>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
DIY Eis-Windlichter für kalte Tage, dekoriert mit Blättern, Beeren und Zapfen

Kunstwerke auf Zeit: DIY Eis-Windlichter für kalte Tage

Die Temperaturen bei uns in Tirol liegen seit Tagen unter Null Grad. Für mich ja ein bisschen zu frostig, wenn ich ehrlich bin, aber für meine DIY Deko-Idee nahezu perfekt. Heute möchte ich euch nämlich zeigen, wie ihr wunderschöne Eis-Windlichter für den Garten oder den Balkon selber herstellen könnt.

Unser Balkon wird im Winter immer etwas stiefmütterlich behandelt und könnte ruhig etwas einladender aussehen. Abhilfe sollen da dekorative Eislichter schaffen. Die Grundidee ist, verschiedene Blätter, Beeren oder Zweige in Wasser einzufrieren und sie anschließend im Licht der Kerzen und der Wintersonne kräftig funkeln zu lassen.

DIY Eis-Windlichter mit Naturmaterialien

DIY Eis-Windlichter auf einem Teller mit Kunst-Schnee und ZapfenAlles was ihr dazu braucht, findet ihr in der Küche und in der Natur und sobald der Wetterbericht Minusgrade ankündigt, könnt ihr auch schon direkt loslegen.

 

Ihr benötigt dafür

Utensilien für die DIY Eis-Windlichter sind Getränkekartons und Joghurtbecher sowie Materialien aus der Natur zur Dekoration

  • verschieden große Getränkekartons und / oder Joghurtbecher, die man ineinander stellen kann
  • Beeren, Blätter, Tannengrün, kleine Zapfen, Gräser etc.
  • Cuttermesser oder Schere
  • Holzspieße / Steine zum Beschweren
  • Eiswürfel und Wasser
  • Teelichter
  • eisige Temperaturen und etwas Geduld

So wird's gemacht

Schritt 1

Nehmt zunächst zwei Getränkekartons mit unterschiedlichen Durchmessern und schneidet diese mit einem Bastelmesser oder einer Schere auf die gewünschte Größe zu. Wichtig ist, dass ihr Kartons verwendet, die man ineinander stellen kann und, dass auch genügend Zwischenraum (mind. 1cm) zwischen den beiden Kartons bleibt. Ansonsten werden die Wände eurer Windlichter zu dünn und würden viel zu schnell schmelzen oder brechen.

Zum Fixieren und damit nichts mehr verrutschen kann, mit der Spitze einer kleinen Schere in beide Kartons vorne sowie hinten kleine Löcher auf gleicher Höhe stechen. Anschließend zwei Holzspieße durch die Löcher beider Kartons stecken.

 

Schritt 2

Kaltes Wasser, Eiswürfel und Früchte bzw. Pflanzen nach und nach in die Form für das Windlicht füllen Den so entstandenen Zwischenraum könnt ihr nun nach Herzenslust mit Naturmaterialien auffüllen. Beginnt zunächst mit einer Schicht zerstoßener Eiswürfel. So verhindert ihr, dass die Beeren und Blätter beim Wasser einfüllen gleich nach oben an die Oberfläche schwimmen. Dafür die Eiswürfel in einen Gefrierbeutel füllen, mit einem Geschirrhandtuch umwickeln und dann mit einem Nudelholz auf einer festen Unterlage zerschlagen.

Anschließend könnt ihr verschiedene Beeren, Zweige und sogar getrocknete Früchte einschichten. Am besten eignen sich dafür Tannengrün, Blätter, kleine Äste, Gräser, getrocknete Orangen oder Zitronenscheiben, Eukalyptus, Olivenzweige oder auch Efeu.

Zwischendurch immer wieder zerstoßene Eiswürfel mit einfüllen. Zum Schluss noch kaltes Wasser bis zum Rand anfüllen und die Kartons bei Minusgraden für 1-2 Tage ins Freie bzw. für einige Stunden ins Gefrierfach stellen.

 

Tipp: Verwendet ihr destilliertes oder abgekochtes Wasser, wird das Eislicht glasklar, mit normalem Leitungswasser erhalten eure Windlichter eine leichte Trübung.

Anstatt der Getränkekartons könnt ihr auch Joghurtbecher und kleine Teelicht-Gläser mit verschiedenen Durchmessern verwenden. Zum Beschweren füllt ihr einfach ein paar Steine in die kleinen Gläser und stellt die Becher ebenfalls für einige Stunden in den Gefrierschrank. 

 

Schritt 3

Nachdem die Eislichter vollständig durchgefroren sind, könnt ihr die Kartons kurz unter fließendes, warmes Wasser halten und den Eisblock langsam herauslösenNachdem die Eislichter vollständig durchgefroren sind, könnt ihr die Kartons kurz unter fließendes, warmes Wasser halten und den Eisblock langsam herauslösen. Anschließend auch etwas warmes Wasser in den inneren Karton füllen. So wird das Eis rund um den Karton aufgetaut und lässt sich nach wenigen Sekunden problemlos herausziehen.

 

Schritt 4

Kleine Gläser mit Teelichtern in die gefrorenen Windlichter stellen. Auf einem Teller oder einer Schale anrichten Zum Schluss noch kleine Gläser mit Teelichtern in die gefrorenen Windlichter stellen. Auf einem Teller oder einer Schale anrichten - um das Schmelzwasser aufzufangen - und schnell ab nach draußen damit.

 

Ergebnis

DIY Eis-Windlichter auf einen Teller dekorieren, daneben Tannenzapfen und KerzenFertig ist die Winter-Deko für dunkle Tage.

 

Variation: Farbige Eislichter

Wenn ihr für eure Windlichter gerne farbiges Eis möchtet, mischt einfach ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe ins Wasser. Wenn sich die Farbe beim Einfrieren ungleichmäßig verteilt, ist das nicht weiter schlimm, sondern führt nur zu schönen Effekten.

Jetzt wo ich mich so über das schöne Ergebnis freue, hoffe ich doch noch auf ein paar frostige Tage und, dass das Tauwetter noch auf sich warten und meine Eiskunstwerke nicht dahinschmelzen lässt. Sollte es dennoch früher wärmer werden, könnt ihr eure Eis-Teelichter ganz einfach wieder ins Gefrierfach stellen und bei der nächsten Kältewelle wieder im Garten oder auf dem Balkon dekorieren.

Ich wünsch euch viel Spaß mit dieser einfachen Winter-Bastelei.

Bis bald,
eure Rebecca

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch

Ähnliche Kategorien

Kräuterpeeling | Tischkalender