 

Schritt 6:

Freundschaftsarmband selbst knüpfenAn dieser Stelle müsste nun der aktuelle linke Faden euer Knüpffaden sein. Den schlingt ihr wieder von links nach rechts mit je zwei Doppelknoten um jeden der drei Fäden. Und schon ist auch die zweite Reihe fertig! Jetzt knotet ihr einfach so lange weiter, bis euer Freundschaftsband die gewünschte Länge erreicht hat.

 

Schritt 7:

Schöne Knüpfarmbänder als Freundschaftsbeweis am HandgelenkWenn ihr fertig mit dem Knüpfen seid, öffnet den oberen Knoten und flechtet die losen Enden am unteren und oberen Ende zu jeweils einem kleinen Zopf.

Jetzt das Band noch mit einem festen Knoten verschließen und fertig ist euer DIY-Freundschaftsarmband!

 

Nicht nur ihr werdet begeistert sein vom persönlichen Knüpfarmband, sondern eure Freunde auch.

Eure Jasmin

Beitrag von Jasmin