>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Bemaltes Porzellan mit Teegebäck

Frühling auf dem Teller: Porzellan bemalen mit Line Art

Fundstücke vom Flohmarkt, Erbstücke von den Großeltern oder einfach nur weißes langweiliges Porzellan – bei den meisten von uns türmt sich das Geschirr in den Küchenschränken. Doch jetzt im neuen Jahr ist die ideale Gelegenheit ungenutzte oder abgeschlagene Stücke zu entsorgen und langweiliges Porzellan etwas aufzupeppen. Denn mit Porzellanfarbe und etwas Fantasie könnt ihr aus schlichten Tellern tolle Unikate und kreative Geschenke für eure Liebsten zaubern, die es so mit Sicherheit nirgends zu kaufen gibt. 

Teller mit Line Art-Blumen bemalt, daneben Teegebäck und ein KaffeeAls Motiv habe ich mich für filigrane Ein-Strich-Zeichnungen entschieden. Die dicken und dünnen Pinselstriche tauchen derzeit einfach überall auf und zeichnen sich durch ihr einfaches und minimalistisches Design aus. Die perfekte Kunst also für meine neuen Teller, die von der Motivauswahl und den Farben schon sehr an den Frühling erinnern. Wir verkürzen uns einfach die Wartezeit und in der Anleitung heute erfahrt ihr, wie ihr in wenigen Schritten eure Teller mit Tulpen, Rosen und Co verschönert. 

Weiße Teller, Pinsel, Farben, Klebeband, Stifte und eine Tasse als Utensilien auf dem Tisch

Einfach und persönlich: Porzellan individuell bemalen 

Ihr benötigt dafür:

  • Porzellan in Weiß und ohne Verzierungen
  • Porzellanfarben bzw. Porzellanstifte in euren Wunschfarben
  • weichen Pinsel
  • Abdeckband
  • weichen Bleistift
  • OMBIA Wattestäbchen und SOLO Küchenpapier zum Ausbessern

Optional:

  • Vorlage „Blumen“
  • Graphit- oder Kohlepapier 

So einfach geht’s:

Schritt 1

Reinigt zunächst das Porzellan gründlich mit heißem Wasser und etwas Spülmittel. Es sollte fettfrei und trocken sein, damit die Farbe später auch gut haftet.

Schritt 2

Mit dem Klebeband wird der bemalte Bereich abgeklebt und gerade Linien entstehenAnschließend mithilfe des Abdeckbands einen Teil des Tellers abkleben und mit einem Pinsel die gewünschte Porzellanfarbe deckend auftragen. Da ich einen schönen matten Effekt haben wollte, habe ich Kreide-Glasfarbe verwendet. 

 

Schritt 3

Mit einem Stift werden schmale Linien wie zum Beispiel die Blume auf den Teller gezeichnetNachdem die Farbe vom ersten Auftragen getrocknet ist, könnt ihr mit einem weichen Bleistift euer Wunschdesign auf den Teller vorzeichnen. Sollten die ersten Versuche nicht gelingen, könnt ihr die Bleistiftspuren ganz leicht mit etwas Spülmittelwasser wieder entfernen. Am besten übt ihr die Einstrich-Zeichnungen zuvor aber auf einem Blatt Papier. Mit der Zeit hat man den Dreh raus und mit etwas Schwung entstehen sehr schöne florale Motive.

 

 

Schritt 4

Die Blumenblüten werden mit Farben ausgemaltSobald ihr mit eurem Entwurf auf dem Teller zufrieden seid, könnt ihr die Konturen und Linien mit einem Porzellanstift nachfahren.

 

Schritt 5

Vier Teller liegen zum Trocknen der Farbe auf einem BlechMit einem weichen Pinsel und der gewünschten Porzellanfarbe nun nach Belieben Teile der Blumen ausmalen. Achtet jedoch darauf, die Bleistiftstriche nicht mit Farbe zu übermalen, da ihr diese nach dem Einbrennen einfach wieder abwischen könnt. Mein Tipp - Teller bemalen mit Vorlage: Wenn euch das Selbstzeichnen zu schwierig ist, könnt ihr auch gerne meine Vorlagen verwenden.

 

Schritt 6

Zum Übertragen benötigt ihr nur noch Kohle – oder Graphitpapier. Dieses mit einem Stück Klebeband auf die gewünschte Stelle am Teller kleben und die ausgedruckte Vorlage darüberlegen. Mit einem spitzen Bleistift das Motiv auf der Vorlage nachzeichnen. Nun solltet ihr die Konturen auf dem Porzellan sehen und könnt sie mit dem Porzellanstift nachmalen. 

Schritt 7

Drei Teller ganz individuell mit Blütendekoration verziert auf einem Tisch, daneben Löffel in Holzoptik und eine KerzeNach einer Trocknungszeit von drei bis vier Stunden an der Luft könnt ihr euer Design nun fixieren: Stellt dazu das Porzellan zunächst in den kalten Backofen und brennt es bei 160°C für 90 Minuten bzw. nach Herstellerangaben ein. Anschließend im geschlossenen Ofen abkühlen und aushärten lassen.

 

Teller mit Line Art bemalt, auf einer Kaffeetafel mit Gebäck und Dekoration aus Tulpen und KerzenTipp: Das Porzellan ist nun wasserfest und speichelecht. Für eine längere Haltbarkeit und, weil ich der Spülmaschine doch nicht ganz traue, empfehle ich trotzdem das Geschirr vorsichtig per Hand zu spülen.

Ich hoffe ihr habt nun auch Lust bekommen, euch euer eigenes Service zu designen. Diese Idee eignet sich natürlich auch prima für Tassen, Vasen, Gläser und vieles mehr. Schaut doch mal in euren Schränken was ihr so zum Aufpeppen findet. 

Ich wünsche euch viel Spaß mit euren Kunstwerken!

 

Bis bald 

eure Rebecca von Sinnenrausch

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch