>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgende Produkte zurückgerufen wurden: ADVENTURIDGE Kinder-Rückentrage des Lieferanten S.A. Sport-Import GmbH, Artikel-Nr. 804707 aufgrund einer möglichen Sturzgefahr

 Mehr Informationen


Zutaten für 8 Stück

  • 0,12 l ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Milch
  • 0,12 l Steir. Weißburgunder
  • 1 Würfel Germ
  • 1 TL HAPPY HARVEST Feinkristallzucker
  • 500 g KORNGOLD Weizenmehl, glatt
  • 60 g Staubzucker
  • 5 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Freiland-Ei-Dotter
  • 120 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Butter
  • 1 Stk. Bio-Zitronenschale
  • 0,5 TL Kurkuma
  • 1 Prise LE GUSTO Meersalz unjodiert, fein
  • 1 Stk. Ei zum Bestreichen
  • 8 Stk. Osterei, gefärbt

Zubereitungsart

  1. Zuerst die Milch erwärmen (handwarm).
  2. Dann frische Germ zerbröseln und mit 2 Teelöffeln Milch und einem Teelöffel Feinkristallzucker glatt rühren und an einem warmen Ort zu einem Dampfl aufgehen lassen.
  3. Butter zerlassen. Mehl, Eidotter (die Eierschalen jedoch für später aufheben), Staubzucker, Dampfl, Butter, Weißwein (Zimmertemperatur), Salz, Kurkuma, Zitronen-Zesten und Milch gemeinsam zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Entweder mit der Küchenmaschine oder mit der Hand kneten. Die Milch nach und nach eingießen - eventuell wird nicht die gesamte Menge benötigt.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer bemehlten Rührschüssel zugedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
  5. Den Germteig herausnehmen, kurz zusammenkneten und wieder in die Schüssel zurückgeben, mit einem Tuch zudecken und erneut an einem warmen Ort aufgehen lassen. Dafür immer das Backrohr auf 50°C vorheizen und dann die Teigschüssel ins Backrohr stellen. So hat es der Teig schön warm und kann in Ruhe aufgehen.
  6. Auf den 2. Aufgehvorgang kann auch verzichtet werden, falls es schnell gehen muss. Allerdings wird der Teig umso feinporiger und geschmeidiger, je mehr Ruhe er hat und je öfters er aufgeht.
  7. Nun den Germteig in acht gleich große Teigstücke teilen und zwischen den Händen zu Kugeln formen. Die Teigkugeln auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Die Teigkugeln erneut im noch warmen Backrohr aufgehen lassen. Dafür das Blech ins Backrohr schieben.
  8. Nun das Backblech wieder aus dem Backrohr nehmen, das Backrohr auf 160°C Heißluft vorheizen.
  9. In der Zwischenzeit die Teigkugeln mit einer Schere zweimal einschneiden, so dass das typische Pinzenmuster entsteht In die Mitte nun eine Hälfte der Eierschalen setzen und vorsichtig ein wenig andrücken. Nach dem Backen und Auskühlen wird die Schale dann durch ein gefärbtes Ei ersetzt.
  10. Die Pinzen ca. 15 bis 20 Minuten backen, so dass sie eine schöne goldbraune Farbe bekommen.
  11. Pinzen auskühlen lassen, die Eierschalen vorsichtig entfernen und durch gefärbte harte Eier ersetzen.

Tipp

  • Übrig gebliebene Pinzen schmecken übrigens auch herrlich am nächsten Tag! Dafür am Besten in einem Brotsack lagern, so dass sie nicht austrocknen.