>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Zutaten für 4 Portionen

  • Für die Schupfnudeln:
  • 500 g Kartoffeln, mehlig
  • 3 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Freiland-Ei Eigelb
  • 1 EL Speisestärke
  • 100 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Weizenmehl
  • etwas ZURÜCK ZUM URSPRUNG Mehl, glatt
  • etwas LE GUSTO Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Muskatnuss
  • Für die Beilagen:
  • 130 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Butter
  • 1 Stk. Hokkaido-Kürbis
  • 200 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Wacholderspeck
  • 1 Stk. Zwiebel
  • etwas Salbeiblatt
  • etwas LE GUSTO Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsart

  1. Für die Schupfnudeln die Erdäpfel in der Schale im Druckkochtopf weich kochen. Etwas überkühlen lassen und dann schälen.
  2. Die Erdäpfel noch warm durch die Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen.
  3. Eigelb, Speisestärke, Mehl, Meersalz, Muskatnuss und Pfeffer zu den Kartoffeln geben und rasch zu einem Teig verkneten. Der Teig sollte schön kompakt sein. Ist er noch zu klebrig, einfach noch etwas Mehl dazu geben. Anschließend abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in ca. 6 Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer Rolle von 2 cm Durchmesser formen. Die Rolle in 2 cm breite Stücke schneiden. Nun die Teigstücke zwischen den Fingern und Händen zu Nudeln formen.
  5. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, kräftig salzen. Die Schupfnudeln in das kochende Wasser geben. Sobald die Nudeln an die Oberfläche steigen, den Topf zur Seite stellen und die Schupfnudeln noch 2 Minuten ziehen lassen. Die Nudeln herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  6. Kürbis halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke (Spalten) schneiden.
  7. Zwiebel schälen, halbieren und in Spalten schneiden.
  8. Den Speck in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden.
  9. Backrohr auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  10. 30 g Butter in einer Bratpfanne schmelzen. Schupfnudeln darin von allen Seiten goldbraun anbraten.
  11. Kürbisstücke und Zwiebel in die Pfanne zu den Schupfnudeln geben. Mit den Speckwürfeln bestreuen. Etwas salzen und pfeffern.
  12. Die Pfanne nun ins Backrohr auf die mittlere Schiene stellen und 25 bis 30 Minuten braten, bis der Kürbis gar ist.
  13. Restliche Butter (100 g) in einer Pfanne schmelzen, die Salbeiblätter hineingeben und knusprig braten. Schupfnudeln mit Salbei-Butter übergießen und servieren.