>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen


Zutaten für 4 Portionen

  • Terrine:
  • 180 g Polenta
  • 1 EL Tomate, getrocknet
  • 80 g LYTTOS Schafkäse
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Zwiebel, fein gehackt
  • 2 EL CASTELLO Olivenöl extra nativ
  • 250 ml Wasser
  • 180 ml Gemüsefond
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Freiland-Ei
  • Tomatensoße:
  • 0,5 Zwiebel, rot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL CASTELLO Olivenöl extra nativ
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 800 g Tomate, passiert
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Maizena

Küchengeräte

  • Kastenform,feuerfeste Schüssel mit Wasser

Zubereitungsart

  1. Terrine:
  2. Die fein gehackten weißen Zwiebeln in Olivenöl glasig anschwitzen. Danach die Polenta dazugeben und mitrösten. Mit Wasser und Rindssuppe oder Gemüsefond aufgießen. Die Polenta etwa 15 Minuten lang fertig kochen und so lange rühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  3. Danach die geschnittenen getrockneten Tomaten, gehackte Petersilie, Schafskäsewürfel und Eier vorsichtig unter die Masse heben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die Polentamasse in die mit Folie ausgelegte Kastenform füllen. Bei 90 °C etwa 40 Minuten in den Backofen stellen.
  4. Danach die Terrine abkühlen lassen und stürzen. In ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl knusprig anbraten. Mit der Tomatensoße und frischem Gemüse anrichten und genießen.
  5. Tomatensoße:
  6. Die fein gehackte Zwiebel in etwas Olivenöl gold-gelb anrösten. Danach den Knoblauch und den Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Mit den passierten Tomaten aufgießen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und dem Lorbeerblatt abschmecken. Falls mehr Bindung erwünscht ist, Maizena in etwas kaltem Wasser auflösen und die Soße eindicken, kurz aufkochen.
  7. Frühlingsgemüse:
  8. Verschiedene Gemüsesorten der Saison − Karotten, Lauch, Kohlsprossen, Champignons, Paprika oder dergleichen − je nach Belieben in gleichmäßige Stücke schneiden, in etwas Olivenöl anrösten und mit Salz, Pfeffer und frischen Gartenkräutern ab­schmecken.

Tipp

  • Köchin Nora Gregoritsch empfiehlt, ein feuerfestes Schüsserl mit Wasser in den Ofen zu stellen, damit sich Dampf bilden kann.